1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochenszintigraphie...nichts zu sehen!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von krümel83, 3. August 2007.

  1. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    hatte heute eine knochenszintigraphie unter anderem wg der schmerzen im rücken, der hände und füsse etc...es ist nichts zu sehen:confused:das einzige was man gesehen hat, waren meine operierten kiefergeschichten!!!ich versteh das nicht, woher sollen denn die schmerzen kommen-ich mein ich weiss schon, dass auch muskeln und sehnen schmerzen können... aber irgendwie hab ich trotzdem gedacht, dass man wenigstens die arthrose im rücken erkennt.
    geht es hier vielleicht noch jemanden ähnlich wie mir?schmerzen aber beim knochenszinti kein befund.

    der verdacht geht ja in richtung kollagenose-ich hoffe so sehr, dass meine ärztin deshalb nicht davon abkommt und weiter am ball bleibt.

    ich finde es immer so schwierig mit so einer situation umzugehen, ich mein eigentlich ist es ja wirklich gut, dass man nichts sieht, nicht wahr??

    also es bleibt einem ja eh nur positiv zu denken und einfach hoffen, dass bald der "übeltäter" identifiziert wird:D;)

    so, ich wünsche euch allen ein schönes sonniges we

    lg krümel
     
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krümel!

    Bei meiner Szinti war angeblich auch nichts zu sehen.

    Es kann aber sein, das Dein Rheumatologe trotzdem etwas erkennen kann.

    Außerdem denke ich, das der Rheumatologe nicht nur auf Grund des Szintis entscheidet wie du weiter behandelt wirst.

    Wann hast Du deinen nächsten Termin?

    Übrigens war bei mir angeblich auch "nur" Arthrose zu erkennen. Mein Rheumatologe hat mir jetzt aber (nach 3 Monaten) erklärt, das wohl doch etwas zu erkennen war, mein Radiologe es nur nicht zu deuten wußte.

    Ich wünsche Dir Alles Gute!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  3. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo anja:),

    das macht mut:D...ich fand halt auch, dass meine füsse und meine knie recht dunkel aussahen zumindest dunkler als der rest- aber sie hat nur was von wachstumsfurchen oder so was erzählt, weil ich ja noch recht jung sei etc:confused:

    ich habe erstmal einen telefontermin ende august, dann sehen wir weiter-hast du denn eine klare diagnose??und hast du auch schmerzen in den beinen, füssen und händen etc??

    liebe grüße und danke für deine antwort

    nina
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Krümel,

    nicht den Kopf hängen lassen... - das ist nie gut... ;)

    Schütteln und weiter machen... Das ist wichtig...

    Ich habe meinen Termin in Wedel im Oktober.. - habe ihn ohne Umschweife bekommen, sollte zwar vorher noch zur Vorab -Ug, aber da ich alles soweit zusammen habe, brauchte ich es nicht...

    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  5. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo colana:D

    da hast du recht...immer weiter nach vorne schauen.
    freut mich:), dass das mit wedel so gut geklappt hat!!nach eilbek gehst du dann gar nicht, oder wie??
    hab von wedel noch nichts genaues gehört, hab grad mal gegoogelt:Dhaben auch erfahrungen mit mischkollagenosen etc...das ja interessant:D:)hoffe sehr, dass die dir da helfen können.

    liebe grüße

    nina
     
  6. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Krümel,

    hab dir auch schon ne PN geschickt.

    Sehr gute Erfahrungen mit Kollagenosen haben die auch in Bad Bramstedt. Aber warte erstmal ab, was deine Rheumatologin zur Szinti sagt. Nicht jeder Radiologe ist so geschult....außerdem ist die Szinti nur EIN Befund von vielen.
    Dunkler bei der ersten (Früh) oder bei der letzten (Spät-) Aufnahme? Soweit ich weiß, machen gute Radiologen zwei Aufnahmen, die frühe zeigt wohl Entzündungen, die späte Aufnahme degenerative Veränderungen an. Deine Beobachtungen, passen die eigentlich zur Szinit? Ich meine, ist es an allen Stellen, wo du Schmerzen hast, dunkler?

    Halt den Kopf hoch, deine Rheumatologin hat sich doch sehr um dich gekümmert und du hattest doch auch ein gutes Gefühl, als du bei ihr warst. Hab noch etwas Geduld (ich weiß, wie schwer das fällt), ihr besprecht doch alles und wenn sie dir dann wirklich nicht helfen kann (ich denke aber, sie wird dir helfen können!!!!), kannst du es immer noch woanders, z. B. in Bad Bramstedt, probieren.

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  7. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina!

    Ich habe auch die Bilder von der Szinti gesehen. Und da waren meine Knie, Hüften und Teile der Wirbelsäule dunkel. (Ich habe Schmerzen in der Wirbelsäule, den Knien, rechter Ellenbogen, Schulter, rechte Hüfte, Finger-Mittel- und Endgelenke und ISG).

    Aber lt. Radiologe wären das nur altersgem. Arthrosen.

    Deshalb wurde bei mir zuerst die Diagnose "Somatoforme Schmerzstörung" gestellt. :rolleyes:

    Fand ich ganz doll, das ich mir alles nur einbilden sollte!

    Inzwischen sieht man meinen Händen an, das da doch noch was anderes sein muß.

    Mein Rheumatologe hat jetzt den Verdacht Sakroilitis. Deshalb soll ich zum MRT. Den Termin habe ich am 17. August.

    Mein Sohn hat Schuppenflechte. Das wußte ich auch erst beim letzten Termin. Und jetzt nimmt mein Rheumatologe mich auf einmal ernst.:D

    Ich kann dir nur empfehlen, nicht den Kopf hängen zu lassen und dran zu bleiben!!!

    Ich bin jetzt schon seit Februar bei meinem Rheumatologen. Ich war anfangs auch sehr, sehr schlecht drauf, weil ich den Eindruck hatte (da lag ich sicher nicht falsch!) das keiner meiner behandelnden Ärzte mich ernst nahm.

    Und nur, weil meine Blutuntersuchungen immer negativ waren, bis auf die Eisenmangelanämie.

    Ich drücke dir die Daumen, das es bei Dir auch bald vorwärts geht!

    Liebe Grüße

    Anja
     
    #7 3. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2007
  8. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo nina,

    das mit der knochenszintigraphie kommt mir nur allzu bekannt vor. bei meiner ersten vor etwas über 2 jahren waren eindeutige entzündungen in beiden handgelenken sichtbar. daraufhin wurde die diagnose verdacht auf ra gestellt. letztes jahr kurz vor weihnachten wurde eine weitere knochenszintigraphie gemacht, auf der angeblich überhaupt nichts rheumatisches zu sehen war, nicht einmal meine großzehengrundgelenks-arthrose, die meine rheumatologin mit bloßem auge durch meine socken hindurch diagnostizert hat, von meinen händen mal ganz zu schweigen. dieses jahr im mai wurde ich bereits am rechten handgelenk operiert. (stt-Arthrodes/teilversteifung). was man allerdings festgestellt hat, war, dass ich mir bei einem sturz auf glatteis vor einem 3/4 jahr das kreuzbein gebrochen hatte. davon wußte ich gar nichts.
    was die sehen oder warum manches nicht, ist mir bis heute auch ein rätsel geblieben.

    liebe grüße
    christi
     
  9. Marsy

    Marsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nina,

    ich kann mich da christi nur anschließen. Für mich ist es auch ein Rätsel, wie man im Szintigramm erkennen kann, was es ist.

    marsy
     
    #9 3. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2011
  10. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Habe jetzt auch eine gemacht bekommen und der Befund war so ähnlich. Bei mir ging es um die Handgelenke, genauer gesagt, ums rechte.
    Dort war nichts zu sehen, aber im linken, hm, da sind die Probleme eher gering.
    Mir wurde es so erklärt, dass eine Aufnahme Entzündungen zeigt, die andere Verschleiss, also Artrhose. Mein Rheumadock meinte nun aber, ich habe cP, dass ich den Begriff Artrhose schnell vergessen soll, ich hätte ein typisches Rheumagelenk und Arthrose meint eben nur die Abnutzung....hm.

    Ferner ist es aber so,wenn man zu hoch Kortison einnimmt, kann man die Entzündungen wohl nicht sehen. Nimmst Du derzeit vielleicht eine hohe Kortisondosis ein?
    LG
    Sandra
     
  11. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    freu mich ganz doll über eure beiträge:D:):D

    @sprotte:du hast schon recht, sollte mich dadurch nicht so runterziehen lassen-aber es ist irgendwie so frustrierend schmerzen zu haben, die man nicht auf irgendeinem bild oder so sieht.also die stellen, die dunkler waren, tun mir auch weh...also füsse und knie-hände hab ich mir gar nicht angeschaut.
    hab schon oft gehört, dass die in bad bramstedt ganz fit sein sollen, vielleicht wäre das wirklich nochmal eine option, denke ich kann meine ärztin da auch drauf ansprechen...aber erstmal muss ich ja noch ein bissl warten.
    ich hab mich halt auch bei der szinti gewundert, dass man die arthrose in der lws nicht gesehen hat, da die ja bereits durchs mrt diagnostiziert wurde-ausserdem hab ich zur zeit auch starke rückenschmerzen:confused:
    naja, erstmal abwarten was die rheumatologin dazu sagt!l:D

    @anja: ja, das kommt mir auch bekannt vor, die meisten ärzte meinte auch, dass ich mir das alles nur einbilde etc.selbst als ich wg des raynaud im krankenhaus war (war so krass, dass sich der ganze arm auch verdreht hat)
    haben die mich auf der neurologischen abtlg überhaupt nicht ernst genommen.meinten nur "ist normal, dass nen mädel in ihrem alter auch mal durchblutungsstörungen hat, haben wohl zu niedrigen blutdruck"-abgesehen davon, war mein blutdruck dort eher zu hoch als zu niedrig, aber egal:rolleyes:
    meiner rechten hand sieht man übrigens auch an, dass da was nicht stimmt-bekomm die finger nicht mehr richtig grade, vorallem der zeige finger ist total schief.
    gut, dass du bald einen termin zum mrt hast, wird dort dann deine wirbelsäule angeschaut??
    hab auch das problem, dass mein blut ok ist...hab eher zu wenig leukos, erys und hämoglobin...ist alles an der grenze-ist halt untypisch für cp, aber gar nicht so selten bei kollagenosen.hast du eigentlich sonst noch andere probleme??also zB mundschleimhautveränderungen oder bauchschmerzen etc??

    @:christi:das ist ja echt krass, auch das mit deinem kreuzbein?und davon hast du nichts bemerkt:confused:und was machen die eigentlich bei so einer op??hat es dir denn geholfen?

    @marsy: kann dir leider nicht weiterhelfen was den bruch angeht...aber christi hat ja auch geschrieben, dass bei ihr das kreuzbein gebrochen war und sie nichts davon bemerkt hat?hab leider auch noch keine gute seite zur knochenszinti gefunden!!

    @slash:wie haben sie denn die cp bei dir diagnostiziert??geben deine blutwerte denn ein bissl was her?
    ich nehme übrigens kein cortison...schon komisch, dass man bei der hand, die am stärksten weh tut nichts sieht...alles ein bissl komisch;)

    ich wünsche euch allen ein schönes und sonniges we

    lg ninal:D
     
  12. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo nina,

    das mit dem kreuzbeinbruch war so, nach meinem sturz auf glatteis hatte ich schon starke schmerzen, über mehrere wochen konnte ich kaum sitzen, bin aber nicht zum arzt gegangen. operiert ist da nichts geworden, man hat halt noch heilungsaktivitäten auf dem szinti festgestellt und das nach ca. 9 monaten.

    liebe grüße
    christi
     
  13. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo:D

    heute morgen sind die bilder von der szinti ins haus geflattert, obwohl ich eigentlich gesagt hatte, dass sie die bilder etc zu meiner rheumatologin schicken sollen, naja auch egal ist ja sehr interessant:D

    habt ihr zufällig ne ahnung was alles dunkel sein darf:confused: also die wirbelsäule und die schultern sind total dunkel.und die knie und füsse sind etwas heller aber eben auch dunkler als der rest...sieht schon witzig aus, find ich:D:)

    naja, mal sehen was meine ärztin dazu sagt, kann das eh nicht interpretieren;)was solls.

    lg nina
     
  14. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  15. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen colana:)

    super lieb:D:)danke!!!

    also bei mir siehts schon normal aus wie es scheint...die dunklen verfärbungen an den knien, schultern etc scheinen normal zu sein.

    auf jeden fall eine super seite

    liebe grüße und dir ein schönes we

    krümel
     
  16. delphin1991

    delphin1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Hallo Krümel,

    ich habe auch das Problem. Seit vielen Monaten geschwollene Finger und Füße, außerdem Schmerzen in den Knien, HWS, BWS und Schultern.
    Die letzte Szinti wurde in dieser Woche gemacht, soll am 30.8. zur Auswertung kommen. Aber die Radiologin meinte schon, das sieht alles schick aus.
    Kanns auch nicht verstehen, habe seit Monaten erhöhte Werte für CRP und BSG, was ja für eine Entzündung spricht. Auch leide ich seit vielen Jahren unter einer Psoriasis.

    LG Simone
     
  17. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo simone:D,

    schon echt merkwürdig...hast du denn schon eine diagnose bezüglich rheuma o.ä.??ich meine dein blut scheint ja mehr herzugeben als meins und dann noch die psoriasis.
    mich wundert das echt total, dass bei der szinti nichts bei rausgekommen ist...:confused::confused:hatte da auch gerade wieder starke schmerzen im rücken etc. auch hab ich immer wieder beschwerden in der bws, aber die kommen auch nur so schubartig und sind nicht immer vorhanden.

    wünsche dir alles gute

    lg nina
     
  18. delphin1991

    delphin1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Hallo Nina,

    nein, auch bei mir stand anfangs die VD Polyarthritis, jetzt die Diagnose Arthralgie unklarer Genese (unklarer Herkunft).
    Damit kann ich persönlich nicht viel anfangen. Oft sehe ich mich als Pseudopatient. Geht natürlich nicht, sonst wären Finger und Zehen ja nicht ständig geschwollen und die Blutwerte auch nicht in Ordnung.

    Da ich schwerbehindert bin und somit einen Schwerbehindertenarbeitsplatz habe, beantragte ich bereits vor 3 Jahren bei der DRV Bund Bürodrehstuhl, ergonomische Tastatur, flimmerfreie Schreibtischlampe und flimmerfreien Monitor. Alles wurde abgelehnt, da ja mein Rheuma-Doc sowie meine HÄ angaben, dass keine rheumatischen Erkrankungen bzw. Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis vorliegen. Jetzt liegt die Klage beim Sozialgericht und ich bin echt gespannt, wie dort entschieden wird.

    Kannst Du mir sagen, ob ein MRT oder eine CT aussagekräftig ist bezüglich der Gelenke?

    LG Simone
     
  19. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo simone,

    ist ja echt ein ding, dass alles abgelehnt worden ist-trotz der schwerbehinderung:confused:versteh ich nicht...ich meine auch deine blutwerte sprechen doch für eine entzündung im körper und wenn deine gelenke sichtbar geschwollen sind-was wurde denn bereits alles getestet?auch ana´s und ena´s etc?bist du denn ansonsten mit deinem arzt zufrieden?oder gibt es vielleicht die möglichkeit eine zweite meinung einzuholen?

    also ich dachte immer, dass mrt und ct eher entzündungen an den weichteilen also zb bänder und sehnen sichtbar machen können-aber ganz sicher bin ich mir da nicht...aber ich nehme mal an, dass deine gelenke bereits geröngt worden sind?!und hat man da auch arthrose diagnostiziert?oder nicht?
    also so eine knochenszinti soll ja sehr zuverlässig sein, was entzündungen in gelenken etc angeht...allerdings hab ich ja auch arthrose in der lws (durch mrt diagnostiziert, also scheint es schon auch möglich zu sein so etwas mithilfe des mrt festzustellen:confused:) und die ist in der szinti auch nicht sichtbar gewesen-also irgendwie ist mir das auch alles ein rätsel.ich glaube ein ct wird auch nicht so gerne gemacht, weil die strahlenbelastung sehr hoch ist, also viel höher als beim röntgen.

    hab noch mal gegoogelt:Dscheint mir eine ganz gute seite zu sein

    http://radiologie.charite.de/index.action/cat4_open.cat_oid/30062.html;jsessionid=akhnJQkxMF-f

    scheint also schon sinnvoll zu sein!kannst du deinen arzt mal danach fragen?und am besten du fragst auch nochmal genau nach, was für blutuntersuchungen bereits gemacht worden sind-hast du eigentlich auch noch andere beschwerden ausser gelenkschmerzen?also sind dir noch andere sachen an dir aufgefallen, die vl vorher auch nicht da waren?

    ich drück dir wirklich alle daumen,dass dein antrag durchgeht...berichte mal was dabei herauskommt

    ganz liebe grüße

    nina
     
  20. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Krümel83

    Hm, derzeit bin ich lt. Blutbild gesund und müsste hüpfen können wie ein Känguru....
    vor der Diagnosestellung war der Entzündungswert etwas erhöht, aber wohl noch im Rahmen, sodass mehrere Ärzte mich als Simulant hinstellten. Mein Rheumadoc hat dann aber nach der ersten Untersuchung klar cp festgestellt.
    Ich hab jetzt am 31. die RSO und erhoffe mir, dass es mir endlich ein wenig besser gehen wird.
    LG
    Sandra