1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knochendichtemessung

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Muckel, 27. Oktober 2009.

  1. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Moin!

    Ich wurde in der Apotheke angesprochen, dass sie zur Osteoporoseprophylaxe eine Messung der Knochendichte anbieten würden.

    Weil ich schon seit vielen Jahren Cortison nehme, würde sich auch eine Messung bei mir anbieten.

    Die Messung wird dabei am Handgelenk durchgeführt.

    Vor 1,5 Jahren wurde bei mir schon mal eine Messung mittels CT durchgeführt.

    Liefert eine Messung am Handgelenk überhaupt genaue Werte?

    Würde mich über Eure Erfahrungen freuen!

    Viele Grüße

    Muckel
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Muckel,

    ich denke bei jahrelanger Cortisoneinnahme solltest du eine Q-CT Knochendichtemessung machen lassen. Eine Osteoporose beginnt meist an der Lendenwirbelsäule

    Hier sind ein paar Infos

    :top:
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    ich habe neulichst im fernsehen einen bericht gesehen, da wurde erzählt, das DEXA die genauste und auch strahlungsärmste methode sei!

    ich wunderte mich, weil ärzte schlagen eigentlich immer CT vor!

    hmm!

    vielleicht weiß jemand anderes noch genaueres!

    lieben gruß von puffi
     
  4. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Muckel,

    bei mir wurde die Knochendichtemessung mittels DXA Verfahren ermittelt. Das ist das Standardverfahren. Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe einen Orthopäden, der diese Messung durchführt.

    Hier noch ein weiterer Link:
    http://www.orthinform.de/new/diagnostik/diagnostik.php?id=3
     
  5. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Muckel

    Die Beste Methode ist meines wissens, wie auch schon geschrieben, die DXA bzw. DEXA Methode. Weitere Infos kannst Du z. B. auch unter http://www.dv-osteologie.org/ finden.
    Es macht wirklich Sinn unter Cortisontherapie die Untersuchung regelmäßig durchführen zu lassen und zwar je nach Gefährdungsgrad alle 1 - 2 Jahre.
    Solche Geräte gibt es oft in Radiologischen Praxen, bei Orthopäden und auch manchen Rheumatologen.

    Gruß iti
     
  6. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Muckel,

    die Untersuchung per CT ist die genaueste. Da werden die Lendenwirbel und der Oberschenkelhals gemessen.

    Da mein Mann Osteoporose hat, muss er jedes Jahr zur Kontrolle, ich lasse das alle 2 Jahre machen, wegen Korti. Ich finde es nur ärgerlich, dass die KK die Kosten nicht übernimmt. 40 € sind ja nicht gerade wenig doch in der Radiologie immer noch 10 € weniger als beim Orthopäden oder Rheumatologen.

    Lasse es ruhig machen, dann hast Du Sicherheit, ob das Cortison schon Schaden angerichtet hat. Mein Mann wird medikamentös behandelt und hat schon wieder 1,4 % an Dichte aufgeholt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muckel, lasse nie in einer Apotheke oder bei irgendeinem Arzt (z.B. per Ultraschall) Deine Knochendichte messen. Für Cortisonpatienten gilt nur die DEXA Methode, und da soll möglichst immer dasselbe Gerät an derselben Stelle über Dich hinwegfahren.
    Messpunkte sind die Lendenwirbelsäule oder der Oberschenkelhals. Beste Grüße vom A.H.
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    guten morgen!

    ich weiß sowieso nicht, warum noch ultralschall zur knochendichtemessung angeboten wird!? man hört doch echt überall, das das total ungenau sein soll!

    lieben gruß von der puffelhexe
     
  9. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo puffelhexe,

    ist halt ne gute Einnahmequelle!!!

    hallo Muckel,

    als Osteoporosepatient wird mir von allen Osteologen nahegelegt, die DXA/DEXA-Messungen zu nutzen.
    Bei mir schon vielfach angewandt in der Rheumaklinik Baden-Baden,
    in der Klinik Der Fürstenhof in Bad Pyrmont (Osteologie) - Prof. Minne,
    der Uni-Klinik in Hamburg (Osteologie) - Prof. Kruse,
    der Uni-Klinik in Würzburg (Osteologie) - Prof. Jakob.

    Optimal wären allerdings Messungen immer am gleichen Gerät. Da aber die Messgeräte in den Kliniken auch von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden ist dies gar nicht über viele Jahre hinweg möglich.

    Ursula
     
  10. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön für Eure Antworten!

    Werde lieber etwas mehr Geld ausgeben und eine vernünftige Messung durchführen lassen!

    War schon etwas skeptisch, dass man für 15 bzw. 20 € eine gute Messung bekommen sollte, wo die anderen Verfahren alle wesentlich teurer sind.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Muckel
     
  11. Maikey85

    Maikey85 CP-männlein

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    m-V
    also bei mir wurde mitte des jahres auch eine messung gemacht. allerdings an der lendenwirbelsäule.
    ich denk mal das es da genauer ist und am besten bewertet werden kann.

    achso, bei mir is alles im normbereich.
    wurde gemacht weil ich schon lange und viel cortison nehme;)

    lg der Maik