1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Könnte das Rheuma sein (mit Bildern meiner komischen Hand)???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sugarlau, 26. April 2012.

  1. sugarlau

    sugarlau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr Lieben,
    ich bin neu hier (weiblich, 26 Jahre alt) und hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.
    Erstmal zu meiner Geschichte (ich entschuldige mich jetzt schonmal, da sie vermutlich etwas länger ausfallen wird):

    Schon seit ich denken kann, habe ich immer mal wieder Schmerzen in den Gelenken....Rücken, Knie, Schulter, Hüfte, Handgelenke, Finger, Zehen....einfach überall wo es nur geht. Vor gut 4 Jahren ging es dann aber so richtig los. Ich bekam ganz ganz schlimme Schmerzen in den Knien...nachts hatte ich ganz schlimme Schmerzen (fühlte sich dann immer an wie ein heftiger Krampf) und tagsüber schmerzen sie beim Laufen...besonders das Aufstehen und Treppenruntergehen bereitete mir dann Schwierigkeiten. War dann natürlich auch beim Arzt und bekam die unterschiedlichsten Diagnosen an den Kopf geworfen, nachdem ein MRT gemacht wurde. Der Knorpel war schon angegriffen, was wohl von meiner Kniescheibe verursacht wurde, da sie schräg ist. Bekam dann Krankengymnastik, die aber nix half und dann meinte der Arzt, dass wohl nur noch eine OP helfen würde....das habe ich dann aber erstmal dankend abgelehnt, da ich irgendwie ein mulmiges Gefühl bei der Sache hatte. Die Geschichte mit den Knien hat jetzt nicht wirklich was mit meinen aktuellen Problemen zu tun, aber ich dachte, dass ich es doch besser mal erwähne, da es ja auch etwas mit Gelenkbeschwerden zu tun hat.

    Jedenfalls habe ich nun, bestimmt auch schon seit 2-3 Jahren, ganz arge Beschwerden mit meinen Händen. Eines Tages fing es an, dass mein Mittelfinger am Mittelgelenk total geschwollen war....es tat nicht weh...war aber dennoch komisch....auf dem Gelenk war ein richtiger Hubbel. Der Arzt meinte, dass es sich um ein Gangliom handeln würde und wollte auch dieses am besten operieren. Ich meinte, dass ich mir nochmal etwas überlegen wollte. Gottseidank, denn gut ne Woche später, war alles wieder normal. Einige Wochen später bekam ich dann in dieser Finger ganz schlimme schmerzen....nachts bin ich von den Schmerzen aufgewacht und ich konnte den Finger nicht mehr bewegen...er war richtig steif....der Schmerz fühlte sich in etwa so an, als würde einer mitm Vorschlaghammer auf den Finger reinschlagen....so ein brennender, aber gleichzeitig auch dumpfer und ziehender Schmerz....ziemlich schwer zu beschreiben, aber Schmerzen, wie ich sie noch nie erlebt habe. Gut ne halbe Stunde nach dem Aufstehen, war der Schmerz dann nicht mehr so stark und ich konnte den Finger auch langsam wieder bewegen, aber bei Belastung tat er nach wie vor etwas weh. Da ganze hatte ich dann ca 1 Woche...dann war erstmal wieder Ruhe. Allerdings auch nur für kurze Zeit, denn wenige Wochen später ging das gleiche Spiel, an einem anderen Finger los. Wieder der gleiche Schmerz, wieder die selbe Zeitspanne. Irgendwann wurde ich dann stutzig und bin zu HA. Der überwies mich zum Rheumatologen, wo ich 4 (!!!) Monate später dann auch einen Termin bekommen habe. In diesen 4 Monaten hatte ich immer mal wieder Probleme....ab und an Schwellungen der Finger, diese komische Steifheitsgefühl und dann wieder diese Schmerzschübe. Nachdem ich dann 4 Monate auf einen Termin gewartet habe und dennoch 2 Stunden im Wartezimmer des Rheumadocs saß, kam ich endlich in den Genuss einen Rheumatologen für 5 Minuten vor mir sitzen zu haben. Blöderweise hatte ich zu diesem Zeitpunkt gar keine Beschwerden und deshalb konnte sie an meinen Fingern auch nix auffälliges erkennen. Wurde dann zum Blutabnehmen geschickt und sollte den Befund abwarten. Eine Woche später bin ich dann hin, um mir den Befund abzuholen. Der Rheumafaktor war negativ, und auch die Harnsäure war ok....einzig und allein der Entzündungswert war etwas zu hoch, was aber auch andere Ursachen haben könne. Ihrer Meinung nach, könnten meine Probleme auch Nachsymptome von irgendeiner Infektion sein....ich bekam also Diclofenac und sollte mir n halbes Jahr später wieder einen Termin geben lassen.

    Nun denn...in diesem halben Jahr, wurde es aber noch viel schlimmer. Nicht nur die Finger schwellten an und schmerzten, sonder nun waren auch die Handgelenke betroffen. Und diese Schmerzen, die ich im Handgelenk hatte, waren die schlimmsten, die ich je erlebt habe. So doll, dass ich nachts und morgens vor Schmerzen weinen musste, weil es einfach so sau weh tat....der Schmerz war von der Art her ähnlich dem Schmerz in den Fingern....nur halt viel viel viel doller....da das Gelenk ja auch größer ist wahrscheinlich.
    Nach nem halben Jahr bin ich dann also wieder zum Rheumadoc....sie verschrieb mir wieder Diclofenac und ich sollte noch einige anderen Bluttests machen lassen (unter anderem diesen H51)....und n halbes Jahr später sollte ich mir dann wieder einen Termin geben lassen. Wenige Tage nach meinem Termin bekam ich dann einen Anruf, dass ich bitte nochmal zum Blutabnehmen komme sollte, da meine Proben ausversehen runtergefallen seien....tja....und zu meiner Schande, war ich bis jetzt noch nicht da, da ich irgendwie die Schnauze voll hatte von dieser Ärztin....ich bin, wenn es hoch kommt 3 Minuten im Sprechzimmer, sie schaut mich kaum an, dann dieses ewige Warten und dann muss ich mich auch nochmal doppelt pieksen lassen. Irgendwie fühlte ich mich bei ihr nicht ernstgenommen und nicht wirklich gut behandelt...wollte mir dann also nen anderen Rheumadoc suchen...aber das is ja leichter gesagt, als getan. Deswegen war ich seitdem auch nicht mehr da (gut n halbes Jahr her)....wollte mir dann, als es wieder schlimmer geworden ist, doch bei ihr einen Termin geben lassen, aber nachdem ich 4 Tage lang am Telefon immer nur das Besetztzeichen dran hatte, hab ich es dann aufgegeben und vor mich hingeschoben. Ich weiß, dass ich jetzt endlich mal handeln muss...und das werde ich auch tun. Wollte vorher nur mal ne Meinung von euch haben, was ihr dazu meint.

    Im letzten halben Jahr ist es dann nochmal schlimmer geworden. Zur Zeit habe ich zwar nicht diese dollen Schmerzen (beziehungsweise tun mir zur Zeit nur beide Handgelenke morgens ordentlich eh), aber die Finger an meiner linken Hand treiben mich noch in den Wahnsinn. Ab und zu schwillt irgendwas an, dann kann ich manche Finger nicht so gut bewegen, beim Bewegen tut es weh, es spannt, manchmal werden sie heiß, ab und an bilden sich kleine Knötchen, der Mittelfinger meiner rechten Hand ist dauerhaft dicker als der der linken Hand (bekomm dort keinen Ring rum), manchmal sind die Gelenke auch merkwürdig verfärbt (so blau/grau....auch wenn ich in der warmen Wohnung bin), ich habe ebenso das Gefühl, dass die Finger krumm werden und die Mittelgelenke wirken irgendwie wulstig. Immer, wenn ich wieder irgendwas komisches habe, mache ich Fotos davon, damit ich sie der Ärztin zeigen kann, wenn ich wieder da bin. Die Bilder würde ich auch gerne zeigen und um eure Meinung bitten.

    Bild 1: Vor einigen Monaten, war mein rechter kleiner Finger geschwollen (zum Vergleich ist auch die linke "gute Hand" mit drauf)
    Schwellung kleiner Finger.jpg

    Bild 2: Vor ein paar Monaten bildete sich ein komischer Hubbel auf meinem Handrücken
    Schwellung Handrücken.jpg

    Bild 3: Vor kurzem waren komische Entzündungen an meinem rechten Mittel-und Ringfinger
    Entzündungen Finger.jpg

    Bild 4: Vor wenigen Tagen hatte ich (beziehungsweise habe ich noch immer) eine Entzündung am Mittelfinger und ein komische Knoten am Zeigefinger, etwas über dem Mittelgelenk
    Entzündungen Finger neu.jpg

    Bild 5: Auch vor wenigen Tagen wurde mein Zeigefinger abends ganz heiß und komisch und schwoll an (zum Vergleich ist auch hier die linke Hand zum Vergleich mit drauf....bitte nicht auf meine schlecht manikürten Nägel achten *g*)
    Schwellung Zeigefinger.jpg

    Bild 6 und 7: Generell sieht meine rechte Hand ganz komisch aus inzwischen. Ich habe das Gefühl, dass die Finger krumm sind und die Haut auf den Mittelgelenken ist irgendwie wulstig und sie haben eine andere Farbe als die der anderen Hand. Fühlt sich beim Bewegen auch sehr komisch an. Hier zum Vergleich wieder beide Hände. Diese Bilder habe ich gestern gemacht. (diese Bilder muss ich directupload zeigen, da ich anscheinend schon zu viele direkt hochgeladen habe....die Werbung tut mir leid)
    http://s14.directupload.net/file/d/2872/u5yofhep_jpg.htm
    http://s7.directupload.net/file/d/2872/hnze7qou_jpg.htm


    Was würdet ihr denn anhand der Bilder und meiner Geschichte meinen? Könnte das wirklich Rheuma sein...auch wenn ich keinen positiven Rheumafaktor habe? ich weiß, dass ich um einen erneuten Besuch beim Arzt nicht drum rum komme, es ist halt nur so, dass ich mich in ihren Händen nicht so gut aufgehoben und ernstgenommen fühle...deshalb ja auch die Schluserei, was den Besuch angeht. Hat einer vielleicht Hände, die so ähnlich aussehen wie meine? Soll ich mir vielleicht wirklich einen anderen Rheumdoc suchen, oder sind die alle so wie sie (also dass die Besuche soooo kurz sind und einen kaum anschauen)? Hatte auch schon überlegt, ob ich mich, wenn es mal wieder ganz ganz schlimm ist mit den Schmerzen, stationär irgendwo aufnehmen lasse, damit ich mal gründlich untersucht werden kann. Lonht sich das?

    Ich würde mich über Anntworten sehr freuen und ich entschuldige mich nochmal wegen der langen Geschichte :)

    LG
    sugarlau
     
    #1 26. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2012
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Ich mag die Werbung nicht,die sich sofort einblendet.
    gitta
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    sorry - habe deinen langen Text nur überflogen, aber meine Meinung:
    Leider dauert die Wartezeit auf Rheumatologentermine oft ewig - daher hätte ich die erneute Blutuntersuchung schon machen lassen, zumal es wirklich rheumatische Probleme nach Infekten gibt (reaktive Arthritis - schau mal links in der Liste unter Rheuma A-Z).
    Es ist beim Rheumatologen oft so, dass erst nach der Blutuntersuchung der eigentliche Untersuchungsmarathon beginnt. Und leider warten manche Rheumatologen auch erstmal ab, was sich da entwickelt (war bei mir auch zuerst so).
    Vermutlich wirst du bei einem neuen Arzt auch wieder ewig warten. Aber ich würde auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen - wir sind ja keine Ärzte - aber manche Rheumaformen sind seronegativ (nicht im Blut erkennbar) und da gilt es, genauer hinzuschauen - nimm die Bilder mit zum Arzt.
    Evtl. auch eine Kurzzusammenfassung der Beschwerden, die du hast.
    Sinnvoll könnte vielleicht Xiralite sein - schau mal bei Goolge oder frag beim Hersteller nach, wo es so ein Gerät in deiner Nähe gibt.
    http://www.xiralite.com/ In Berlin gibt es so ein Gerät auf jeden Fall in der Charité - wo sonstn noch, weiß ich nicht.

    Stationäre Aufnahme kann sinnvoll sein - müsstest du aber klären - wird oft von den niedergelassenen Rheumatologen gemacht - ob der Hausarzt das auch kann, müsste man je nach Klinik klären...

    Alles Gute und eine baldige Diagnose sowie Therapie wünscht
    anurju
     
    #3 26. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2012
  4. took1211

    took1211 Guest

    Hallo sugarlau,
    sei herzlich willkommen.Ich habe deine Ausführungen und deine Bilder
    genau gelesen bzw. betrachtet.Nun bin ich ja kein Arzt und kann demzufolge
    nur eine Vermutung abgeben.
    Ich selbst bin an rheumatoider Arthritis ( früher nannte man es chronische
    Polyarthritis)erkrankt.Meine Gelenke sind alle davon betroffen,besonders
    stark die Hand-und Fingergelenke.Schwellungen in den Fingermittelgelenken,
    Steifheitsgefühl einschließlich großen Schmerzen hatte ich ständig.Es haben
    sich auch sogenannte Rheumaknoten gebildet.
    Bei dir könnte es sich um eine frühe rheumatoide Arthritis oder
    undifferenzierte Arthritis handeln.
    Ich denke,dass jetzt ein guter HA und RA für dich wichtig wären.Bist du mit
    einem der beiden nicht zufrieden,dann such dir einen anderen.
    Meiner Meinung nach brauchst du schnellstens eine sichere Diagnose und
    entsprechende Behandlung.
    Hier im Forum gibt es eine Liste mit empfehlenswerten Rheumatologen.
    Auf der li Seite findest du einen Link dazu.
    Alles Gute.lgtook