1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

knobi hat ein Problem

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von knobi2, 8. Juni 2003.

  1. knobi2

    knobi2 Guest

    und nun kommt mir nur nicht mit dem ollen Kalauer ...... (Mann kommt zum Arzt und sacht "Herr Doktor, Herr Doktor: Ich habe ein Prolem...!" Winkt der Arzt ab, und sacht: "Hör´nseauf Mensch, bei mir steht er auch nicht immer...... !")

    Also, mein Problem ist neuerdings mein Rücken.

    Bisher äusserte sich bei mir die cP immer auf- und abschwellend vorzugsweise in Sprunggelenken, Knien, Hüften, SChultern und IMMER spürbar in den Händen...

    Nun werde ich seit gestern fast verrückt wegen dieser Rückenschmerzen.

    Wenn ich stehe oder sitze, dann habe ich richtig ziehende SChmerzen im Bereich der Brustwirbel der Wirbelsäule.
    (Zwar habe ich das Gefühl, als sei der Schmerz in Höhe der Hüfte; das liegt aber wohl mehr am Körperbuilding....!)

    Ich warte.....

    Grüsse von knobi, z.Z. müsste ich mich eigentlich nennen:
    Schnauzevoll-knobi :mad:
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Knobi,

    Rückenschmerzen sind eigentlich nicht cP-typisch - außer im Halswirbelbereich. Bist Du sicher, dass Du es nicht an den Bandscheiben hast? Würde ich mal überprüfen lassen ...

    Recht gute Besserung und sonnige Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  3. knobi2

    knobi2 Guest

    na, das fehlte nu ooch noch....

    Viel Spass Euch allen in Tirol! Und Dir gute Nerven.... !

    knobi
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Brustwirbel? Schmerzen?

    Hi, ja in diesem Bereich gehen viele Nerven ab , vielleicht hats da was eingeklemmt, kann auch bei Überlastung kommen.
    Bei mir warens meist entzündete Zwischenrippennerven.
    Arzt fragen wenns zu arg wird. "merre"
     
  5. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Knobi,

    sei mal lieb umärmelt wegen Deiner jetzigen Beschwerden. Ich denke die CP kann auch auf die Wirbelsäule gehen, ist zwar nicht ganz so typisch, aber bestimmt nicht unmöglich. Allerdings könnten auch andere Sachen dahinter stecken, wie Nierenbeschwerden oder auch wie Monsti schon geschrieben hat ein mögl. Bandscheibenvorfall - aber egal was es ist, es sollte auf jeden Fall ärztlich abgeklärt werden.

    Gute Besserung, versuche es doch mal mit Wärme und falls das nicht hilft mit Kälte auf den Rücken.
    Gruß
    Kathrin
     
  6. knobi2

    knobi2 Guest

    Danke bisher an Euch,

    hoffe aber noch auf weitere Erfahrungen..... !

    Also seid heute morgen sind die Beschwerden nicht mehr so intesniev - gesern Abend begann ein mächtiges Unwette hier, und seid heute Nacht haben die Beschwerden nachgelassen. Das gilt aber auch für die "anderen" SChmerzteilnehmer: Knie, Arme und Hände.

    Ich denke also doch, dass die Rückenschmerzen auch durch cP verursacht sind. SCheiss.

    knobi
     
  7. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Rückenschmerzen

    Hallo Knobi,

    hast du dir vielleicht eine Blockade der Brustwirbelsäule zugezogen? Dies ist wahnsinnig schmerzhaft. Ich hatte das schon sehr oft. Wenn die Blockaden gelöst werden, geht es dann wieder viel besser. Denke mal daran. Ein Chiropraktiker kann dir dabei helfen. Manche Krankengymnasten können auch Blockaden lösen. Auch manche Orthopäden sind dazu ausgebildet. Im Volksmund sagt man dazu auch "Einrenken"
    Dir wünsche ich, dass dein Problem schnell behoben wird. Knuddels und Bussis.
     
  8. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Hallo Knobi,

    das erste was ich hatte waren Rückenschmerzen von der übelsten Sorte. Z.T. Blockadebedingt. Aber eben nur z.T. Im letzten größeren Schub im März sprang wieder der Rücken an - so heftig wie vor der Medikation. Da hatte ich es erst im Kreuz und dann im Übergang Brustwirbel-Lendenwirbelsäule. Und aus der Schmerzvermeidung heraus haben sich vermutlich wieder leichte Blockaden gebildet. Das Problem: solange dort ne Entzündung ist, darf man nicht renken. Ich hab seitdem wieder häufiger Rückenbeschwerden, aber merke den Unterschied zwischen Blockade und anderem. Kann dann nicht Liegen, Sitzen oder Stehen - alles was zu lange statisch ist, ist schmerzhaft. Toll wenn man morgens schon so aufwacht :-( Nun ja. Im Moment ist es okay - sehr okay sogar. *aufHolzklopf*

    Ich kann Dir aber nix zur CP sagen, weil bei mir die Diagnose mal wieder offen ist. Psor.A. oder CP - seronegativ- oder Kollagenose oder????

    Eine Möglichkeit zum "Renken" wäre übrigens noch die Dorn-Methode, die sehr viel sanfter sein soll. Die werde ich irgendwann in diesem Jahr auch mal ausprobieren, denn wenn ich eine Neigung zu Problemen im Rücken habe, wird das durch Fehlstellungen nicht gerade besser.

    LG Christina
     
  9. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    hallo knobi,

    wollte dir zu deinem problem auch mal meinen senf dazugeben. ich hatte in letzten 3 wochen sehr starke schmerzen im re. fuss bis fast zur wade rauf. dazu auch rückenschmerzen, die ich nicht so toll beachtete, da ich die meistens habe. dann wurden aber die schmerzen im rücken etwas stärker. hatte in der zwischenzeit termin bei rheumadoc, der mich untersuchte und der meinung war, mein fuss und mein rücken hätten jetzt im moment nichts mit meiner cp zu tun. er schickte mich zum neurologen. der hat alles durchgemessen und gleich gesagt L 4 + 5. es wurde dann noch ct gemacht und es stellte sich heraus, Bandscheibenvorfall L 4 und Bandscheibenauswölbung L 5.

    Wollte Dir damit nur sagen, dass nicht immer alles der CP zuzuschreiben ist.

    Ich hoffe, dass es Dir einstweilen besser geht und wünsche Dir alles Gute und liebe Grüße

    Renti,
    schon fast auf dem Weg nach Tirol
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Knobi,

    wie geht's Deiner rückwärtigen Gegend? Wir hier in Tirol sind grad schmerzfrei *hihi'

    Schlaf gut!
    Monsti
     
  11. knobi2

    knobi2 Guest

    Ihr auch ....

    WIE kann frau frühmorgens wenn die Hähnchens schon krähen, noch so munter sein..... !


    :knuddels: und :bussi: nach Tirol !


    knobi
     
  12. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    re.: Rückenschmerzen

    Hallo knobi,

    wollte Dir meine Erfahrungen in puncto Rücken sagen.

    Ich schlage milch seit 9 Jahren mit einer cP rum. Vorher hatte ich bereits 2 Bandscheibenvorfälle (L4/L5 und L5/S1).

    Meine Rückenprobleme stehen oft in Bezug zu meiner schlechten Beweglichkeit. Wenn ich durch schmerzende Gelenke mehr rumhampele und schleiche statt "normal" zu gehen, habe ich oft mit Verspannungen und Blockaden zu tun. Ab und zu klemm' ich mir - vorzugsweise in der BWS (Brustwirbelsäule) - einen Nerv ein. Das gibt dann einen ekligen ziehenden Schmerz. Da ist für mich Wärme (Wärmflasche oder Badewanne) das Mittel zum Zweck.

    Warte mal ab, ob sich der Schmerz gibt, sonst würde ich trotz Allem zum Arzt gehen.

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Pukki
     

    Anhänge: