1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krummer Mittelfinger

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von theaterk, 25. Mai 2011.

  1. theaterk

    theaterk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei mir wurde im letzten Jahr Arthritis festgestellt. Bisher habe ich auf Medikamente verzichtet, aber nun werde ich wohl nicht mehr drum herum kommen, denn irgendwie wird es mit meinen Gelenken immer schlechter. Momentan starke Schmerzen im Knie, so dass ich gar nicht weiß, wie ich sitzen soll und Schmerzen in beiden Händen - Fingergelenken und Handgelenken. Vor ein paar Tagen habe ich festgestellt, dass mein rechter Mittelfinger total krumm ist. Erst dachte ich, das ist eine vorübergehende Sache, aber ich kann ihn tatsächlich nicht mehr gerade biegen. Wenn ich die Hand flach auf den Tisch lege, bekomme ich denk Mittelfinger nicht runtergedrückt. An der Handinnenfläche sieht man auch deutlich eine Sehne, die sich herausdrückt. Kann das schon eine erste irreparable Deformierung sein?

    Mich würde auch noch interessieren, ob es Euch ähnlich ging: Im Jahr, bevor das Rheuma bei mir so richtig ausgebrochen ist, hatte ich ständig mit Kopfschmerzen, Unwohlsein und auch manchmal Schüttelfrost am Abend zu tun. Kann es sein, dass das schon die ersten Anzeichen waren, dass das Rheuma ausbricht?
     
  2. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo theaterk

    das klingt aber nach ganz was anderem!

    dupuytrensche kontraktur nennt sich das, das sind entzündungen an den sehnen der finger und führen zur einschrenkung. s.g knotenbildungnen und daraus entstehende einengungen. das sind unangenehme dinge, weil man den finger von allein net gerade bekommt.

    http://www.dupuytrensche-kontraktur.de/

    ich wurde mit ruhigstellung behandelt, d.h. erstmal den krummenfinger gerade gebogen(komisches gefühl, ging so leidig mit hilfe) und dann mit tape am zweiten finger festgemacht-14 tage habe ich das so getragen-dann ging es wieder.

    bei mir war es eine reizung der sehnen durch den griff der unterarmstützen. die haben die sehne gereizt-dann war das dilemma da. schau mal unter dem link nach, da findetst du einiges.

    wie gesagt, bei mir gings ohne op(welche freude! hatte auch schon sorge-das es nur mit op geht)

    alles gute! sauri:)der liebe dino
     
    #2 26. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2011
  3. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also wenn du mich fragst: ab zum Arzt.
    Das ist ja nun kein Spaß mehr und um so früher da was gemacht wird um so eher können Schäden noch behoben werden.

    Kann verstehen wenn man Angst hat und sich nicht auf die Medikamente einlassen mag, aber du steckst ja wohl grade mitten in einem Schub so wie sich das liest und auf lange Sicht muss man es einfach aufhalten und darf nicht den Kopf in den Sand stecken...

    Hast du den Finger stark belastet?
    Ich musste mal eine Weile auf Krücken gehen weil mein Knie operiert war (lange Geschichte, hat aber auch mit dem Rheuma zutun) und in der Folge hat sich ein Ellenbogen entzündet da ich ihn so ungewohnt so belastet habe - und zwar so merkwürdig, dass ich den Arm nicht mehr strecken konnte - der blieb immer auf ca. 30° stehen - da war einfach stop - irgendwas wurde da blockiert. Da hab ich es auch richtig mit der Angst gekriegt!
    Ist aber nach Schonung wieder komplett verschwunden und ich habe auch nie wieder Ärger damit gehabt.

    Ich hoffe dass es dir bald besser geht...