1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krampfadern?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von suse19782002, 18. März 2008.

  1. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hi Ihr Lieben,


    ich weiss, ist wahrscheinlich nicht das richtige Forum für sowas.:rolleyes:
    Aber wie machen sich solche Biester denn bemerkbar? Sieht man die? Hat man dort Schmerzen, und tatsächlich auch Krämpfe?:confused:

    Wie erkennt der Arzt das, und tut das Entfernen weh?

    Ich frage deshalb, weil ich vermute, dass ich welche hab. Aber die, die ich kenn, und sich Krampfadern ziehen lassen haben, haben nicht von Schmerzen geklagt.

    Mir tut seit Monaten schon die linke Kniekehle weh. Anfangs dacht ich mir nix bei, dacht kommt von der cP. Nun aber ziehts aufwärts zum Oberschenkel, und runter in die Wade. Je länger ich stehe/laufe, was als Verkäuferin ja nicht vermeidbar ist, desto schlimmer wirds. Humpel zeitweise schon.:cool:
    Oftmals hab ich auch abends und in der Nacht dolle Krämpfe im linken Bein.
    Kniekehle ist leicht angeschwollen, aber sonst ist nichts zu sehen.
    Donnerstag hab ich nen Termin bei meiner HÄ.
    Wäre schön, wenn sich jemand damit auskennt.
    Danke im vorraus.


    Liebe Grüsse, und einen schönen Abend:)
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo suse,

    ich würde bei der beschreibung deiner symptome erst mal eher auf eine baker-zyste tippen, da du nur von der linken kniekehle schreibst (ich nehme mal an, dass krampfadern relativ gleichmässig an beiden beinen auftreten würden). zur bakerzyste findest du was unter "rheuma von a-z". wenn du bei google bilder mal krampfadern/varizen eingibst findest du jede menge bilder von diesen in den verschiedenen stadien (wobei dort zugegeben vorwiegend die spätstadien zu finden sind), so dass du schon mal einen optischen eindruck hast. langes stehen ist, ganz klar, nicht eben gesund für die gefässe. mir hat mal eine verkäuferin gesagt, dass es gut ist, wenn man stützstrümpfe anzieht, dann seien abends die beine auch nicht so schwer. die dinger gibts inzwischen auch in schick und preiswert (hab mal welche für 1,99 euro mit 40 den in einem schuhladen erstanden) .
    ich habe lange zeit ähnliche beschwerden gehabt, wie du sie beschreibst und meine vermutungen gingen in dieselbe richtung. inzwischen habe ich für mich festgestellt, dass es wahrscheinlich am b-12-mangel lag, da die symptome mit regelmässiger injektion praktisch verschwunden sind.

    liebe grüsse und lass mal hören, was deine nachforschungen ergeben
    lexxus
     
  3. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Liebe Suse!

    Von Krampfadern kann ich ein Lied singen, denn die hatte ich schon als ich 17/18 Jahre alt war. Meine Krampfadern kann man gut sehen. Diese sichtbaren Krampfadern machen allerdings in den seltensten Fällen Probleme. Die, die Probleme bereiten sind meist die tiefliegenden Krampfadern, die man nicht sieht.

    Wie Lexxus schon schreibt, versuche es mal mit Stützstrümpfen auf Arbeit. Diese entlasten deine Venen.

    Allerdings solltest du die Schmerzen von einem Arzt abklären lassen.;)

    Liebe Grüße