1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kurzatmigkeit durch fibro????

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Petra0507, 20. November 2009.

  1. Petra0507

    Petra0507 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hallo zusammen,

    ich habe seid 3 jahren fibro und ra.zu vielen anderen symtomen ist bei mir eine starke kurzatmigkeit dazu gekommen. es wird immer schlimmer und die ärzte finden nichts.ich war schon beim lungenfacharzt der nur eine cronische bronchitis festgestellt hat und beim kadiologen der festgestellt hat das mein herz in ruhe viel zu schnell geht. ich kann keine treppen mehr laufen, weil es mir dann sehr schlecht geht und ich denke ich ersticke. wenn ich einkaufen gehe dann muß ich im schneckentempo laufen weil ich nach ein paar metern schnaufe wie eine alte dampflok. wenn ich morgens aufstehen muß habe ich das gefühl das ich gar nicht geschlafen habe,ich bin den ganzen tag müde und kaputt.ich bin nicht mal mehr in der lage mein haushalt vernünftig zu machen weil ich nach jeder tätigkeit mich erstmal hinsetzten muß und mich ausruhen muß.ich war früher immer flink wie ein wiesel,habe alles in null kommanix fertig gehabt und jetzt kann ich fast nix mehr machen.

    wer kann mir sagen woher diese atemnot kommt???
    Bitte helft mir!!

    lg
    petra
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Petra
    Hinter diesen Problemen muß nicht die Fibro stecken, es können schlicht die Medikamente sein, die Du nehmen mußt. Hast Du daraufhin schon mal die Beipackzettel durchgelesen?
     
  3. Petra0507

    Petra0507 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    hallo tennismietze,

    ich habe mal die beipakzettel meiner medis durchgelesen. erhöter herzschlag war mit dabei,aber diese starke kurzatmikeit war nicht als nebenwirkung angegeben.ich muß noch dabei sagen das mir auch ständig übel ist und ich magenschmerzen habe.

    lg petra
     
  4. roco

    roco Guest

    willkommen im club.... bei mir fing das mit hohem blutdruck an, kurzatmigkeit und hoher puls (des is der herzschlag). des kommt, zumindest bei mir, vom vegetativen nervensystem---> kurz, seit ich ein anderes antidepressivum nehme sind die symptome merklich besser geworden... der puls ist immernoch ein wenig hoch und des gefühl zuwenig luft zu bekommen ist auch noch ein wenig da. auch diese leichte übelkeit, aber wie gesagt, es ist besser geworden... vielleicht liegts bei dir auch irgendwie in der richtung?

    lg rocfra
     
  5. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,

    wenn Du schon vor drei Jahren die Diagnose Fibromyalgie bekommen hast...
    Wurde denn damals keine Ausschlußdiagnostik bei Dir gemacht??Dazu gehört doch auch der Kardiologe (war zumindest bei mir so).

    Liebe Grüße,
    die Akki ( Knuddel)
     
  6. Petra0507

    Petra0507 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    hallo,
    also bei mir wurde damals in der rheumaklinik nur ein ekg gemacht. bei meinem H arzt wurde ekg,langzeit ekg gemacht was ok war. beim kadiologen wurde ein herz ultraschall gemacht was ok war,beim lungefacharzt wurde eine röntgen aufnahme, eine Lufo gemacht die auch eigentlich ganz gut ausgefallen ist .das einzige was die festgestellt haben ist eben der hohe blutdruk und das mein herz zu schnell geht.ach ja, und wasser hatte ich in den beinen.es wurde nur die cronische bronchitis festgestellt. antidep habe ich vor 4 wochen alle abgesetzt. ist aber keine besserung eingetreten, im gegenteil,es wird immer schlimmer. habe dazu noch magen darm probleme dazu bekommen,kopfscmerzen, total kranksein gefühl eben. ich weiß echt nicht mehr weiter. habe schon dran gedacht das ich ein schub habe.

    lg petra
     
  7. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra,

    okay,ich verstehe.
    Dann wurde ja tatsächlich schon Herz und Kreislauf gründlich gescheckt.
    Wie sieht es orthopädisch aus?Warst Du beim Röntgen,MRT oder CT?Ist die Wirbelsäule in Ordnung? Mein Physio hat mir neulich gesagt,dass Wirbelsäulenveränderungen auch andere Symptome vortäuschen können.Z.B.Bauch oder Unterleibsschmerzen oder aber auch Herzinfarktähnliche Symptome....

    Von welchen Schub sprichts Du?

    Was das Wasser oder Ödeme in den Beinen angeht...das habe ich zur Zeit auch ganz schlimm und weiß nicht,woher es kommt.

    Liebe Grüße,
    die Akki ( Knuddel)
     
  8. roco

    roco Guest

    an die wirbelsäule würde ich jetzt auch mal denken... vielleciht ne blockierung in der brustwirbelsäule... von da können solche symptome auf jeden fall kommen...
     
  9. Nicelchen

    Nicelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hatte auch erstickungsgefühle mein Mann brachte mich ins Krankenhaus da wurde es auf die Opiate geschoben als ich aber mit dem ausschleichen vom Cortison fertig war war es auch mit der Atemnot vorbei.Mein Rheuma Arzt meint zwar das kann nicht sein habe aber seid 1 Jahr keine Beschwerden mehr nehme kein Cortison mehr komischer weiße sagte die Betriebsärztin dann hätte ich wohl eine Allergie gegen Cortison.Schöne Grüße Nicelchen:a_smil08:
     
  10. roco

    roco Guest

    die symptome können aber auch wirklich im zusammenhang mit der fibro stehen:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/f/fibromyalgie.html

    Vegetative Symptome

    • kalte Hände
    • trockener Mund
    • Verstärktes Schwitzen (Hyperhidrosis) im Bereich der Hände
    • Verstärkte Reaktion der Haut auf äußeren Druck (Anhaltende Rötungen bei Zeichnungen auf der Hautoberfläche = Dermographismus)
    • Kreislaufbeschwerden („orthostatische Beschwerden“, lage- und lagewechselabhängiger Schwindel)
    • Auffällige Veränderungen des Herzrhythmus in Abhängigkeit vom Ein- und Ausatmen („respiratorische Arrhythmie“)
    • Zittern (Tremor) in den Händen
    Funktionelle Störungen

    • Schlafstörungen
    • Beschwerden im Bereich des Magen-Darm-Traktes („gastrointestinale Beschwerden“ wie Darmträgheit / Verstopfung (Obstipation) oder Durchfall (Diarrhoe); Reizdarm-Symptomatik („irritables Colon“)
    • Beklemmungsgefühl im Hals („Globusgefühl“)
    • funktionelle Atembeschwerden
    • Veränderungen bei der Reizwahrnehmung auf der Haut, z.B. Ameisenlaufen, Kribbelgefühle etc. („Par- (Dys-) ästhesien“)
    • funktionelle Herzbeschwerden
    • Schmerzen oder unangenehme Empfindungen beim Wasserlassen und / oder in der Blasenregion („Dysurie“) und / oder Schmerzen bzw. unangenehme Empfindungen bei der Regelblutung („Dysmenorrhoe“)
     
    #10 21. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2009
  11. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    bei mir wurde jetzt bei der Lungenfunktion eine mittelschwere Diffusionsstörung festgestellt, ich habe eine " evtl." Fibro mit 17/18 Druckpunkten und 10/14 Kontrollpunkten.

    Die Kurzatmigkeit kenne ich seit einigen Jahren, wurde aber immer gnoriert, das läge am rauchen.......... habe vor 20 Jahren aufgehört !!!!!

    Wurde bei dir schon eine LuFu gemacht ??

    Hallo rocofra,

    die von dir beschriebenen Symptome sind bei mir laut neuestem Arztbrief der Rheuma TK Char. Berl. nur Ausdruck einer Somatisierungsstörung........
    Was soll ich davon halten??

    Irgendwie denke ich die Ärzte glauben wir kommen nur deshalb weil wir nix besseres mit uns anzufangen wissen.......:(:(:(:(

    LG petra
     
  12. roco

    roco Guest

    ich reg mich über diesen scheiß nich mehr auf... des was die psychosomatisch nennen und passt nenn ich fibro, weil ich besser informiert bin als die... und was ich nicht ändern kann soll mich ja nicht belasten... also wayne...

    lg rocofra
     
  13. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rocofra,

    naja normal würde ich das auch übersehen, aber da steht auch noch das in den nächsten Jahren kein RA Schub zu erwarten ist............... und ich muss im Dezember die Verlängerung der EM-Rente beantragen :sniff::sniff:

    Da machen solche Formulierungen Angst und Wut :mad::mad:
     
  14. roco

    roco Guest

    gut, des wusst ich natürlich nicht, also hin und des reklamieren (wenn möglich)...

    ach und das kein schub zu erwarten ist.... ich wollt schon immer mal zu nem hellseher... gibst du mir die anschrift?

    die ham wohl einen an der waffel?
     
  15. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Fibro und Schub,
    das passt eh nicht.
    144 Symthome,bei Fibromyalgie und in jedem Forum die
    gleichen Fragen,auf die wir keine Antwort wissen.
    Ich weiss nicht,warum ich 5 jahre frei war,von Schmerzen.
    Fibroschmerzen,halten bei mir etwa 3 Tage.
    Bin ich unvernünftig,werden die schmerzen stark,wenn ich es zulasse,
    das es mir zu kalt wird.Da hilft aber ein warmes bad oder eine warme Dusche.
    Passt auf euch auf.
    Gitta
     
  16. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Dre Schub bezieht sich nicht auf die Fibro sondern auf die Rheumatoide Arthritis !!

    LG petra
     
  17. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Leider!!!
    Das meine ich ernst,gehen immer mehr Fibros dazu über,von einem
    Schub zu schreiben,wenn ihnen etwas quer hängst.
    Meine Diagnose seit gestern,sagt auch wieder mal alle Points reagieren
    obwohl ich gute Schmerzmittel habe,
    Dann habe ich noch eine Bitte:
    Nicht alles aus den Zusammenhan reissen.
    Das mag ich überhaupt nicht.
    Biba und gute Nacht.
    Gitta
     
  18. roco

    roco Guest

    mein arzt spricht sehr wohl von schub und meint damit das schubweise auftreten der "verstärkten schmerzaktivität".

    und nett, wenn es "den fibro´s hängt etwas quer" genannt wird..., hab ich noch nicht oft genug gehört....

    sei froh, das du schmerzmittel hast, die anschlagen. ich bin nicht in dieser glücklichen lage und kenne schmerzfreiheit schon lange nicht mehr. nur schwache, mittlere oder starke schmerzen. und da kann ich dann schon sagen, ob der schmerz sich verstärkt oder mir nur etwas quer hängt.

    solche sprüche hängen mir, aber zum hals raus...
     
  19. Petra0507

    Petra0507 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    also, so ganz kann ich da nicht zustimmen das fibro nicht in schüben kommt.bei mir wurde es vor 3 jahren festgestellt als ich mich vor schmerzen fast nicht mehr bewegen konnte.jetzt habe ich zwar nicht so starke schmerzen, ich beschreibe das mal so, einen dauerschmerz in den gelenken,im nackenbereich und wenn kalt oder feucht wird auch schlimmer. was mich aber mehr fertig macht sind die nebenwirkungen ,müde ,konzentrationschwäche, starke kurzatmigkeit die immer schlimmer wird. ich habe immer ein gefühl das mir jemand den brustkorb zudrückt.wenn ich mich belaste das heißt nur vom wohnzimmer in die küche gehen dann fange ich schon wieder an zu hecheln.immer das gefühl haben als wenn man eine schwere grippe hintersich hat und man erst wieder zu kräften kommen muß. schlafstörungen,nachts krämpfe in den beinen. das hatte ich damals auch alles.war aber nach kh aufenthalt und reha alles besser geworden.seid einem halben jahr wird aber alles wieder schlimmer und meine HA findet keine organischen ursachen. ich war beim kadiologen,der hat ein herzultraschal,herzecho und röntgen gemacht. das einziege was rausgekommen ist, mein herz schlägt viel zu schnell im ruhezustand.beim lungenfacharzt wurde eine lufu und röntgenaufnahmen gemacht,der hat nur festgestellt das ich eine chronische bronchitis habe.
    aber für alle anderen symtome findet sie keine ursache.deshalb hatte ich den gedanken das es wieder ein fibro schub ist,villeicht auch ein cp schub weil mir vermert die gelenke schmerzen.
    lg
    petra
     
  20. RHartung

    RHartung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    auch habe entsetztliche Atemnot, fühle mich sehr schnell erschöpft. Vor Jahren wurde bei mir auch Asthma bronchiale diagnostiziert, bekam dagegen auch Medikamente.
    Letzten Herbst hatte ich beim HNO-Doc einen Allergietest (Hausstaub) machen lassen und wollte mich desensibilisieren lassen. Wollte er nicht, da ich Morbus Basedow habe und damit nicht konstant genug bin dafür. Ok, muss ich wohl durch dachte ich. Gestern war ich beim Lungenarzt, sollte ich von der Reha aus machen lassen weil ich allergisch auf die Medikamente reagiert habe und was sagt er: sie haben keine Asthma bronchiale, sondern ein allergisches Asthma. Was ich unbedingt noch machen sollte, und zwar beim Hautarzt, mich auf Medikamenten-Zusatzstoffe testen lassen.
    Ich wollte dir damit nur sagen, falls du zu einer Allergie neigst, lass es testen es könnten sich noch weitere heraus kristallisieren.
    Übrigens mein Herz muss ich auch nochmal checken lassen, Herzrhythmusstörungen, wurde auch bei der Reha entdeckt.
    Viel Glück