1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

krankhaftes Schwitzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lisa8989, 8. September 2010.

  1. lisa8989

    lisa8989 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Mann hat die letzten paar Monate so stark geschwitzt, dass wir zum Arzt gegangen sind. Vor allem nächtliches Schwitzen war ein Problem.
    Dieser meinte, dass er höchstwahrscheinlich an Rheuma erkrankt sei - er aber noch einige Tests durchführen müsste um eine Diagnose feststellen zu können.

    Was können wir bei so starkem Schwitzen tun? Normalerweise schwitzt der Körper doch dann, wenn er heilt. Zum Beispiel bei einem Infekt. Das hat ja jeder schon einmal gehabt. Man schwitzt und dann ist es auch wieder vorbei.

    Aber was hilft bei "rheumatischem Schwitzen"?

    Gibt es Tabletten dagegen?

    Eure Lisa
     
    #1 8. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2010
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    das verstärkte Schwitzen ist ein Zeichen vom Körper dass er versucht sich mit der Entzündung die irgendwo im Körper aktiv ist zurecht zu kommen. Der Arzt wird sicherlich entsprechende Laborwerte nehmen um genauer sagen zu können ob es etwas infektbedingtes ist oder etwas chronisches. danach wird er die Medikation bestimmen.

    Ein Mittel weiß ich auch grad nicht, mir persönlich hilft lauwarm duschen.

    Gruß Kukana
     
  3. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    also da hilft gar nichts. Da ist bei immer so, wenn der Schub sich verstärkt. Beginnt mit Nachtschweiß. Kann da schon die Uhr nach stellen, wann der Hammer dann kommt.

    Auch bei starken Schmerzen schwitzt man. Da hilft nur ein Deostein, fleißig duschen und viel Wäsche waschen, denn Bettwäsche geht max eine Woche.

    LG

    Melly
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ...ich schwitz von morgens bis abends wie son ojjo!

    und wenn ich mal nicht schwitze, dann frier ich, weil ich so nassgeschwitzt bin!

    und wenn ich fertig bin mit dem "nassgeschwitzen-frieren", dann schwitz ich wieder...

    so kriegt man den tag auch rum!!!
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    @Puffel

    so siehst aus. denn wenn man dann auskühlt, friert man auch gleich wieder. Also wieder warm anziehen, ausziehen usw. Liegt auch oft an der Körpertemperatur. Merke sofort, wenn dir nur leicht erhöht ist. Und da Dauerschub, auch Dauerschwitzen.

    LG

    Melly
     
  6. roco

    roco Guest

    aber nicht doch mädchen... tststs

    beim mann mag das so sein... bei frauen kommt das aber nicht vom rheuma... wir werden reifer...;) und kommen in die wechseljahre... noch nie was von aufsteigender hitze gehört?:D

    tja, ich bekam von meiner ärztin mal lecker hormone zum einkremen... hilft gegen wechseljahresbeschwerden... aaaaaaaaaaaa-ha:rolleyes:

    ich hab das zeug nicht genommen, und siehe da. das schwitzen und frieren is weg... wusste nicht, das die wechseljahre nur 3 monate dauern... :p

    ich denke auch, das ich in einem wunderbaren schub steckte (oder noch bin?)

    ich bekomme kein fieber, schon seit 25 jahren nicht mehr, aber ich fühle mich, als ob ich fieber habe... wenn ich ne grippe habe oder sonst wie erkrankt bin... oder, wenn ich, so wie jetzt, wahrscheinlich in einem schub stecke... an den schmerzen festgemacht....

    so, übrigens, es ist wissenschaftlich festgestellt worden, das männer ab 45 auch in die wechseljahre kommen....:D:D:D
     
  7. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ja sicher dat! :a_smil08: Da war ich schon mit 24 Jahren in den Wechseljahren. Unglaublich. Aber den Spruch habe ich auch schon gehört , so ist es nicht lach. Dann bräuchte ich ja auch keine Pille mehr nehmen, spart Geld.

    Und sitz hier wieder gerade mit durchgeschwitzen Schlafanzug Oberteil lach

    LG

    Melly
     
  8. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dr. Langer hat mir in der vergangenen Woche auch gesagt, das zeugt von einer erhöhten Krankheits-Aktivität. Dann will ich das mal glauben. Denn als es mir gut ging, leider nur 4 Monate,habe ich nur ganz selten geschwitzt. War eine schöne Zeit. Den Spruch mit den Wechseljahren, kann ich auch nicht mehr hören.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hu hu!

    meine hormonwerte gleichen schon seit jahren, denen einer 80 jährigen dame! (originalton meiner frauenärztin)

    habe schon zig hormonpröparate durch. pflaster, spritzen, tropfen, tabletten! dat ganze chemisch oder pflanzlich.

    war sogar schon bei 2 hormonspezialisten.

    ende vom lied: nix half, hatte nur nebenwirkungen.

    es soooooooooooooooll angeblich von der jahrzehntelangen, hochdosierten cortisoneinnahme kommen oder von den zig basen, die ich schon hatte.

    oder vielleicht hab ich auch einfach nur zuviel deutschland sucht den superstar oder das supertalent gesehen, wat weiß ich...:D:D:D

    auf jeden fall schwitz ich nu fleißig weiter und kann mein kondomfreies liebesleben genießen.:a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    in diesem sinne...

    die puffili
     
  10. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Also nun verstehe ich garnichts mehr,also hat das schwitzen doch nichts mit den Wechseljahren zutun?????
    ich habe doch das Alter dazu ,Vor knapp 2 Jahren wurde mir ein Eierstock entfernt, und die ganze Schwitzerei begann.Durch Sport und gesunde Ernährung hatte ich alles im Griff,aber seit ich Cp (Febr)habe, hilft nichts mehr das Schwitzen und Frieren ist einfach nur grauenhaft.Habe es mit Traubensilberkerzendragees probiert,ich habe daran geglaubt ,weil es mir besser ging, aber nunhilft das auch nicht mehr.Wollte es jetzt mit Hormonpflaster probieren,aber nun sagt Ihr das bringt auch nichts.

    Bin ich nun in den Wechseljahre oder ist das auch eine Rheumasache.....was kommt denn noch :confused:
    Lg. delphin

    Es gibt erfülltes Leben.....trotz vieler unerfüllter Wünsche :a_smil08:
     
  11. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo!

    Für Wechseljahre bin ich noch nen Tick jung mit 41, aber bei einer solchen Erkankung könne man gut 5 Jahre abziehen von üblichen Einsteigsalter ;-), sagt mein Gyn.
    Daher ist das Schwitzen hauptsächlich der cP und der Fibro zu verdanken, ist die Vermutung. Ich habe aber trotzdem mal ein Hormongel ausprobiert (Gynokadin) - und siehe da, Schluss mit den ganz üblen Schweißattacken und Privatsommern. Ganz weg ist es nicht, aber fast schon normal.
    Also nicht gleich verdammen, sondern mal ausprobieren!

    Grüße,
    kakamu
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    leute....

    ich bin schon mit 25 jahren in die wechseljahre gekommen!

    gibts alles!!!
     
  13. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hi delphin,

    einfach mal den Gyn aufsuchen und einen Hormonstatus machen lassen, kostet etwas über 25 Euro.

    Vor ein paar Monaten habe ich danach das große Ahaerlebnis gehabt, nicht mal 50ig und schon durch mit den Wechseljahren, seitdem nehme ich Östrogengel und es taugt mir gut (glaube ich wenigstens ;))
    Ich schwitze unterschiedlich, tagsüber bedingt durch die Hormone, manchmal auch nachts, aber das ist gering.

    Vor drei Wochen habe ich jede Nacht im Schweiß schwimmen können, der Körper war klitschnass, Hemdwechsel, Kopfkissen gedreht, Handtuch drüber gelegt (wer mag nachts schon Betten beziehen?)
    Eine Woche später gingen meine Schmerzen und Steifigkeit los, das Schwitzen kam definitiv vom Schub.

    Puffel dein Tag ist ganz schön ausgelastet oder? ;)

    LG
    martina
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    @ delphin, es gibt ein Schwitzen durch Sport, Anstrengungen, Wechseljahre und auch durch Rheuma. Und bei Frauen kommt manchmal alles zusammen. Ganz eindeutig zuordnen kann man das oft nicht, auch die Ärzte leider nicht. Vor allem kann man virtuell in einem Forum hierüber keinerlei Diagnosen stellen. Das muss dein Doc machen.

    Meine Wechslejahre hab ich hinter mir, die Schilddrüse ist ok, meine RA ist ruhig, meine Attacken kommen gleichzeitig mit erhöhtem Puls und wenn ich mich "innerlich" über irgendwas aufrege, ohne dass es mir bewusst wird in dem Moment. das können total nichtige Dinge sein, eine klemmende Tür z.B. oder ein Krampft in den Fingern.

    Ich leb damit und versuche Stress zu vermeiden.
     
  15. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Mein Mann gehörte auch zu den Nachts-Extrem-Schwitzern :D - dat Wort muss ich mir mal merken - ist echt klasse. Da er letztes Jahr wegen einer Intercostalneuralgie stationär war, wurde bei ihm ein Bluthochdruck festgestellt, der medikamentös behandelt wird und siehe da, auch das extreme Schwitzen in der Nacht ist besser geworden. Wenn er jedoch ne Erkältung im Anmarsch hat, ist er nachts wieder pitschnass - er ist aber sowieso ein "sehr guter" Schwitzer. Er hat aber kein Rheuma.

    Aber der Arzt deines Mannes wird sicher feststellen, was der Grund bei ihm dafür ist.

    LG
    stoppel
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    du syde,

    ...das sach ich dir! aber man tut ja, was man kann!!!:D
     
  17. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo an alle Geplagten!
    Ich gehöre auch zu den Personen, die beim "Nichtstun schwitzen" können.
    Ich habe mir vor kurzem einen Hormonstatus machen lassen, weil seit 1 Jahr die Hormonpackung vom Gynäkologen herumliegt und ich immernoch nicht angefangen habe und siehe da: Meine Werte sind völlig in Ordnung, an den Hormonen kann es bei mir nicht liegen.
    Ich könnte mir vorstellen, daß es auch mit dem Krankheitsbild zusammenhängt??
    Ich nehme seit 6 Wochen MTX und komischerweise wird das Schwitzen besser. Ich weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt, ich freu mich auf alle Fälle, daß es im moment etwas besser ist.

    LG Josie
     
  18. Fair

    Fair Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Abnormes Schwitzen

    Hallo,

    abnormes Schwitzen kann auch durch lösemittel-/duftstoffhaltige Produkte ausgelöst werden.

    Hatte selber jahrelange unter solch abnormem Schwitzen im Büro durch die Parfums, Deos, Haarsprays, Rasierwasser etc. der Kollegen zu leiden und habe lange gebraucht, dahinter zu kommen, was die Ursache war.

    Seit ich auf duftstoffhaltige Produkte verzichte und vorzeitig in Rente gegangen bin habe ich dieses Problem nicht mehr.

    LG Fair
     
  19. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Josie,

    warum hast du Hormone herumliegen und einen normalen Hormonstatus??? Geht mir nicht in den Kopf wie manche Ärzte die Rezepte noch raushauen ohne Ende.

    Ich denke ganz sicher, dass das Rheuma zu dem vermehrten Schwitzen beiträgt!! Ich muss sonst im Alltag auch nur an Bewegung denken und schon läuft mir das Wasser, das ist aber eine gentechnische Sache, bei meiner Mutter ist das auch so.

    @Puffel, wie würden wir den Tag ohne Schwitzen nur rumbekommen :rolleyes:
    Alles Gute dir für den nächsten Tag, immer wohlauf und nass oder trocken??
    LG
    martina
     
  20. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Syde!
    Weil ich einen Gynäkologen habe, der aufgrund meines Alters davon ausgegangen ist, daß ich in die Wechseljahre komme. ohne Hormonstatus, versteht sich.

    Da ich eigentlich der Ansicht bin, daß ich schon genug Medis einnehmen, die meinen Körper belasten, habe ich es bis jetzt noch nicht angefangen, ich habe ihm auch gleich gesagt, daß ich nicht unbedingt ein Befürworter der Hormontherapie bin, aber er hat gemeint, warum ich es mir so schwer mache??
    Das Verfallsdatum ist noch nicht abgelaufen, falls es mit der Schwitzerei wieder schlimmer wird, kann ich es mir immer noch überlegen:top:

    LG Josie