1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knoten in Schilddrüse entdeckt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 28. Oktober 2009.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    habe ja aufgrund des Guatchters mehrere Empfehlungen auf Kontrolluntersuchungen erhalten.

    MRT Kopf ok. Kortikale Atrophie wie MRT in 2001. Nicht weiter schlimm.
    MRT HWS ok, habe HWS wie eine Jugendliche.

    Beim MRT HWS wurden aber im re. Schilddrüsenlappen zwei helle Stellen entdeckt. War aber im März 09 zur Sono und da war alles i.o.

    Habe mich über die Ergebnisse sehr gefreut, dass Kopf und HWS i. O sind. Mit der Schilddrüse werde ich wohl nochmal abklären lassen.

    Aber woher kommen dann mein Schwindel( tgl.), dieses taube Gefühl in Armen und Beinen( zeitweise), als wenn man in Narkose versetzt wird. Und was ich in letzter Zeit fast tgl. habe, ist dieses Herzstolpern.
    ...und die Gelenk- und Berührungsschmerzen am Körper und KOpfschm..

    Nun muss ich noch zur Sono der Halsschlagader und der Borrelietieter soll überprüft werden( ist ja positiv). Ja aber wenn er jetzt noch püs. ist, machen können die Ärzte ja doch nichts.:confused:

    Aber noch eine pos. Nachricht. Meine Umsetzung in einer anderen Abteilung ( habe mich drauf beworben) hat geklappt. Habe 99% Zusage.

    LG Silberpfeil
     
  2. Mela

    Mela Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Silberpfeil

    lass mal deine Blutwerte der Schilddrüse überprüfen.
    Du könntest unter Umständen unter Hashimoto leiden (habe ich leider auch die Krankheit seit 10 Jahren).

    Im Anfangstadium kann die Sono noch normal aussehen aber die Blutwerte (TPO, TRAK, TSH, FT4, FT3) verraten ob eine Autoimmunerkrankung der SD vorhanden ist. Knoten sind da sehr typisch.

    Übrigens, hast ´ne PN von mir

    LG
    Mela
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Wenn es heisse Knoten sind,dann entwickeln sie,von Zeit zu Zeit,
    ein Egenleben.Mit Symthomen,wie du sie beschreibst.
    Meine Mutter hatte das Jahrelang und niemand hat sich
    dafür interessiert.Erst mein Doc,bei dem regelmässige meine
    Schilddrüse untersucht wurde.Die Knoten wurden kalt gemacht und
    die Beschwerden waren weg.
    Biba
    Gitta
     
  4. goldlocke

    goldlocke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hallo ....
    wegen dem herzstolpern würde ich auch auf die schilddrüse tippen. ich hatte das auch ganz schlimm, seit 2 wochen habe ich keine schilddrüse mehr und auch dieses herzstolpern ist komplett weg. allerdings alle anderen symptome wie schwindel und gelenk- und berührungs-druck-schmerzen sind geblieben. allerdings hab ich keine hws wie eine jugendliche. so dass ich tippe, es kommt von ihr ....
    vielleicht ist auch ein neurologe DER richtige arzt für dich???
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    jetzt auch noch Glaukom

    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Ich war ja gerade bei einem Gutachter( wegen Klage GdB) der Neurologe ist.Hatte davon auch schon hier in RO berichtet. Ich hole mir jedenfalls einen Termin bei meiner Ärztin, wo ich schon mit der Schilddrüse in Behandlung war und bin. Und dann sehen wir mal.

    Das nächste Negative kam heute. Meine Augenärztin rief mich heute an. Dieses HRT ( spezielle Augenuntersuchung) fiel nicht gut aus. HAbe im rechten Auge Glaukom( grüner Star). Muss nun Tropfen nehmen sagt sie. Auch da wieder Termin.

    Man freut sich das die eine Untersuchung GUT ausfällt, aber der nächste Hammer kommt.....

    LG Silberpfeil
     
  6. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Wie sich das liest. :D Wie funktioniert da denn mit dem kaltmachen?
    Ne Bekannte von mir, da wurden auch Knoten entdeckt und sie musste sofort operiert werden. Seitdem kann sie nur noch krächzen.
    Ich habe ja auch Knoten und ne VErgrößerung allerdings auch hashimoto, außer L-Thyroxin wurde da noch nichts gemacht. Die nächste Kontrolle steht aber an.

    Silberpfeil, ich hoffe ja, dass du mal auf die Füße kommst.
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    zur Abklärung der Schilddrüsenproblematik würde ich nochmal ein Szintigramm machen lassen, außerdem gibt es ja die Laborwerte die dazu noch überprüft werden. Bei mir kam heraus: nach ca. 5 Jahren Behandlung mit Medikamenten nur noch eine geringfügige Vergrößerung, die ersten Anzeichen für Knotenbildung sind verschwunden und Labor ergab einen eindeutigen Hashimoto. Nehme brav mein L-Thyroxin und hab kein Problem zur Zeit.

    Gruß Kuki
     
    #7 31. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2009
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo ihr Lieben,

    danke für eure Zeilen.

    Ja ich glaube irgendwie komme ich wirklich nicht mehr auf die Füsse.
    Ich bin ja schon Zeit einigen Jahren in Behandlung mit der SD. Die letzte Untersuchung im März war ja ok. Soll nur meine Jodtabl. weiter nehmen. Leider nehme ich sie aber seit einer Zeit nicht mehr.
    Na und dann kommt ja nun noach dazu, dass bei mir ein Glaukom festgestellt wurde. Ach ich weiß nicht, man freut sich das Kopf und HWS per MRT i.O. ist und dann schießt gleich wieder was Negatives hinter her.

    Dann hatte ich mich noch mit einer Kollegin am Freitag überworfen. Hatte was im falschen Hals bekommen. Dann stellte sie mich als Lügnerin hin.( ich unterhielt mich mit ihr schon vor 10 Tagen uber das Thema) dabei wollte ich nur klar stellen, dass sie es nicht persönlich nehmen sollte das keiner bei ihrem Geburtstag aus unserem Zimmer zu ihr kam. Aber wenn man beim Geld sammeln ausgeschlossen wird, und dann auch noch Hilfe zum Brötchen schmieren anbietet und dass auch abgelehnt wird, denkt man IHR wollt uns nicht dabei haben.( sie hat dann ihre Zimmerkollegin darauf angesprochen u. die verneinte es)
    ....Ja und was war, das war alles bei einem Kollegen der vor ihr Geb. hatte. Bei ihr hatten wir uns gleich zurück gehalten. Dies sagte mir dann meine Kollegin aus meinem Zimmer, als ich mal wieder gleich heulend runter kam:sniff: nach diesem.
    Ja und dann noch das Zimmer, die total toll mit meiner Ex-Mobbingchefin ein Team sind.
    Unsere Abteilung war mal kompl. unter der Exchefin, nun sind wir( zum Glück) aufgteilt, so das ein Arbeitsgebiet 4 Chefs hat.
    Und die Exchefin will es , dass nur ihr sachgebiet zusammensitz( wenn mal Geb. oder ähnl. ist). Ich meine, man kann damit leben, aber bei einigen Kollegen, wollte man sich nicht ausschließen, aber es wird von OBEN so geschürt, dass zum Schluss sich die Kleinen nicht mehr Grün sind.

    Mein Mann hat mir auch wieder zu verstehen gegeben, dass ich aufhöhren soll, den samarita zu spielen. Ich habe mit mir genug zu tun.

    Habe mich aber noch bei der Kollegin entschuldigt, dass ich es in den falschen Hals bekommen habe. Habe aber auch noch dazu gesagt, dass ich NIE mehr meinen Mund aufmachen werde, auch nicht für andere,egal was für D(i)ysharmonien im Umfeld herrschen.

    War auch etwas enttäuscht von ihr, dass sie mich im beisein einer anderen Kollegin darauf ansprach. Und dann noch eine , wo ich dachte die steht mehr auf meine Seite. Aber die sagte nicht einen Ton. Ich falle immer wieder auf die Schnauze mit meinem vertrauen schenken....

    euch einen schönen

    [​IMG]

    LG Silberpfeil
     
  9. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz

    wie???? :eek: du nimmst deine tabl nicht, dann brauchst du dich auch nicht wundern, dass du schwindelig bist usw.
    schilddrüsentabletten müssen täglich, dein lebenlang genommen werden.
    nimm sie und dir geht es gleich besser. :top:


    lg. elke
     
  10. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ja, aber doch nicht bei Jodtabletten:confused::confused::confused:
    Andere Medis habe ich nie erhalten wegen der Schilddrüse, war nicht nötig. Mein TSH war immer o.k.

    LG Silberpfeil
     
  11. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz

    alleine vom TSH wert kann nicht gesagt werden die schilddrüse ist ok,
    lass dir bitte mal alle werte bestimmen die , die schilddrüse betreffen z.b. tf3, tf4 usw.
    deine symtome passen alle zu einer nicht gut eingestellten SD .

    lg. elke
     
  12. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ja, ich weiß. Aber wie schon geschrieben, war im März zu Untersuchung und da war alles i.O. Die Jodtabl. sollte ich ja nur nehmen, damit vermieden wir, dass die SD wieder größer wird.

    Werde auch fragen ob die anderen Werte bis jetzt immer mit untersucht wurden /außer TSH.
    Aber da ich Privatpatient bin, glaube ich, schöpfen die Ärzte schon alles aus, um GUT abzurechnen.:D

    Trotzdem vielen Dank für den Hinweis, man weiß wenigstens wo nach man jetzt mal nachfragen kann, betgl. Blutunters.

    LG SIlberpfeil
     
  13. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Meggie,

    eine Schilddrüse kann heiße und/oder kalte Knoten haben. Der Unterschied ist der, dass heiße Knoten aus noch lebendem durchblutendem Gewebe bestehen und kalte Knoten bereits abgestorbenes Gewebe ist. Deshalb können heiße Knoten unter Umständen mit Radiojod behandelt werden und kalte Knoten müssen auf jeden Fall operativ entfernt werden, weil sie bösartig werden können.
    Ich gehe mal davon aus, dass Gitta das "Kaltmachen" als Redewendung gemeint hat.

    Wann wurde deine Bekannte operiert? Wenn das erst vor kurzem war, kann sich das mit der Stimme noch machen. Die Stimmbandnerven könnten beleidigt sein. Wenn es allerdings schon länger her ist, ist möglicherweise ein Stimmbandnerv beschädigt. Viele Kliniken operieren aber heute schon mit einem neuen Verfahren, bei dem man die Stimmbandnerven während der OP sichtbar machen kann, so dass es kaum noch vorkommt einen Stimmbandnerv zu beschädigen.

    Hallo Silberpfeil,

    ich rate dir, einen Termin bei einem Endokrinologen zu machen.
    Alles Gute für dich!
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln

    Hi,
    dazu möchte ich noch erwähnen, solltest du z.B. eine Diagnose eines Hashimoto bekommen ( eine autoimmun Schilddrüsenerkrankung) dann ist Jod falsch. Laut meinem Radiologen reizt das die Schilddrüse eher noch. Ich musste vom Thyronajod auf L-Thyroxin umstellen. Ein Hashimoto kann übrigens auch Gelenkprobleme nach sich ziehen.

    LG Kuki
     
  15. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    habe nun den Termin gemacht bei meiner Ärztin.
    Zur Zeit spinnt sowieso mein ganzer Körper. Aber ich werde nächste Woche Gewissheit haben.
    Mein Nervenkostüm liegt auch total blank. Meine Tochter war 4 tage in Klinik. Wie hatten Enkelkind hier, morgens zur Schule bringen, abends holen. Aber so ist sie ja lieb. Dann die Renovierung, ausräumen....., na jeder weiß was man da als Frau zu tun hat. Küche wird Freitag fertig. WE wollen mein Mann u. ich dann in WZ schon Tapeten abreißen, dass der Maler Montag gleich mit malern beginnen kann. Obwohl ich überhaupt nicht mehr kann, aber man reizt sich selber bis zum Ende. Mein Mann ist auch z.Zt nicht gut drauf, ist auch gereizt, weiß ich was ihm schadet. Naja macht auch alles sein Ges. Zustand, nun hat er auch noch ne Nierenentzündung, muss Antibiotika nehmen.
    Bin froh dass ich morgen bis 18Uhr arbeiten muss. Man nimmt der Fam. sooo viel Arbeit ab, und es wird nicht gewürdigt, so mal ja selber nicht kann. Gerade noch in den vorherigen Beiträgen den Mann gelobt, und dann kann man sich auch über das män. Geschöpf stinkig ärgern.:mad:

    LG Silberpfeil