Kortisonreduktion bei Mischkollagenose und RA

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 26. Juli 2022.

  1. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Hallöchen an Alle!

    Ich probiere ja jährlich nach Anweisung meines Rheumadocs mein Kortison zu reduzieren. Meine bisherige Dosis war 7mg täglich. Von 7mg bin ich in der Zeit von 2 Jahren auf 5mg runtergekommen. Das war ein Kampf.
    Jetzt sollte ich auf 4mg runter reduzieren. Bei 4,5mg maulte mein Körper schon, ging aber noch. Bei 4mg fing dann die Schulter an sich zu entzünden. Finger sind dick und schmerzen, Handgelenke schmerzen. Haut bekommt wieder Ekzeme.

    Bin jetzt seit heute wieder auf 5mg. Ich hoffe, dass es sich wieder beruhigt. Ansonsten brauche ich einen Kortisonstoß, den ich unbedingt vermeiden möchte.

    Schade, dass ich im Moment nicht weiter runter komme. Aber vielleicht ist mein Körper auch noch zu geschwächt von der doppelseitigen Lungenembolie.


    Ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
    #1 26. Juli 2022
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2022
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    13.080
    Ort:
    Nähe Ffm
    Jedes halbe Milligramm weniger ist ein Gewinn. Lass deinem Körper Zeit.

    Eigentlich dosiere ich schon seit 4 Jahren runter. Aber nach der Herz-OP und auch der Ablation durfte ich 12 Wochen nix an der Dosis verändern - wurde mir so gesagt.
    Auch nach meiner Krise im März musste ich 4 Wochen auf der höheren Dosis bleiben, denn so lange braucht der Körper mindestens, um sich dran zu gewöhnen oder umzustellen, wenn er mehr produzieren soll.

    Also halt durch. Wenn sichs beruhigt hat, machst du schön langsam weiter.

    Ich geh jetzt auch wegen meiner Schulter zum Doc. Vermutlich muss ich auch wieder hochdosieren.
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  3. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Liebe @Chrissi50, Dankeschön für Deine sehr interessante Antwort. Damit kann ich was anfangen. Ja, ich denke auch dass ich jetzt erstmal abwarte und bei 5mg bleibe und hoffe dass sich alles wieder beruhigt.

    Gute Besserung für Dich! Daumen und Pfoten sind gedrückt für Dich!

    Ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
    Chrissi50 gefällt das.
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.605
    Zustimmungen:
    14.659
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich stehe seit Jahren auf 5 mg. Jeder Reduzierungsversuch ist bis jetzt gescheitert, es soll wohl nicht sein.
    Mir haben aber schon einige Ärzte gesagt, dass diese Dosis, dauerhaft genommen, keinen Schaden anrichten sollte.
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  5. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Liebe @Maggy63,

    ja, genauso läuft es bei mir auch. Wenn ich unter 5mg gehe funzt es paar Wochen und dann bekomme ich eine saubere Rheumawatschn.
    Einmal habe ich es auf 3,5mg geschafft. Ist schon Jahre her. Ich war so stolz auf mich. Tja, was soll ich sagen....paar Tage später habe ich einen Kortisonstoß mit 20mg gebraucht. Also...alles für die Katz, denn der Kortisonstoß hat alles bisher Geschaffte wieder zu Nichte gemacht.


    Vielen Dank für Deine Erfahrungen und ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
  6. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    2.467
    Mir geht es genauso wie @Maggy63 . Egal, welches Basismittel ich bekam, egal, ob ich dessen Dosis erhöhte, die Reduzierung der 5mg Prednisolon gelang nicht. Ich denke allerdings, dass das Kortison schon mein Bindegewebe und meine Haut (Pergamenthaut) angreift.
    Allerdings wären die Entzündungen wohl noch aggressiver, denke ich mir. Man kann es wohl nicht sicher wissen...
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.605
    Zustimmungen:
    14.659
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht müssen wir uns damit abfinden, dass wir das Zeug gar nicht mehr loswerden. Mir persönlich ist das auch egal, diese eine kleine Tablette mehr oder weniger macht dann auch keinen Unterschied... Liegt vielleicht auch daran, dass ich eh so viel Tabletten schlucken muss, da würde eine mehr oder weniger nicht groß auffallen.

    Aber vielleicht schaffst du ja doch irgendwann mal den Absprung, man soll ja nie 'nie' sagen.
     
    Mizikatzitatzi gefällt das.
  8. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Das ist wirklich interessant, liebe @tilia.
    Und natürlich verstehe ich ja auch meinen Rheumadoc, wenn er möchte dass ich das jährlich ausprobiere mit der Reduktion aber da brauche ich jedesmal sehr viel Feingefühl für meinen Körper ob es mir gut tut oder eben nicht. Weil wenn ich den richtigen Zeitpunkt verpasse und einen Schub seinen Lauf lasse ist es ja dann viel komplizierter. Dann gibt's wieder nen Kortisonstoß u.s.w.

    Dankeschön für Deine Antwort und ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
    tilia gefällt das.
  9. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    @Maggy63

    Ja, einerseits würde ich mich schon freuen ohne Kortison sein zu können andererseits werde ich nicht auf Biegen und Brechen jetzt unbedingt dass durchziehen.
    Immer schön mit Gefühl und Verstand. Wenn es geht ist es o.k., wenn nicht dann nicht. Ausprobieren finde ich gut aber eben vorsichtig.
     
    Paula.1neu und Lavendel14 gefällt das.
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.605
    Zustimmungen:
    14.659
    Ort:
    Niedersachsen
    Seh ich auch so.
     
    Paula.1neu, Mizikatzitatzi und Lavendel14 gefällt das.
  11. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Soooo...musste meine Kortisonreduktion wiedermal abbrechen. Nach 4 Wochen 4,5mg Prednisolon und 1 Woche 4mg bin ich jetzt wieder auf 7mg. 5mg reichten nicht aus. Ich soll jetzt 7mg 3 Tage lang nehmen, dann 6mg 3 Tage mg dann auf 5mg bleiben erstmal. Wenn das nicht funktioniert gibt's nen Kortisonstoß mit 20mg. Mal schauen.
    Im Moment finde ich 7mg ganz gut.


    Ich weiß einfach nicht was falsch lief. Alles war gut. Das warme Wetter passte. Ich hatte, bis auf die Duschaktion, keinen Streß, habe mich nicht überanstrengt.....Keine Ahnung! Ich finde es halt schade dass mein Rheuma trotz Biological, Kortison und Schmerzmittel immer noch so aktiv ist. Echt schade!
     
  12. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1.560
    Ich bin auch gerade beim x-ten Versuch, runter zu fahren. Ich komme von 4 mg und bin vor 5 Wochen auf 3,75mg runter gegangen. Ich muss dass so extrem langsam machen, sonst wirft mich Übelkeit vom Hocker. Ende letzter Woche haben meine Knochen ganz schön miesepetrig vor sich hin gemault. Ich dachte schon, ich muss abbrechen. Aber ich hab der Sache noch eine Woche gegeben. Und seit gestern geht's ganz gut. Ich werde heute noch eine Woche warten und wenn's dann immer noch läuft, versuche ich auf 3,5mg runter zu gehen. Schauen wir mal....
     
    stray cat, Lisalea und Hibiskus14 gefällt das.
  13. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Liebe @lieselotte08,

    ich wünsche Dir ganz fest, dass es bei Dir klappt. Vielleicht hätte ich nicht, so wie der Arzt gesagt hat, nach 4 Wochen auf 4mg runter gehen sollen sondern auf 4,5mg bleiben sollen. Meine Güte! Es ärgert mich. Hätte ich nicht auf 4mg reduziert dann wäre ich jetzt auf 4,5mg statt auf 7mg. Was für ein Pfeiss. Jetzt lagere ich auch wieder mehr Wasser ein. Das war bei 5mg schon besser. Und bei 4,5mg bzw. 4mg noch ein Stück besser.
    Gut, egal, nutzt ja nichts. Das nächste Mal reduziere ich so wie ich es für richtig halte.
     
    stray cat und lieselotte08 gefällt das.
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    13.080
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich mach schon jahrelang rum. Irgendwann klappts.
    Bei mir warens immer viel kleinere Schritte. Mit 1/4 mg hab ich 4 Wochen geschaukelt....

    Wenn sichs beruhigt hat, versuchst du es halt weiter.
     
  15. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Ja @Chrissi50,

    vieleicht versuche ich auch mal in 0,25mg Schritten zu reduzieren statt mit 0,5mg.
     
  16. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    13.080
    Ort:
    Nähe Ffm
    .... und vielleicht auch noch schaukeln bei den kleinen Mengen. Auch wenns langsamer geht.
    Ich hab gelernt, dass ein Rückschlag viel mehr Zeit kostet.
     
    Mizikatzitatzi und lieselotte08 gefällt das.
  17. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    Bayern
    Ja, das merke ich mir. Da hast Du vollkommen Recht. Ein Rückschlag ist viel anstrengender als schneckenmäßig zu reduzieren. Danke für den Tipp, liebe @Chrissi50
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden