Knie Tep Wechsel bei jüngeren Patienten

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Jana81, 12. Januar 2023.

  1. Jana81

    Jana81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    ich bin 42 Jahre alt und habe seit etwas über 12 Jahren eine Knie-TEP wegen starker juveniler RA. Auch wenn es noch nicht akut ist und ich bisher mit der TEP zurechtkomme, mache ich mir inzwischen Gedanken wegen der Haltbarkeit der Prothese und bevorstehender Wechsel. Ich habe dieses Thema bisher immer bewusst verdrängt, aus Angst.

    Hat jemand Erfahrung mit TEP-Wechseln in jüngeren Lebensjahren und würde diese mit mir teilen? Hat jemand eurer Ärzte mal das brisante Thema angesprochen, welche Optionen nach dem letzten TEP-Wechsel bestehen?

    Herzlichen Dank im Voraus und liebe Grüße
    Jana81
     
  2. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Jana,
    ich sollte mit 50 Jahren ein neues Knie bekommen. Man hat es mir ausgeredet und angebohrt.
    Es hat 13 Jahre gedauert, bis ich dann ein neues Knie bekommen habe.
    Damals wurde mir von zwei Ärzten gesagt, wenn man so jung ein neues Knie bekommt, und es dann gewechselt werden sollte, wird ja wieder im Knie was weg geschnitten, das kann man nicht so oft.
    Aber, ich habe auch mitbekommen, wie bei meinem Vater das neue Knie 20 Jahre gehalten hat. Er hat es einmal ausgewechselt bekommen und wurde 88 Jahre alt.

    Jetzt sagen sie immer, das neue Knie hält nicht so lange, aber das Material ist doch viel besser als früher.

    LG Adolina
     
  3. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1.651
    Ort:
    Leipzig
    Meine TEP ist jetzt fast 18 und funktioniert noch bestens. Erfahrungen mit einem Wechsel habe ich nicht - darum kümmere ich mich, wenn es soweit ist. Ich habe genug damit zu tun, mit meiner temperamentvollen Rheumaform umzugehen. Meins ist ein Baukastensystem, bei dem auch Einzelteile ausgetauscht werden können. So lange sich im Knochen nichts lockert, sollte ich auf der sicheren Seite sein.
    Als ich meine TEP bekam, war da ein älterer Herr, der schon zwei TEPs am gleichen Knie hatte, dem nun das Knie versteift wurde, weil nichts mehr hielt. Aber das war vor 18 Jahren und die TEP waren sehr alt und entsprechend großformatig. Heute hat man vermutlich noch andere Möglichkeiten.
    Ich hoffe, es melden sich noch Leute, die Erfahrungen mit dem Austausch haben. Aber vermutlich ist das noch eine Weile hin - so eine TEP kann auch 25 Jahre halten.
     
    Reisemaus, Hibiskus14 und Aida2 gefällt das.
  4. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    162
    Habe beide Knie TEP vor ( fast ) zehn Jahren mit 53 Jahren bekommen.
    Bei einer Kontrolluntersuchung fragte ich den niedergelassen Orthopäden, ob die TEP in fünfzehn Jahren wieder raus müssen. Seine Antwort: wenn Sie Glück haben, müssen sie nicht mehr raus.
     
  5. Jana81

    Jana81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    4
    Ich danke euch sehr für eure Erfahrungen. Das macht Mut.:) Ich wünsche euch eine tolle Woche.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden