1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kukana und der „He Who Must Not Be Named“

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Wolfwolf, 3. Juni 2006.

  1. Wolfwolf

    Wolfwolf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kukana,

    bekomme ich jetzt von Dir den “He Who Must Not Be Named”-Status?

    Was habe ich unternommen? Ich habe die vollständige Information über eine „Alternative“ (vor allem für „Neu-Betroffene“) an „r-o“ übergeben. Dazu gehörten auch alle wichtigen Details, die es für einen „Betroffenen“ leichter macht sich durch das allgemeine Informationschaos durchzukämpfen.
    Was ich auch versucht habe, ist die schon bei „r-o“ eingetretene schiefe Informationslage gerade zu rücken. Diesen Korrekturbedarf habe ich unterschätzt - und manchmal auch zu genervt reagiert.

    Wie andere in die entstehende Diskussion bzw. Meinungsaustausch eintreten – dafür kann ich nichts. Aber so starre, kontroverse Reaktionen habe ich nicht erwartet.
    Mich in die Ecke der finanziellen Nutznießer drängen zu wollen ist absurd – dagegen verwahre ich mich.

    Ich habe von „r-o“ jahrelang Informationen erhalten, ich habe welche zurückgegeben. Das Leid und die Schmerzen zu bekämpfen
    und einigen den leidvollen Rheuma-Weg zu ersparen, daß waren meine dankbare Motive.

    Deinem Vorschlag folgend werde ich mich wieder melden, wenn die Recherchen etwas Neues ergeben. Das Wichtigste ist dokumentiert.
    Und ich denke daß „r-o“ auch „Alternativen“ verkraftet – nicht nur „Canabis“. Und bitte, behandelt die „Neuen“ fair, die sich um Informationen bemühend bei Euch melden.

    Mit vielen Grüßen und ein schönes schmerzfreies Pfingsten.

    Wolfwolf
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi Wolf,
    ich bin sicher deine Postings sind gut gemeint, aber bei vielen Usern nicht angekommen in der Art und Weise wie gepostet wurde. Die Bitte deine ellenlangen Postings nicht immer wieder zu posten ist meines Erachtens nicht schlimm. Viele chronisch Kranke sind gar nicht mehr fähig, solche Texte zu erfassen und zu behalten. Ausserdem - wie der Thread über Weihrauch zeigt, wird auch im Archiv der alten Beiträge gelesen und somit geht hier nichts verloren.

    Sinnvoll wäre es ein Alternatives Forum zusätzlich zu installieren, der Vorschlag ist Doegi bereits unterbreitet worden, wird aber mit der Umsetzung sicher noch etwas dauern. Der Workshop im Oktober beinhaltet auch beiträge zu dem Thema: Naturgemäße Heilmethoden . Und wenn du auf R-O in der Suchfunktion nach Alternativen suchst, wirst du eine Menge finden. Es gibt nämlich nicht nur einen Wirkstoff, sondern die Natur bietet sehr viele an.


    Kukana
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Wolfwolf,

    nichts für ungut, aber "Cannabis" wir mit zwei n geschrieben. ;)

    Hier ist jeder offen für alternative Therapien, zusätzlich zur schulmedizinischen Therapie nutzen sie ja auch nicht wenige, meine Wenigkeit eingeschlossen.

    Aber Deine Postings sind in der Tat mitunter etwas anstrengend zu lesen. Zu den bekannten Beschwerden von Rheumatikern gehört leider auch ein vermindertes Konzentrationsvermögen ("Rheuma-Siebhirn"). Ich sage gleich, dass dies ganz sicher nicht an den schulmedizinischen Medis liegt, denn mit Unterstützung von diesen kann ich mich wieder sehr viel besser konzentrieren als in den Zeiten davor. Vorher, nur mit alternativen Versuchen, war es bei mir viel schlimmer.

    Mein Rat: "In der Kürze liegt die Würze."

    Liebe Grüße und ein schönes Pfingstfest!
    Monsti
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Im übrigen - damit ich meinen Senf auch noch dazu abgebe :)D ) sind gerade Online kürze Beiträge deutlich Sinniger. Die Erfahrung zeigt, dass Seiten auf denen ellenlange Berichte stehen deutlich selterner genutzt werden und bei evtl. Abstimmungen regelmässig durchfallen. Das liegt daran, dass Texte in der normalen Größe am Bildschirm wesentlich schwerer zu lesen sind und das lesen als solches (wieder auf den bildschirm bezogen) für die Augen deutlich belastender sind - woher kommen denn wohl die supervielen trockenen Augen... - eine Folge dessen, dass man beim Onlinelesen von Texten (oder allgemein von Texten auf Computerbildschirmen) deutlich seltener blinzelt und dadurch das Auge seltener benetzt wird....
     
  5. Conny37

    Conny37 Guest

    Dem kann ich nur zustimmen. Aber nicht nur wegen der Augen, sondern auch aus Konzentrationsmangel. Oft weiß ich am Ende eines so langen Beitrages nicht mehr, was da am Anfang stand.

    Gruß Conny