1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kollagenose und Antiphospholipid-Syndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Josy75, 9. Mai 2007.

  1. Josy75

    Josy75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    mir reichts endgültig. Gerade habe ich angefangen mich mit der Diagnose undifferenzierte Kollagnose auseinanderzusetzen und jetzt kommt der nächste Hammer. Ich habe ein Antiphospholipid-Syndrom.
    Ganz toll.
    Allerdings verstehe ich nicht warum ich dann eher zu Blutungen neige, Antiphospholipid ist doch genau das Gegenteil???

    Danke an alle die mir schreiben
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Josy,
    Es tut mir ja so leid, dass nun auch noch das APS-Syndrom festgestellt
    wurde. Bei APS kann beides ,sowohl Blutungs- und auch Thromboseneigung
    vorliegen. Du solltest diese Frage mal bei www.lupus-live.de stellen.
    Da gibts einige Leute, die damit Erfahrung haben. Liebe Grüsse
    Witty