1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knötchenflechte auf dem Kopf?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von maria-anna, 18. September 2008.

  1. maria-anna

    maria-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,
    .
    möchte anfragen, wer von Euch hat schon was von einer Knötchenflechte
    auf Kopf gehört und wie sind die Erfolge und was hilft wirksam?

    Seit einem Jahr habe ich auch schon kleine Pusteln, die nicht jucken am
    Körper.

    Nun habe ich die Knötchenflechte auf dem Kopf.
    Diese habe ich bekommen nach meiner OP. Wie Ihr wißt, habe ich eine
    Endroprothese erhalten (Athrose im rechten Fuß), anstatt Versteiffung.
    Hallux Vulgas rigidus.
    Die Kopfhaut ist immer entzündet und es kommen dann Borken auf
    den Kopf. Die sich beim Waschen dann lösen mit Haaren.

    Wäre lieb von Euch, ob jemand weiß, was man tun kann, daß es
    verschwindet.
    Bis jetzt habe ich Betagalen genommen und wasche meine Haare mit
    einem teuren Mittel vom Hautarzt, aber es hat bis jetzt alles noch nicht
    geholfen.

    Vielleicht könnt Ihr mir dann helfen?
    Alles Liebe
    maria-anna:sniff:
     
    #1 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2008
  2. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo maria-anna

    ich hatte was das ähnlich klingt wenn ich deinen beitrag so lese. allerdings war bei mir einfach von psoriasis die rede. ab zum dermatologen. der meinte damit müsse ich einfach leben und könne nichts dagegen tun. super...
    bei meiner frisörin sprach ich das dann an. auch den haarausfall. sie meinte ich soll es mal mit dem schuppen shampoo versuchen (das sie mir dann mitgab). und siehe da, nach ein paar wochen war alles weg! seither gebrauche ich nur noch das shampoo und bekam nie mehr was!
    vielleicht war das zufall, vielleicht haben die ärzte mir was falsches gesagt? keine ahnung aber ich hab jetzt ruhe.
    vielleicht bringt dir das auch was?
    ich hab das (nur beim frisör erhältliche) schuppen shampoo von schwarzkopf professional. vielleicht willst du es ja auch mal versuchen.

    wünsche dir alles gute!

    grüessli,
    karine
     
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an maria-anna

    Hallo!
    Falls Deine Probleme noch akut sind, hier ein toller Tip. Ich habe seit vielen Jahren Psoriasis (Schuppenflechte), ganz stark auch auf dem Kopf. Bin schon lange weg von Cortisontinkturen und Salizylölen. Jetzt nehme ich nur noch Butter, schöne weiche Butter, abends auf die Kopfhaut auftragen und eine Duschhaube drüber. Läßt sich am nächsten Morgen prima auswaschen, die Schuppen lösen sich und man hat keine chemischen Substanzen auf der Kopfhaut. Es hilft wirklich, versuch es mal.
    Wenn es Dir geholfen hat, melde Dich doch mal. Ich drücke die Daumen!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  4. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Kenne dieses Rezept mit fetter Mayonaise. Aber ob das auch in deiner Situation hilft, kann ich nicht sagen, da ich mich da zuwenig auskenne.

    Hoffe du bekommst noch gute, wirkungsvolle Ratschläge.

    Lg
     
    #4 28. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2008
  5. maria-anna

    maria-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,

    möchte mich recht herzlich für Euren Beistand bedanken.

    Werde Eure Sachen in Angriff nehmen, sobald ich am 24.November 08
    wieder in Deutschland bin, z.Zt. bin ich in der Türkei.

    Es ist für mich nur so furchtbar, oben auf den Kopf die Haare zu
    verlieren und die immer wiederkehrenden Entzündungen, man mag garnicht
    mehr aus dem Haus zu gehen und dann auch noch die kahle Stelle auf den Kopf.
    Habe sonst so schöne volle Haare gehabt.
    Dann habe ich auch noch diese erhöhten Pusteln am Körper, welche ich
    schon seit einem Jahr habe.
    Es ist zum verzweifeln.
    Meine Polyathrose in den Fingern macht mir im Moment auch sehr zu schaffen.
    Aber erstmal vielen Dank für Eure Hilfe.
    maria-anna