1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knie OP (TEP)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amoricky, 18. Oktober 2007.

  1. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,
    kann mir jemand sagen, wie lange ich nach einer Knie OP (TEP) im Bett liegen muss? Zum Beispiel interessiert es mich auch, wann ich dann duschen kann und auch ohne fremde Hilfe die Toilette aufsuchen kann. Das ist nämlich für mich immer eine "recht unangenehme" Situation, wenn man so "hilfebedürftig" im Bett liegen muss.
    Gruß
    Uwe
     
  2. Birte

    Birte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Uwe,

    ich durfte am Tag nach der OP wieder aufstehen. In den ersten Tagen habe ich noch einen Gehwagen gebraucht, um die Toilette zu erreichen, dann ging es aber auch mit Krücken.

    Mit dem Duschen ist es so eine Sache - eigentlich darf man gar nicht wegen der Wunde. Es gibt aber so durchsichtiges Folienpflaster, mit dem man das Pflaster über der OP-Naht abdecken kann.
    Außerdem muss jemand vom Pflegepersonal in der Nähe sein, für den Fall, dass du umkippst - also am besten mit denen absprechen, wann sie Zeit dafür haben.

    In den ersten Tagen hat man noch die Schläuche in der Wunde für das nachlaufende Blut, da ist Duschen natürlich überhaupt nicht drin.

    Gruß,

    Birte
     
    #2 18. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2007
  3. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Amoricky:) Wünsche dir erstmal alles gute für deine Op! Nun zu deinen Fragen du brauchst nur den Op-Tag in Bett liegen und da schläfst du sowieso die meiste Zeit auch wenn du dich für eine Rückenmark-Narkose entscheiden solltest! das erste mal zur Toilette geht eine Schwester oder Pfleger mit und glaube mir;) danach schaffst du alles wieder allein :)wird dann jeden Tag besser! :):) Liebe Grüße Mohr
     
  4. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Uwe,

    gleich am Tag nach der OP durfte ich wieder mit Krücken auf die Toilette, außerdem war Gehen auf dem Flur mit der Krankengymnastin angesagt. Die Flaschen mit dem Blut durfte sie tragen. :D
    Einen weiteren Tag später wurden die Flaschen schon entfernt. Bereits 4 Tage nach der OP durfte ich auch duschen mit dem schon erwähnten Folienpflaster. Unter der Dusche selbst fühlt man sich etwas unsicher so ganz ohne Krücken, aber es war ein richtiger Genuss, duschen zu dürfen. Außerdem helfen die Schwestern und Pfleger auch, wenn man es wünscht.

    Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir auch so läuft, wie du es dir vorstellst.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  5. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Uwe,

    erstmal Gute Besserung.

    Ich habe 9 Knie OP gehabt und aufstehen ist schnell angesagt wegen Thrombosegefahr wo du auch Heperinspritzen bekommst.

    Belastung ist untersagt, aufstehen das erstemal nur mit Begleitung,
    bitte sage was wenn dir schwindelig wird.

    Auf der Bettkante sitzten und für ein paar Minuten warten, die Schwester wird an deiner Seite sein und aufpassen.

    Der erste Weg ist das WC, wo auch eine Klingel ist das du im Notfall läuten kannst, wenn das Geschäft erledigt ist läutest du und sie führt dich zum Bett.

    Hier einige Zeilen einer Pflegekraft:

    http://209.85.135.104/search?q=cache:m5OPzRONU_8J:www.pflegeboard.de/forum/archive/t-27029.html+Knie+OP+(TEP)+wieder+aufstehen&hl=de&ct=clnk&cd=6&gl=de&ie=UTF-8


    Der KH Doc wird dir sagen wieviel du das Knie belasten darfst.

    Bitte lasse dir Kühlakkus geben.

    In welchem KH bist du ich war in der Sportklinik Hellersen:

    http://209.85.135.104/search?q=cache:wWVP65UWtskJ:www.hellersen.de/+l%C3%BCdenscheid+sportklinik&hl=de&ct=clnk&cd=4&gl=de&ie=UTF-8

    Der Schlau wird ca. nach 5 Tagen gezogen, tief luft holen und weg ist er,
    dann ist Duschen erlaubt.

    Die Blutfl. hab ich im Jogginganzug in der Tasche mitrumgetragen
    man sollte nicht den Schlauch ziehen wenn es zischt kann er dann entfernt werden
    weil kein Blut dann mehr da hinein fliesst, selber erlebt...lol

    LG Gisi
     
    #5 19. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2007
  6. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Knie TEP

    Hallo gisi,
    ich werde am Montagmorgen in Volmarstein operiert. Die Voruntersuchung vorbereitend für die OP hatte ich gestern am 19.10.07. Der Termin für eine ReHa wurde mir gestern schon mitgeteilt. Ich soll am Montag, den 05.11.07 nach Bad Driburg. Natürlich steht der Termin nur für den Fall, das es keine Komplikationen gibt. Bin eigentlich positiver Dinge. Denke ja, das es mit meinem Knie, was die Schmerzen und der mittlerweile eingetretenen Schiefstellung angeht, nur besser werden kann.
    Grüsse
    Uwe
     
  7. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    REHA Bad Driburg

    Hi Uwe,

    Bad Driburg.. bei mir um die Ecke...
    Welche REHA Klinik von der BFA oder LVA?

    Bin davon ausgegangen du liegst in der Klinik
    und schreibst am Lappi.

    Bild von einer TEP OP.

    [​IMG]

    Schiefstellung bekommt man gerne weil man ja das Bein schont
    ja ich weiß ist blöd geschrieben, ist halt so.

    Ich habe soviel Muskelaufbau bekommen
    doch das Bein sieht nicht so kräftig aus wie das nicht operierte.

    Du wirst doch sicher dein Auto dann auch bald in Driburg haben
    wenn du fit bist
    und kannst dir einiges in PB anschauen
    das Nixdorf Museum Dom Liborie uvm.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Driburg

    http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF-8&um=1&q=REHA&near=Bad+Driburg&fb=1&view=text&sa=X&oi=local_group&resnum=1&ct=more-results&cd=1

    Dann wird man dich ja bald in der Tenne sehen..lol
    oder in der Saunalandschaft...

    Ob das abino Reh noch im Park bei der Herde ist
    ich war 2006 da zur REHA, wir waren ein lustiger Haufen.

    http://209.85.129.104/search?q=cache:1VS63AsMP24J:www.bad-driburg.com/index.php%3Fe1%3D133%26e2%3D185+bad+driburg+ausfl%C3%BCge&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&ie=UTF-8

    Dann wünsche ich dir erstmal eine gute OP
    und dann einen schönen Aufenthalt in Bad Driburg.

    Vielleicht hab ich meine REHA bis dahin auch schon durch
    den ich wollte auch wieder dahin.

    Tip nimm dir Novagin Tropfen mit für alle Fälle,
    und auch deine Rheumamedi.

    LG Gisi

    Link:
    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.uniklinik-freiburg.de/dot/live/patientenversorgung/Endoprothetik/knie/knietep.jpg&imgrefurl=http://www.uniklinik-freiburg.de/dot/live/patientenversorgung/Endoprothetik/knie_de.html%3Fraw%3Dtrue%26layout%3Dweiss%26szsrc%3D&h=192&w=150&sz=11&hl=de&start=3&tbnid=6l0IbmcjwWZFdM:&tbnh=103&tbnw=80&prev=/images%3Fq%3DKnie%2BOP%2BTEP%26gbv%3D2%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26ie%3DUTF-8%26oe%3DISO-8859-1
     
    #7 20. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2007
  8. Birte

    Birte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Leipzig
    Viel Glück!!!

    Hallo Uwe,

    auch ich wünsche dir viel Glück für die OP!

    Meine Knie-TEP ist jetzt zweieinhalb Jahre her. Ich hatte vorher ein Streckdefizit von 35 Grad und einen Schiefstand von ungefähr 20 Grad. Ich war 10 Tage im Krankenhaus, habe anschließend 5 Wochen lang eine ambulante Reha gemacht (mußte aufgrund der vorherigen Fehlstellung erstmal wieder ein richtiges Gangbild bekommen) und nach ingesamt 10 Wochen nach der OP krückenfrei wieder angefangen zu arbeiten.
    Seitdem gibt es überhaupt keine Probleme mehr mit dem Knie - die Prothese funktioniert 1a - es hat sich wirklich gelohnt.

    Ein Tipp noch für die Zeit nach der Reha: Was mir in der ersten Zeit gut geholfen hat, wenn das Knie belastet war, waren Quarkpackungen. Einfach dick Quark auf dem Knie verteilen, das kühlt schön und soll auch entzündungshemmend wirken.

    Nochmals viel Glück für die OP und eine erfolgreiche Reha!

    Gruß,

    Birte