1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Komplett verwirrt

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kyra1977, 14. März 2012.

  1. kyra1977

    kyra1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuried/München
    Hallo zusammen,

    nachdem ich Sulfasalazin wohl nicht vertrage, wurde es jetzt abgesetzt. Hatte davor 15mg MTX einmal die Woche gespritzt, und fand auch, dass es Besserung gebracht hat. Da ich aber ständig unter Pilzinfektionen gelitten habe, haben wir dies abgesetzt und eben mit Sulfa angefangen.
    Nun meinte mein Rheumatologe heute, ich könnte es auch einfach mal nur mit Ibuprofen probieren. Das hab ich aber abgelehnt, weil ich der Meinung bin, dass das ja nur die Schmerzen nimmt, aber nichts gegen die Entzündung macht und ich in ein paar Jahren richtig Probleme haben werde.
    Deshalb haben wir uns nun auf 7,5mg MTX einmal pro Woche als Spritze, 10mg Folsäure und bei Bedarf Ibu.
    Ist das sinnvoll? Ist das normal, dass man da so rumprobiert mit den Medikamenten?

    Liebe Grüsse
    Kyra, der es nach 2 schlimmen Tagen wieder einigermassen gut geht :D
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Kyra,

    ..ja, dass ist normal. Es gibt sooo viele Medis und jeder verträgt sie anders. Man muss einfach ausprobieren, welches für einen selbst das beste ist.

    Bei mir hat erst das 5. funktioniert, solange habe ich halt getestet. :)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Kyra,

    wie ich ja auch schon in einem anderen Thread gesagt habe, werden meine Medikamente nun zum 4ten mal umgestellt. Ich finde deine Dosis an MTX sehr niedrig, aber vielleicht reicht es auch für dich. Das ist eine reine ausprobiererei und ich fühlte mich am Anfang auch wie ein Versuchskaninchen. Ich hoffe, dass mir die neuen Medikamemte die gewünschte Besserung verschaffen und ich hoffe auch, dass dir das MTX hilft.
    Nur Schmerzmittel nehmen ist aufjedenfall keine Lösung, ich habs auch mal probiert als ich mich noch nicht mit meiner Krankheit abfinden konnte und es nicht einsehen wollte, dass ich die Medikamente brauche.

    LG Luzey
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Medikamente

    Es ist schon richtig, daß bei gleicher Diagnose gleiche Medikamente auf den Patienten bezogen unterschiedlich wirken können. Deswegen kann es zu einer Art ausprobieren kommen.
    Bei Ibu tritt die schmerzstillende Wirkung relativ schnell ein, deswegen bei Bedarf einzunehmen. Aber es wird über die Magensäure abgebaut und somit sollte ein Säureblocker/Magenschoner mit eingenommen werden.
    "merre"
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    komplett verwirrt,

    @ kyra

    die rheumels suchen oft und lange nach geeigneten medikamenten. mal ist das,
    mal jenes. mal zu hoch-dann nebenwirkungen, mal zu niedrig-dann nicht genug wirkung usw.
    manche medis wirken nach langer zeit vill.auch nicht mehr .alles ist möglich.

    @zu ibuprofen möchte ich anmerken:
    das ist sowohl ein schmerzmedikament, aber in erster linie ein medikament der nsar gruppe.
    also nichtsteroiden antirheumatika. sagt also schon aus-gegen rheuma wirkend-
    auch entzündungshemmend!
    über lange gaben von ibu in höchstdosen (max 3x8oo mg p.Tag) auf dauer ist eher nicht
    so erwünscht. für die akute phase ist es ok. ein magenschoner gehörtimmer dazu!

    dass dein doc erst einmal das ibu ausprobieren will, hat sicher auch den grund, zu sehen,
    wie verhält sich dein krankheitsverlauf. er wird dann ggf. auch wieder bei verstärkter
    aktivität eingreifen und andere medis aus der rheumagruppe (tnf, boiologicals etc.)anbieten.
    das richtet sich dann nach vorhandener auswirkung und ausprägung.

    nicht jedes rheumamedi ist für jede rheumaart gleichzeitig anwendbar!
    bei über 400 rheumaterkrankungen-kann das ein puzzelspiel werden.

    von daher lass dich nicht verwirren, sondern auch ggf. beim arzt beraten, was als
    nächstes medikament folgen könnte-in welcher dosierung. mit welcher wirkung du
    rechnen kannst oder ob nebenwirkunegen ein absetzen erforderlich machen.

    es kann auch sein, dass das mtx in der höhe nicht wirkt, oder nebenwirkungen macht.
    du musst dabei auch sehr geduldig sein. die wiekung tritt eben auch oft erst nach
    einigen wochen ein.

    das machen viele von uns durch-weil es eben so kompliziert ist.

    liebe grüße vom saurier:)
     
  6. kyra1977

    kyra1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuried/München
    Hallo,

    danke für Eure Antworten. Ihr habt mir auch ein wenig geholfen :)

    Momentan seh ich das so: früher hatte ich NUR Gelenkschmerzen, mittlerweile haben die Medikamente meinen Körper total durcheinandergebracht :-( Ich habe nach wie vor Pilzinfektionen, mein Bauch spielt total verrückt.
    Sulfasalazin hab ich jetzt seit einer Woche nicht mehr genommen. Mein Bauch leidet immer noch. Wenn ich Pech hab, muss ich jetzt noch ins CT oder zur Darmspiegelung, damit man nichts übersieht....da denke ich mir schon oft: hätte ich nur nie mit diesen Medis angefangen :-(
    Aber sowas gehört wohl auch dazu?
     
  7. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich denke, was dir empfohlen wurde, ist sinnvoll!
    Du nimmst vergleichsweise viel Folsäure für deine MTX-Dosierung - das wird dir (hoffentlich!) gegen die Pilzinfektionen helfen!

    Ansonsten ist es normal, 1000 Varianten von Medikationen auszuprobieren - alles wirkt bei jedem unterschiedlich und da muss man herausfinden, was und in welcher Kombination einem hilft!