1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Könnte mir mal jemand sagen ob das ne gute Seite ist oder ne Abzockerseite?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von iser, 1. Juni 2003.

  1. iser

    iser Guest

    Hallochen
    Mir wurde mal gesagt, das Schwermetalle im Körper Reuma verursachen können.
    Einige Leute sind sehr skeptisch gegenüber.
    Bei meiner Frau wurde mittels Haaranalyse Kadmium,Aluminium und Blei in erhöhten Werten festgestellt.
    Dabei schreibt eine DAme sehr hilfsberet mit und gibt freizügig Ratschläge.
    Wenn man allerdings dann nachhackt und zu viel fragt, erstellt sie gleich Honorarforderungen.
    Dabei ist man mit seiner Krankheit eh schon so geplagt und würde sogar einiges bezahlen.
    Deswegen bin ich vorsichtig und mistrauisch.
    Mich würde Eure Meinung mal zu der Seite interessieren.
    Hier ist sie:


    http://www.reinbekweb.de/phorum-brr/list.php?f=1

    Ich hoffe, dass ich niemanden unrecht tue.
    Gruss iser
     
  2. Jörg (Elam)

    Jörg (Elam) Guest

    Hallo iser!

    Hier der vermutlich gemeinte Link:

    http://www.bio-reu-rella.com

    Erstmal die Frage: Wer hat denn die Haaranalyse durchgeführt? Ein Arzt - oder die Leute, die dieses Zeug verkaufen wollen? Ausleitung von Schwermetallen ist ja eine interessante Sache - aber selbst im Forum, auf das Du verweist, gibt es dazu kritische Stimmen.

    Und verantwortlich für die Seite und die dahinterstehende Firma ist jemand, der seine Tätigkeit mit "Consulting - Marketing + Vertrieb" beschreibt. Hört sich nicht nach jemandem an, der sich als Wohltäter der Menschheit versteht, sondern nach jemandem, der einfach irgendein Produkt verkauft. Und mit Gesundheit ist eine MENGE Geld zu verdienen, weil die Kunden so schön verzweifelt sind... :mad: :mad: :mad:

    Inhaltlich - also zum Produkt selbst - kann ich nicht viel sagen - aber die Internetseite gefällt mir nicht. Sieht aus wie das Ergebnis einer Diplomarbeit meiner Studies in Marketing...

    Jörg
     
  3. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Holla, jetzt wird's interessant!

    Hallo Iser,

    soviel vorab: die Stefanie, die dort geantwortet hat, vertreibt das Zeug ... nicht, daß ich da ein kommerzielles Ineteresse vermuten würde ...

    Des weiteren hat diese Stefanie eine Web-Seite: www.meine-zahngesundheit.de - darauf setze ich morgen erst einmal meinen Dentaltechniker an, denn ich habe den Verdacht, daß hier mit Panikmache gearbeitet wird, um ... siehe oben.

    Ich habe in dem von Dir genannten Forum schon ein paar Zeilen geschrieben, mal sehen, ob sich eine Reaktion ergibt ... gespannt bin ich ja schon.

    Ich würde davon die Finger lassen, der ganze Auftritt ist hochgradig unseriös, was man auch schon daran merkt, daß die mittlerweile gesetzlich geforderten Informationen für kommerzielle Websites nicht enthalten sind ...

    Liebe Grüße

    Robert
     
  4. iser

    iser Guest

    Dieser SEite!

    Vielen Dank für die Antwort
    Also, ich wollte und will auf keinen Fall jemanden das Geschäft vermiesen.Sinn der Sache ist, dass ich endlich meiner Frau helfen kann,denn sie hat furchtbares Reuma.
    Das komische beim Ergebnis der Haaranalyse ist, dass bei meiner Frau keine Restbestände von Quecksilber nach Jahren gefunden wurden.
    Ich glaube schon daran, dass man das mit Algen ausleiten kann.
    Warum denn nicht.
    Ich habe vor kurzem mal eine Videocasette von einen Dr.Klinghart gesehn,wobei es um Quecksilbervergiftungen geht.
    Bist Du eigentlich dieser Robert, der dem Reserli eine Antwort gegeben hat?
    Viele Grüsse Peter
    Wenn Du mal näheres weist,kann ich ja dann Stellung nehmen,mit den Problemen die damit hatte.
    Ich habe leider nicht das Wissen um diese Dinge zu beurteilen zu können.
     
  5. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Algen und so ...

    Hallo Iser,

    ja, ich bin dertjenige, der die Antwort gteschrieben hat (wobei ich zugeben muß, das mich die Reaktion von Stefanie am meisten interessiert, da sie in dem Forum recht aktiv ist ...)

    Liebe Grüße

    Robert
     
  6. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Humbug ...

    Hallo Iser,

    ich habe eben mal mit meinem Zahn-Doc über dieses Phänomen gesprochen: es fällt leider unter das große Stichwort Meinungsfreiheit - rechtlich ist das zunächst nicht einmal angreifbar ... und mit der Masche wird halt viel Geld verdient ...

    Liebe Grüße

    Robert
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schwermetalle

    Ja ein problematisches Thema.....aber gerade bei der ganzen Zahngeschichte wird , wie ich sehe vergessen , warum sich Schwermetalle zum Beispiel aus dem Amalgan lösen können. Der Speichel im Mund - und schon zwei verschiedene Füllungen, Überkronungen oder ähnliches aus Metall erreichen ein Symptom ähnlich einer Batterie. Das heißt im Mund fließt ein sehr schwacher Strom. Die unterschiedlichen Metalle wirken wie Plus und Minus und der Speichel wie Batteriesäure. Bei diesem Prozeß werden in äußerst geringer Konzentration Stoffe freigestezt, die der Körper nur sehr langsam abbaut.
    Die Aufnahme von Blei ist zum Beispiel ist durch die alten Wasserleitungen, die es immer noch gibt viel höher als durch Amalgan.
    Eigentlich gibts es eine ganz einfache Geschichte : Man sollte nach den USA sehen, wenn es dort noch keine Schadensersatzklagen in der bei uns angedachten Sache gibt - alles nicht so problematisch. Vielleicht nicht Panikmache oder Geschäftstaktik, aber es muß jeder selbst wissen.
    Und mal schauen was alles im Gold enthalten ist, Gold wird vom tauben Gestein getrennt indem man es mit Quecksilber bindet.
    Jedenfalls eine der Methoden.
    Aber will keine neuen Disskussionen lostreten.
    also immer schön die Zähne putzen, damit sie lange halten "merre"
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Iser,

    Haar-Analysen sind so eine Sache. Hab eine Amalgamsanierung (nach Haar-Analyse - viel Geld hingelegt) hinter mich gebracht mit zweierlei Hoffnung: Ende der (bis dato noch nicht diagnostizierten Gelenkbeschwerden) und Ende der chronischen Broncho-Sinusitis. Ergebnis: Vereiterte Mandeln mit nachfolgender Nephiritis plus Nierenversagen und heftigen Gelenkprobs. Es war mein erster großer Schub - allerdings danach Ruhe. Es ging mir 2 Jahre lang gut, dann kam das Rheuma nach meiner 5. gescheiterten Schwangerschaft mit aller Macht. Dann ging gar nix mehr.

    Liege Grüße von
    Monsti