Könnte es Morbus Bechterew sein?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lena2311, 15. November 2019.

Schlagworte:
  1. Lena2311

    Lena2311 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich bin neu hier und wollte euch mal meine Geschichte erzählen

    Ich habe seit ca 4 Monaten schmerzen an der Wirbelsäule im unteren Rücken
    Der schmerz wandert auch bei der Wirbelsäule nach oben

    Ich bin morgens total steif und stehe jeden Tag mit schmerzen auf bei Bewegung wird es besser

    Momentan tut mir schon der ganze rücken weh und spüre auch ab und zu meine Zehen Gelenke


    Gestern hatte ich schmerzen nur im Mittelfingergelenk

    Mir kommt vor am Abend spüre ich wieder alles mehr

    Die schmerzen sind schubweise


    Ich habe jetzt blutabnehmen lassen meine entzündungswerte sind erhöht

    Aber die Rheuma werte sind alle negativ


    Ich habe ja die Vermutung auf Morbus Bechterew


    Kennt das jemand?


    Danke für die Hilfe
     
  2. micoud84

    micoud84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,

    herzlich willkommen erstmal. Deine Symptome und die erhöhten Entzündungswerte schliessen zumindestens einen Morbus Bechterew nicht aus. Warst du schon einmal bei einem Rheumatologen? Sonst würde ich dir raten, dort vorstellig zu werden. Die Rheumawerte sind bei MB eher zweitrangig. Interessant wäre noch, ob du HLA-B27 positiv oder negativ bist. Dann sollte vermutlich noch ein MRT vom Becken gemacht werden, um nachzuschauen, ob du Entzündungen im ISG hast.
    Aber dafür bist du bei einem Rheumatologen gut aufgehoben.

    LG Daniel
     
  3. Lena2311

    Lena2311 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniel,
    Danke für deine Antwort

    Der HLA-B27 wert ist negativ

    Aber ich werde mich trotzdem bei einen Rheumatologen einmal vorstellen

    Lg lena2311
     
  4. micoud84

    micoud84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,

    ja mach das. Auch ein negativer HLA-B27 schliesst einen MB nicht aus. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Als welcher Region kommst du? Vieleicht kann dir jemand einen Tipp für einen guten Rheumatologen geben.

    Lg Daniel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden