1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kollegenose und Untergewicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tara, 3. Januar 2011.

  1. tara

    tara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beim Googlen im Interne nach oben genannten Zusammenhang, bin ich
    auf vers. Beiträge in diesem Forum gestoßen. Es scheint ja noch Andere
    zu geben, die aufgrund einer Kollagenose sehr dünn sind.
    Ich war immer schon sehr schlank (vererbt); seit einigen Jahren habe
    ich Untergewicht, wobei ich schon einmal ziemlich extremes UG
    hatte, dann aber ein paar Kilos zugelegt. Trotzdem wiege ich bei
    170cm ca. 48/49 Kilo. Ich habe eigentlich schon seit fast drei Jahren den
    Plan zuzulegen - aber da meine Hauptproblematik in eine, gestörten
    Darm liegt (häufiger Durchfall und häufige, teilweise extreme Schmerzen)
    denke ich nun, dass ich mich mit meinem Gewicht langsam anfreunden
    muss. Schon seit Langem schiebe ich das Neue-Hosen-Kaufen vor mir her,
    da ich denke, ich könnte erst einmal ein paar Kilos zulegen - doch ich
    glaube, da kann ich noch lange warten.

    In einem anderen Forum hat mir auch jmd gesagt, ich müsse entscheiden,
    was wichtiger ist: mehr auf die Schmerzen achten und versuchen sie
    irgendwie zu minimieren oder zuzunehmen (vor allem auch, da ich deswegen
    oft Komplexe habe).
    Ich esse nicht extrem wenig, allerdings überwiegend pflanzliche Kost
    (vegetarisch aus Überzeugung und Milchprodukte habe ich durch Soya
    ersetzt, weil ich häufiger gelesen habe, dass sei bei Kollagenosen und Co
    besser - wobei ich damit erst vor einem Jahr begonnen habe).


    Wie seht ihr das?
    Wer von euch leidet noch unter dieser Problematik?
     
  2. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo tara,
    genauso geht es mir auch. 1,67m und 47 kg. Ich war nie mehr und bei mir ist es auch Veranlagung. Ich kann viel oder wenig essen, es ändert sich nichts. Auch ich hätte gerne ein paar Kilo mehr. Andere haben seit sie Corti nehmen mehr an Gewicht, ich habe nur dickere Haar und mehr Oberweite bekommen. Irgendwann habe ich mir gesagt, ich bin nun mal so und kann es nicht ändern und über teilweise blöde Bemerkungen stehe ich mittlerweile. Es ist genauso schwer mit dem zunehmen wie mit dem abnehmen. Lg. Petra
     
  3. Irmi

    Irmi Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hey Tara!

    Jup, mir geht es ähnlich wie dir. Ich bin 1,62 und wieg 38 -39 kg. Ich weiß das ich Untergewicht hab. - Ich "fresse" richtig.:D
    Naja wenn du vegetarisch lebst und Milchprodukte weglässt :o. Frag mal deinen Doc., vielleicht hat der ne Idee. Ich trinke zum Beispiel dieses hochkalorisches Fresubin und esse Sahnejohgurts zwischendurch. Vielleicht kannst du damit was ändern. Das hat mir jedenfalls die Ernährungsberatung geraten als ich vor einem Monat in Reha war.

    Na gut, Komplexe hab ich keine. - Ich weiß ja das ich da nix für kann!

    LG 1986
     
  4. tara

    tara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Das mit den Milchprodukte-Weglassen
    werde ich wahrs. eh wieder ändern, das war so eine Idee auch
    von meinem Arzt, aber es hat eigentlich keine nennenswerte
    Auswirkungen auf meinen Darm...

    @1986: Also, bei dir ist es mit dem Gewicht ja ganz extrem!
    Wenn du keine Komplexe deswegen hast, sollte ich meine vllt auch
    mal abstellen ;). Klappt sogar teilweise schon, wenngleich nicht immer.
    "Fressen" kann ich allerdings nicht wegen meiner starken Darmproblematik
    und an Tagen, wo ich richtigen DF habe, kann ich halt auch nur Trockenes
    essen, da ich sonst nicht merh vom Klo runterkomme...
    Dir Trinks kommen nicht in Frage; also, vllt hälst du mich jetzt für verrückt,
    aber ich kaufe tierische Produkte nur noch aus biologischer Haltung
    - wegen den Tieren, da ich mir darum sehr viele Gedanken mache - und
    diese Drinks enthalten unter anderem ja Milchproteine (es gibt auch welche
    auf Sojabasis, aber die sind noch viel teuerer).

    @ Petra Es ist genauso schwer mit dem zunehmen wie mit dem abnehmen.

    Absolut! Aber das können sich die meisten Menschen nicht vorstellen!
     
  5. calla

    calla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    endlich, wetterbedingt mal zeit, mich wiedereinzubringen, sonst habe ich nur schnell die beiträge verfolgt.
    mir geht es ähnlich.
    ich rate dir, ess mehr eiweisshaltiges; passt auf, dass die muskulatur nicht abgebaut wird. was einmal weg ist, ist weg.
    gruss