1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kreuzreaktion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juliane, 4. Oktober 2006.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo, kann mir mal jemand erklären was :Kreuzreaktion von HLA-B7 und HLA-B27 bedeutet? Evt. dumme Frage, aber ich finde nix. LG von Elke.
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kreuzreaktion HLA-B7 / 27

    Ich versteh das so, mal schaun...

    http://www.med4you.at/fm/fm_01_2000_hla-b27.PDF#search=%22kreuzreaktion%20HLA-B7%20HLA-B27%22

    http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/ikc/ikc-fd-hema-immu.html

    http://www.schiwara.de/fileadmin/user_upload/Fachinfo/Laborinfo/HLA-B_27_010502.pdf#search=%22kreuzreaktion%20HLA-B7%20HLA-B27%22

    Auszug aus link 3

    Also , das sieht wohl so aus, dass wenn die Kreuzreaktion Antigene nachgewiesen wird , die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung wie Morbus Bechterew, Morbus Reiter oder einer postinfektiöse Arthritis
    bzw. Psoriasisarthritis erhöht ist. ​

    Hilft Dir das weiter?

    Grüße
    Kira
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Kreuzreaktionen

    Heißt "Kreuzreaktion" dann falsch positiv? Oder ist das ein Beweis für Psa oder MB, wenn HLA-B 27 negativ ist? Ich bin 27-negativ, aber 7-positiv. Ziemlich konfuse Elke.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    dann bist du einer der selteneren fälle mit spondarthritis und b7 statt b27.
    hier kannst du nachsehen mit was b7 assoziiert ist.
    ich würde ehrlich gesagt eine 2. typisierung machen lassen.

    bei der typisierung ob hla b27 vorliegt ist b7 u.u. mal ein störfaktor
    (kreuzreaktion).

    gruss marie
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Juliane,
    ich weiß nicht ob dir das eine Hilfe ist,aber ich hatte den gleichen Befund.

    In der Rheumaklinik wurde der B27 bei mir nochmals getestet,ich wußte aber schon durch meinen Rheumadoc daß der positiv ist.

    Das steht dann:

    HLA-B 27 60%
    HLA-B 7 70%

    HLA-B 27 fraglich da evtl. Kreuzreaktion mit B7,zur Abklärung
    Versand zu ****.

    Das auswärtige Labor hat ihn dann als eindeutig positiv nachgewiesen.

    Ich habe das nicht weiter verfolgt,aber ich denke mal bei so fraglichen Ergebnissen gibt es noch andere/ein anderes Verfahren,die nicht jedes Labor ausführen kann.

    Lieben Gruß,
    Diana

    PS: Na klar gibt es die,siehe Kiras Beitrag *vor den Kopf klatsch*:o