1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knieprobleme- brauche Rat!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Edmund, 11. August 2003.

  1. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beathoffen fragt im Forum www.kuensliches-gelenk-forum.de :


    Kniegelenkprobleme - brauche Rat!

    --------------------------------------------------------------------------------

    Hallo, liebe Doktoren und die, die Bescheid wissen!
    Mich interessieren die Heilungsmethoden für das Knie und wann ein künstliches Gelenk wirklich notwendig ist.
    Ich bin 25 Jahre alt, männlich, trieb in meiner Jugend viel Sport, bis ich dann Knieschmerzen bekam. Vor 3 Jahren wurde eine Arthroskopie durchgeführt, in der kleine Teile des Meniskus bereinigt wurden. Kurz darauf mußte ich zum Bund, irgendwie mit Schmerzen durchgehalten. Danach kehrte wieder Ruhe zu meinem Knie zurück - konnte fast alles problemlos machen (außer natürlich joggen). Nur bei stärkerer Belastung kehrte die Schwäche und Schmerzen wieder zurück. Als ich jedoch letzte Zeit allmählich wieder ins Trainingleben (2x Woche Fitness ohne starke Beinbelastung) zurückkommen wollte, bekam ich wieder Knieprobleme, und zwar wieder stärkere.
    Ok, der Kernspintomograph stellte folgendes fest: Kleine Abnutzungserscheinungen am Innenmeniskus, Anzeichen eines horizontalen Risses am Aussenmeniskus, kleine Schäden am Kniescheibenknorpel, ausserdem soll ich mal einen kleinen Kreuzbandriss gehabt haben. Der Hausarzt meinte jedoch, es sei noch nicht schlimm und eine weitere OP (Arthroskopie o.ä.) sei noch nicht notwendig.
    Nun möchte ich gerne zu meinem (knieschonenden) Sportleben zurückkehren. Aber die Schmerzen verschwinden nicht, sobald ich mein Knie belaste!
    Meine Fragen nun:
    Wie kann ich mein Knie heilen, oder sollte ich mich doch einer neuen OP unterziehen? Wie machen das andere Sportler? Welche Behandlungsmethoden gibt es bei meinen Beschwerden?
    Wie lange dauert es in analogen Fällen, bis ein künstliches Kniegelenk notwendig ist? Was ist bei einem künstlichen Gelenk zu beachten - darf ich damit z.B. leichten Sport treiben oder Fallschirmspringen? Muß es nach einer einigen Jahren wieder ausgewechselt werden?..
    Ich brauch Durchblick... Danke im Voraus!
    _________________
    Träume nicht dein Leben lang, sondern lebe deinen Traum.
    Beathoffen
     
  2. nettfreak

    nettfreak Guest

    Hallo Edmund,

    zunächst einmal bist Du mit 25 Jahren noch viel zu jung für eine Kniegelenkprothese. Diese werden zwar immer weiter entwickelt, aber die heutigen Prothesen halten "nur" 20 Jahre. Danach müssen sie erneuert werden. Ausserdem können bei einer Gelenkprothese Entzündungen auftreten. Sollte dies der Fall sein, hast Du ein noch größeres Problem. Deshalb sollte eine Prothese nicht die erste Wahl zur Behebung Deiner Probleme sein.

    Was Deinen Hausarzt betrifft, bin ich wirklich erstaunt. Solange es noch nicht so schlimm ist, kann man Deine Probleme noch heilen. Zum Beispiel durch eine Knochenknorpeltransplantation oder durch eine Autologe Cell Transplantation (ACT).

    Bei der Knochenknorpeltransplantation wird aus einem unbelasteten Bereich des Kniegelenks Knochenknorpelstücke herausgestanzt und an der erkrankten Stelle wieder eingesetzt.
    Dies sieht dann aus wie ein Mosaik.

    Bei der ACT werden Knorpelzellen aus Deinem Kniegelenk entnommen, im Labor gezüchtet und dann durch eine spezielle OP-Methode dort hin gebracht, wo der Knorpelschaden vorliegt.

    Aber egal welche der beiden Methoden angewendet wird, kann man diese nur durchführen, solange der Knorpelschaden nicht zu großflächig ist.

    Diese Operationen sollte man aber nur von solchen Ärzten durchführen lassen, die auf diesem Gebiet entsprechende Erfahrungen haben.
    Wenn Du entsprechende Adressen möchtest, kannst Du mir eine Mail schreiben. Ich werde Dir dann eine Liste Per E-Mail senden.

    Was Deinen Sport betrifft, solltest Du nur noch solchen Sport treiben, der Dein Knie nicht belastet; auch wenn Deine Probleme nicht mehr so groß sind. Hierzu zählt u.a. Schwimmen, Fahrrd fahren.

    Wenn Du noch mehr Erfahrungen anderer Betroffener lesen möchtest, kann ich Dir folgendes Forum empfehlen: http://www.softrock.de/forum/thw/index.php

    Du solltest Dich auf jeden Fall bei einem Spezialisten für Kniegelenke vorstellen, um Dein Knie beurteilen zu lassen. Dort erhälst Du kompetente Auskunft über Deine Möglichkeiten. Jedoch solltest Du Dich nicht auf nur eine Meinung verlassen, sondern mindestens 2 Meinungen einholen.
     
  3. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Hi Edmund, aus eigener Erfahrung rate ich Dir, lass Deinen Kernspin-Befund unbedingt von einem zweiten Arzt gegenlesen; denn gerade die Bilder vom Knie sollen ziemlich schwer zu lesen sein. Ich wurde beispielsweise wegen einer Fehldiagnose (Innenmeniskus ganz, Außenmeniskus etwas kaputt) athroskopiert. Und was sagt der Operateur anschließend: Er habe noch nie ein so gesundes Knie operiert!!!! Meine Erkrankung bestand in einer überquellenden Knieschleimhat, die das gesamte Kniegelenk ausgefüllt hat. Die Ärzte haben gesagt, das sei durch Bakterien verursacht worden. Ich hätte also Antibiotikum schlucken müssen, statt operiert zu werden. Anschließend ist bei mir eine rheumatische Erkrankung diagnostiziert worden. Drücke Dir die Daumen, dass Du die Probs bald und gut in den Griff bekommst, Gruß Eli
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Knieprobleme

    Hallo,

    ich bin 7 Kämpferin gewesen und kann Dir einiges sagen.

    Also erstens bis Du viel zu JUNG für ein künstliches Kniegelenk.
    Dann eine säuberung der Kniescheibe ist normal und ist ja auch nicht schlimm.
    Doch Du solltest eine Kniebandage tragen und auf Dein Gewicht sehr achten.
    Radfahren sowas ist erlaubt und viel Schwimmen.

    In welche Klinik wirst Du gehen?

    Ich war in der Sportklinik Hellersen bei Lüdenscheid mit anschl. REHA.

    Schreib mir wenn Du noch mehr wissen möchtest unter

    Nightsprint@aol.com

    Lass an Deinem Knie nicht viel machen den es wird nichts besser mal so ein Tipp von mir.


    Gruß und alles gute Gisipb
     
  5. Chrissy22

    Chrissy22 Guest

    Hi Leute,

    ich hab mir eben dieses Thema mal durchgelesen und ich frage mich wirklich, ob ich das alles richtig verstanden habe...

    1. Hat nicht Edmund das geschrieben, sondern nur aus einem anderen Forum hier reingestellt...

    2. Mit 25 zu jung für ein Kniegelenk? Danke, ich hab meine mit 18 bekommen, ist wirklich aufbauend. Oder meint ihr das weil er kein Rheuma hat? Dann kann ich da nur zustimmen.

    Ansonsten kann ich euch nur zustimmen, dass Beathoffen sich noch mal gründlich von mind. 1 anderen Arzt durchchecken lassen sollte.

    Chrissy
     
  6. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Hallo Chrissy,
    wie schon oben erwähnt, habe ich für B. diese Frage aus einen anderen Forum eingebracht, da in dem "Rheuma-Forum" viel Sachverstand und Erfahrung vorhanden ist.
    Gruß
    Edmund
     
  7. Chrissy22

    Chrissy22 Guest

    Hallo Edmund,

    ja das hab ich gelesen nur hab ich mich halt gewundert dass die anderen dass anscheinend überlesen haben...

    Chrissy