1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Küken an Board

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Wölkchen, 19. Dezember 2006.

  1. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo, guten Tag hier ist das Wölkchen,
    gutes Mittelalter und fleißig am lernen, was die Technik anbetrifft. Dichten, fotografieren und malen fällt mir da schon ein bischen leichter. ;)

    Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, einen "fast perfekten" Mann und vom Gemüt her bin ich ein positiver Mensch. :D

    Im Moment interessiert mich alles, was gesunde Ernährung anbetrifft. Wollen doch mal sehen, ob ich die schmerzenden Muskeln und Knochen ein wenig wiederbeleben kann. ;) Im Moment mal nicht im Krankenhaus, zum Leidwesen der Schwestern, die dann endlich mal wieder lachen und innehalten und anderer Patienten denen ich fehle. Bin dem Erdreich gerade noch entkommen und freue mich auf jedem Morgen, an dem der Tag mich begrüsst. Das Leben kann immer schön sein, man muss es nur richtig betrachten, gelle?

    Und nun fällt mir nicht mehr ein, wer Fragen hat, der fragt und ich antworte, aber vorsicht........... nicht immer :p;)

    es grüßt Wölkchen aus dem Norden
     
  2. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wölkchen,

    herzlich wilkommen im Forum. Hört man selten, dass neue Forums-Mitglieder sich als erstes für gesunde Ernährung interessieren. Die meisten fragen nach Medikamenten. Würde mich freuen, wenn das Schule macht.
    Was heisst denn, dem Erdreich gerade noch entsprungen? So schlimm?

    Gruß

    Frank aus dem hohen Norden
     
  3. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Frank,

    schlimm genug, meinten die Weißkittel und behielten mich 3 Wochen danach konnten sie mich nimmer ertragen und ließen mich für ein paar Wochen nach Haus. Toxische Medikamentenvergiftung zu spät erkannt. Auf den letzten Drücker den Notarzt angerufen, naja, mein Mann natürlich. In den Waschzetteln stehen doch immer diese ach so seltenen Probantennebenwirkungen. Ich war eine von Hundert, die es kalt erwischt hatte.

    Ich bin ganz froh, dass ich mich schon immer für Ernährung interessiert habe, dass haben mir meine Innereien die letzten Wochen echt gedankt, sie leben wieder fast normal mit mir zusammen. Und in den paar Wochen zu Hause, habe ich einiges zusammengestellt, was Nähr- und Vitalstoffe sowie auch Gewürze und Kräuter anbetrifft. Allerdings so zusammengestellt, dass jeder Dösel es versteht (ich) und in der Küche mit arbeiten kann bzw. beim Einkauf. Geht bestimmt hier einigen so, dass der Magen-Darmtrakt und die lebenswichtigen Verdauungsorgane so ihre Probs mit manchen Mahlzeiten haben wegen der vielen Medies, gelle?

    Sodele, erinnert mich daran, dass mein Magen seine zweite Abendmahlzeit braucht.
     
  4. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wölkchen,

    na dann mal herzlichen Glückwunsch.
    Hast anscheinend doch den perfekten Mann.
    Leider gibt es viel zu viele, die schon gar nicht mehr wissen
    an welcher Krankheit sie mal litten. Heute leiden die meisten
    ausschließlich an den Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen
    der Chemie, die ihnen eigentlich mal helfen sollte.

    Guten Appetit, wünsche Euch ein frohes und chemiefreies Weihnachtsfest.

    Gruß

    Frank
     
  5. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Nicht nur bei Medis muss man darauf achten, Chemie im Kochtopf habe ich mir vor Jahren mal angetan. Diese Buch hier kann ich auch empfehlen. Schon wichtig, zu wissen, was man auf den Tisch bringt.

    Marita Vollborn und Vlad Georgescu: "Die Joghurt-Lüge". Die unappetitlichen Geschäfte der Lebensmittelindustrie. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2006. 300 S., br., 19,90 [Euro].


    Reszension vom Focus

    Inhalt:

    Für dumm verkauft!

    Die Lebensmittelbranche ist eine gigantische Industrie. Im Milliardengeschäft mit den Lebensmitteln wird gelogen, betrogen und mit der Gesundheit der Verbraucher gespielt. Dieses Buch zeigt, wie die Lebensmittelindustrie funktioniert, und stellt die Akteure vor: Wer steckt eigentlich hinter dem Geschäft mit unserem Essen?

    Die Liste der Unappetitlichkeiten, die sich in unseren Supermarktregalen befinden, ist lang: dubiose Inhaltsstoffe, nicht deklariertes Gen-Food oder bestrahlte Lebensmittel. Die Lebensmittelbranche versteckt geschickt solche dem Produktimage abträglichen Inhaltsstoffe. Und immer größer wird die Zahl ihrer Opfer. Ungesunde Lebensmittel und falsche Ernährungsgewohnheiten die nicht zuletzt durch eine verdummende Marketingmaschinerie gefördert werden sind zu großen gesundheitlichen Risiken geworden und schaden unserer Gesellschaft massiv. Dieses Buch verrät, was kritische Verbraucher wissen müssen, um die Tricks der Branche zu durchschauen.
     
  6. Sam77

    Sam77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe Schlafen,hoffe auf morgigen Chaterfolg.

    Gute Nacht allerseits hätte gerne jemanden zum plaudern.Gruss Sam77:confused:
     
  7. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Sam, deine Antwort ist in deinem Thread, o.K.?
    Wenn du schon deprimiert ins Bett gehst, kanns nischt werden. Für heut nimm dir vor: Morgen wird ein toller Tag. Und schau dir vom Vergangenem die guten Dinge an bevor zu einschläfst. Holst dir sonst den dicksten Depri ins Haus, wenn du dir nur vor Augen hälst, dass man dir schon wieder net geholfen hat und Ähnliches.

    Und danke für deine Antwort auf meinen Thread. Auch wenn sie arg traurig klingt, das gehört nunmal auch zum Leben dazu. Für heut wünsche ich dir jedenfalls ein Lächeln nicht nur im Gesicht, sondern im Herzen. Du musst es nur zulassen, irgendwo hast du es nur versteckt. :)
     
  8. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Nun habe ich mal eine Frage, aber nicht lächeln, denn ich weiß wirklich noch nicht Bescheid.

    Seit meinem Krankenhausaufenthalt erst, lasse ich mir die Blutwerte auch als Kopie geben leider erst jetzt. Weiß ja, dass es ein Fehler war, weil meine Desinformation daher rührt.
    Mein Rheumatologe hat mit mir nie darüber gesprochen und mein HA, der jetzt allein mit mir sucht bist ich einen neuen Rheumatologen habe, hatte gestern keine Zeit für mich.

    RF ist auf 90++

    Grenzwert bei dem Labor ist 14

    Ist nun diese Erhöhung eher als gravierend oder für einen Schub durchaus normal einzustufen. In meiner Vita stehen die Diagnosen und im Moment sind beide Oberarme bis zum Ellenbogen entzündet und schmerzen trotz hoher Tramalgabe irre. Bei beiden Händen geht die Entzündung bis in die kleinen Finger und die Ringfinger. Heute Nacht wurde ich wach und hatte einen Schmerz, als würden diese Finger nach hinten gebogen auf dem Handrücken liegen. Ich musste erstmal Licht anmachen, weil ich es kontrollieren wollte, blöd nicht?

    Wenn ich einen neuen Rheumatologen habe, möchte ich ein wenig vorbereiteter sein und auf fordernder was die Auswertungen und Untersuchungen anbetrifft.

    Danke euch schon mal im Voraus und nun spute ich mich, damit ich meine Frühstücksrunde der "Behinderten" lustigen Frauen nicht verpasse. Mal schauen, wer mir mein Brötchen schmiert und wem ich zu Fuß Nachschub besorge. Das wird wieder eine Gaudi, wir können so herzhaft lachen über die unterschiedlichen Macken des anderen und helfen uns gegenseitig, so dass wir ohne Fremdhilfe frühstücken können.

    Bis nachher....
     
  9. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Liebes Wölkchen,

    ich möchte Dich recht herzlich hier bei uns im Forum begrüssen :).
    Ich finde es toll, dass Du nach allem, was Du so durch hast, immernoch äusserst positiv denkst. Mein Respekt.

    Über deinen RF (Rheumafaktor) kann ich nur sagen, dass er erhöht ist,
    und somit Deine chr. Polyarthritis nachweist.
    Ich hoffe, ich konnts einigermassen erklären, bin heut selbst ein wenig hippelig :D.

    Hier noch was zum nachlesen:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/r/rheumafaktor.html

    Liebe vorweihnachtliche Grüsse

    suse :)
     
  10. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke Suse,

    die Seite von deinem Link, hatte ich auch schon gelesen gehabt. Ich kann jetzt gleich telefonisch meinen HA an die Strippe kriegen und klär mal mit ihm ab, ob im Verhältnis gesehen dieser Wert höher oder niedriger ist für mich. mit den neuen Medis habe ich kein Körpergefühl mehr zum Vergleichen. Wenn die nur nicht so träge machen würden, tztztztz, ein wenig dösig hier und da ist ja manchmal wunderbar, aber so auf ewigliche Dauer, wird der Mensch da richtig sauer. ;)