1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortisontabletten 5mg

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von whoopi63, 9. März 2013.

  1. whoopi63

    whoopi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo,
    wegen meiner Probleme an mehreren Gelenken, hab ich von einem Schmerztherapeuten Kortison verordnet bekommen.
    Nun zu meiner Frage,
    wie lang dauert es in etwa bis eine Wirkung einsetzt, und kann es sein, daß die Beschwerden erstmals zunehmen und es dann besser wird?
    Ich nehm die Tabletten erst seit 4 Tagen.
    L.g. whoopi
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Also, Whoopi, ich habe ja nicht allzuviel Ahnung, nur bei mir begann es mit einer höheren Dosis und wurde dann nach und nach abgesenkt bis zur gewünschten Erhaltungsdosis.
    Und da merkte ich das Corti sofort.
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich bin bei meinem letzten Schub mit 40mg eingestiegen und habe erst nach etwa 4 Tagen überhaupt eine Wirkung gehabt ..... Mir kommen 5mg als Einstieg sehr wenig vor.
    Setze dich am Besten mit deinem Arzt in Verbindung und berate dich mit ihm.

    LG
    Julia123
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Whoopi,

    bei mir wirkt Cortison schnell und es wird auch nicht erst schlimmer damit. Allerdings sind 5 mg Cortison-Prednisolon meine langjährige Erhaltungsdosis. Als ich mit Cortison anfing, da ging es bei mir mit 60 mg los. Bei Aktivität der Erkrankung erhöhe ich auch meine Erhaltungsdosis zwischendurch mal und da wirkt das schnell.

    Bist du nicht bei einem Rheumatologen ? Ich bekomme Cortison vom Rheumatologen verordnet und die Rezepte und früher vor dem Jahr 2001 von der rheumatologischen/immunologischen Ambulanz verordnet und vom Hausarzt nach Anweisung der Ambulanz die Rezepte.
     
  5. whoopi63

    whoopi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Ich hab mich hier mal umgeschaut und mich durch das Thema Kortison durchgelesen, da steht, das es sofort wirken würd. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß ich das falsche Mittel für meine Beschwerden bekommen hab.
    Sind Schmerzen aufgrund von Arthrose und ich bin mir nicht mal sicher, ob überhaupt ne Entzündung vorliegt.
    Kann ich denn mit der Einnahme wieder aufhörn oder muß ich bei dieser geringen Dosis auch ausgeschleiert(weiß nicht ob das das richtige Wort war) werden?
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Es kann sein das die 5 mg erst mal zu wenig sind und du deshalb keine Wirkung bemerkst. Da solltest du mit dem Arzt reden, ob das nicht sinnvoller wäre, erst mal mit höherer Dosis einzusteigen und danach runter zu dosieren, so ist das nämlich eher üblich. Was du jetzt nimmst ist eigentlich eher eine kleine Erhaltungsdosis, die man nimmt, wenn die größte Kranlheitsaktivität weg ist.

    Wenn man das Corti erst 4 Tage nimmt muss man nicht ausschleichen. Aber ich würde nicht alleine experementieren, sondern eben mit dem Arzt reden nächste Woche.

    Bei Arthrose braucht es meist kein Cortison, außer du hast eine aktivierte Arthrose ?
     
    #6 9. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2013
  7. whoopi63

    whoopi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Lagune,
    ich war letztes Jahr im April bei ner Rheumatologin, eben wegen zunehmender Gelenksschmerzen, die hatte allerdings Rheuma ausgeschlossen und in nem Szintigramm(Ganzkörper) gab`s auch keinen Hinweis auf ne entzündl. Erkrankung im Sinne von Rheuma.
    Nachdem sämtl. Therapien, wie eben Kg, Akupunktur, Reizstrom, Kortisonspritzen Ibu`s, Diclo und Novalgin usw. nicht geholfen haben, bin ich zum Schmerztherapeuten.
    Bin nun echt verunsichert.
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Wenn du keine Entzündungen hast, die Arthrose nicht aktiviert ist, dann kann ich jetzt nicht nachvollziehen warum du Cortison bekommst. Ich würde den Schmerzarzt darauf ansprechen und fragen warum er dir das verschreibt, was der Grund ist .
     
  9. whoopi63

    whoopi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Tja, da bin ich überfragt,
    er hatte ja die Unterlaqen vor sich und auch hoffentl. gelesen. Ich werd auf alle Fäll meinen Hausarzt drauf ansprechen, da hab ich am Mittwoch nen Termin. Bis ich wieder nen Termin bei dem Schmerztherapeuten bekomm, vergehn bestimmt 2-3 Wochen.
    Vielleicht war der Besuch bei ihm doch nicht so schlau, aber ich wollt halt mal in Richtung gehn, nachdem alles andere nichts gebracht hat.
     
  10. took1211

    took1211 Guest

    Hallo whoopi,
    wenn du erhebliche Entzündungsschmerzen hättest,so würde dir dein Arzt eine höhere Cortisoneinnahme verordenen.Minimieren sich die Entzündungen,so
    reduziert man meistens die Dosis.
    Nach deinen Aussagen erscheint es mir sehr merkwürdig,weshalb du überhaupt Cortison nehmen musst.
    Besprich es bitte mit deinem behandelnden Arzt und laß dich nicht besänftigen.Du musst genau wissen,warum du welche Medikamente einnehmen sollst.
    LG took
     
  11. whoopi63

    whoopi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Erstmals vielen Dank für eure Antworten,
    jetzt, wo ich das alles so gelesen hab, werd ich die Tabletten erstmals nicht mehr nehmen, irgendwie kommt mir das komisch vor. Hab halt keinerlei Erfahrung mit Kortison und dacht mir, er wird schon wissen was er macht.
    Da ich nur "Gelenksschmerzen" und kein Rheuma hab, bin ich zum Glück auf`s Kortison nicht angewiesen.
    Ich mach mich jetzt mal beim Hausarzt schlau, was für andere Medikamente für mich sinnvoller sind.
    L.g.
    Whoppi