1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortoson - Vit.D und Calzium

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von charlyM, 19. Mai 2006.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    sorry, werd langsam wohl ziemlich lästig, da ich im Moment dauernd hier im Forum "wühle"...
    aber ich hab mal ne Frage an die, die wegen des Rheumas, Kortison nehmen müssen und, als Vorbeugung gegen Osteoporose, Vit.D mit Calzium.
    Nehme diese Kombi jetzt 1 Jahr und da bei den ganzen Untersuchungen im letzten Sommer festgestellt wurde, dass ich an der gesamten Wirbelsäule schon etliche Kalkablagerungen habe, Da aber beim Vit.D und Calzium auch darauf hingewiesen wird, dass es zu Ablagerungen kommen kann, erscheint es mir wie ein Teufelskreis, in den ich da geraten bin.
    Beide Mittel, damit die Knochen nicht brüchig werden - aber aussen an den Wirbeln schon jede Menge Kalk??
    - könnt ja jetzt sagen, besser dort...als im Hirn...doch wer weiß, wo sich diese Ablagerungen noch absetzen!! - womöglich wieder in den Gefäßen?? - Ist dann die nächste OP schon vorprogrammiert??? -
    Wie haltet Ihr es mit dieser - ansich ja "vorbeugenden"!! -Einnahme des Vit.D
    Was nützt es aber , im Endeffekt, wenn die Wirbel zwar durch diese Mittelchen geschützt sein sollen, sich der Kalk aber andre Stellen sucht?
    Ausserdem wird immer wieder auf die unbeding erford. Tests des Calzium-Spiegels !! hingewiesen und, dass die Nieren häufig angegriffen werden.
    Meine Güte - meine Medik.-Tüte wird immer umfangreicher und alle möglichen Mittel vertragen sich nicht untereinander...doch wie es heißt, sind ALLE unbedingt erforderlich.....und ich fühl mich, als ob ich zwischen sämtliche Stühle geraten wäre..Ist ein verdammt blödes Gefühl wenn man weiß, man soll dies und jenes nicht zus. nehmen...und wirft es doch ein...
    Könntet Ihr mal darauf eingehen....war bisher eine von denen, die alles, was sich VIT. nannte, als GUT angesehen hat.....
    Macht es besser - wünsch Euch nen Tag ohne Beschwerden - charly
     
  2. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallo charlyM

    weißt du, ich habe aufgehört mir gedanken darum zu machen, jedes medi hat nebenwirung, aber eben auch seine wirkung... wenn ein prob. auftritt muss es beweltigt werden, aber sich immer und immer gedanken zu machen hat mir nicht wirklich was gebracht... natürlich denke ich auch drüber nach wie lange kann das gut gehen mit den ganzen medis(bei mir geht es um mein sohn) aber was bleibt denn? er braucht sie! ohne geht es nicht!!! darum daumendrücken das es für mein sohn weiter so prima läut wie im mom.

    liebe grüße suse12998
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo charly,

    in welcher dosierung nimmst du denn das kortison im moment?
    bei 7,5 mg liegt nämlich die sogenannte "who-dosis", d.h. es wurde festgelegt, dass predni ab dieser dosierung und mehr zusätzlich ca+d3 benötigt wird um eine verminderung der knochendichte zu vermeiden.
    wie hoch dosierst du denn das calcium? und wie sieht deine sonstige calciumzufuhr aus? (viele milchprodukte, stark kalkhaltiges wasser???)

    liebe grüsse und ein schmerzarmes wochenende
    lexxus
     
  4. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo charlyM,

    eine Wirkung von Calcium kann nur in Verbindung mit Vitamin D3 erfolgen - ansonsten wird das Calcium hauptsächlich ungenutzt wieder ausgeschieden. Sicherlich kann es bei der Anwendung dieser Präparate auch zu Nebenwirkungen kommen, ob die bei Dir festgestellten Kalkablagerungen wirklich von dieser Kombination hervorgerufen wurde ist nicht geklärt - es kann genausogut von anderen - ggf. auch irgendwann früher eingenommenen Medikamente - hervorgerufen worden sein.
    Ich denke mal, dass die Vorteile dieser Einnahme deutlich höher zu werten sind, als die evtl. auftretenden Nebenwirkungen. Aber letztendlich musst Du selber - in Absprache mit Deinen behandelnden Ärzten - entscheiden welche Präparate Du zukünftig einnehmen möchtest.
     
  5. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kortison - Vit. D und Calzium

    Hallo, Lexxus und Hannilein ( bei dem Namen sieht man autom. Hape vor sich...)
    also, ich nehm 17,5mg Kort. und da belibt die zusätzliche Einnahme von Vit. D und Calz. nicht aus. Werd, so wie es aussieht, auch nicht so schnell reduzieren können....meine Blutwerte, vor allem die Senkung, sind nicht okay.
    Die Kalkablagerungen an den Wirbeln waren schon vorher vorhanden. Deshalb hab ich ja die Befürchtung, dass sie sich noch mehr verschlimmern können... noch mehr Probl. mit dem Kreuz würden gerade noch fehlen.
    Vor allem auch, weil es sich ja auch in den Gefäßen ablagern kann, hatte ja erst letztes Jahr ne OP
    und so kann ich nur hoffen, es wird nicht noch schlimmer....hab was gegen Kalk...im Abfluß von Bad und Küche UND in meinen Innereien...
    So, macht`s gut - charly