1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sunnyside, 18. Februar 2005.

  1. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    hallo ihr lieben!
    muß man bei der umstellung auf h u m i r a in ein krankenhaus - also i.d. klinik aufgenommen werden oder geht das ohne krankenhhausaufenthalt? bitte antworten
    danke
    sunnyside
     
  2. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kh

    Hallo Sunnyside,

    ob man bei der Einstellung zu Humira in ein KH aufgenommen werden muss ist sehr individuell. Kommt ganz drauf an, wann welche Untersuchungen und wie oft durchgeführt werden/wurden. Ich hab in einem anderen Thread gelesen, dass du schon sehr lange Arava verwendet hast (ich hoffe ich verwechsel hier nix) - das klingt für mich sehr danach, dass du in ständiger Kontrolle mit allen Biologica-spezifischen Befunden bist. In dem Fall stelle ich mir eine Umstellung auf Humira nicht so kompliziert vor.

    Ich selbst bin von Remicade auf Humira umgestiegen und hatte daher alle Untersuchungen wegen Herz und Lunge sowie Leben- und Nierenfunktionen usw. ständig machen lassen - insoferne klappte das mit ambulanten Kontrolle sehr gut.

    Alles Gute
    Trixi
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo sunnyside,

    es kommt sicher auch darauf an, wo Du wohnst. Da für die Umstellung auf Humira ein paar Voruntersuchungen nötig sind, kann es von Vorteil sein, in einer Klinik eingestellt zu werden, vor allem wenn man - wie ich z.B. - am A.... der Welt wohnt.

    Liebe Grüße von
    Monsti