Knie Endoprothese

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Hummel59, 21. Juli 2015.

  1. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sabine,
    schön, dass du dich meldest, dass alles gut gegangen ist und es vorwärtsgeht.
    Mach nur wacker weiter so! :top:
     
  2. Hummel59

    Hummel59 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Leverkusen
    Sendenhorst

    Wie geplant, bin ich jetzt seit Donnerstag hier im Reha-Zentrum in Sendenhorst. Die Klinik ist nett, nicht so groß, schöne Zimmer, ein netter Park drumherum.
    Es ist natürlich erstmal sehr anstrengend. Nach dem zweimaligen Hin- und herlaufen auf dem Krankenhausflur sind hier ganz andere Strecken zu bewältigen. Nach dem Auspacken und überall Einchecken, war ich am Abend erstmal fertig und das Knie hat in der Nacht auch sehr gemeckert.
    Gestern war Gerätetraining Lymphdrainage und Einzel KG angesagt, aber alles vorsichtig, mein Knie hat gut mitgespielt.
    Bin gespannt, wie es sich weiter verbessert!
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.955
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Köln

    Hi,
    Ich hatte die Nachricht hier leider nicht gelesen :( Schade, sonst wäre ich gerne vorbei gekommen. habe dir aber Daumen gedrückt.
    Viel Erfolg dann auch in der Reha.
    LG Kukana
     
  4. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Sabine!

    Schön zu hören, dass es dir soweit gut geht. Ich drücke dir die Daumen, dass es weiter aufwärts geht und die Behandlungen in der Reha hilfreich sind.

    Ich habe morgen früh meinen Termin zur Voruntersuchung in der Paulinenhilfe. Ich bin schon gespannt darauf, was die mir raten werden.

    LG, Inge
     
  5. Fallingstar

    Fallingstar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Sinela,

    ich komme auch aus dem Großraum Stuttgart (Esslingen) und habe seit Dienstag die Diagnose: Totalschaden im Knie, also mehrere Dinge. Hauptsächlich aber eine Chondropathie Grad 3. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem geeignetem Kniespezialisten der sich auch mit Rheuma auskennt. Die Paulinenhilfe hatte ich mir im Inet auch schon angeschaut. Hat einen guten Ruf, sagt man. Deshalb bin ich schon ganz gespannt auf Dein Urteil. Fällt das positiv aus, werde ich mich auch dorthin wenden. Eine Knieprothese ist für mich die allerletzte Option. Besser wäre eine Knorpeltransplantation. Allerdings müssen da gewisse Kriterien erfüllt werden. Bei meiner OP letztes Jahr am Sprunggelenk war auch erst die Rede von einer Versteifung. Zum Glück habe ich einen super Arzt gefunden, der mich erst mal Gelenk erhaltend operiert hat. Es hat zwar lang gedauert bis alles richtig verheilt war, aber jetzt nach 1 1/2 Jahren kann ich sagen, es war gut keine Versteifung machen zu lassen. Deshalb möchte ich beim Knie nach Möglichkeit auch erst mal eine OP ohne Prothese.

    Liebe Grüße
    Fallingstar
     
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Fallingstar!

    Für mich ist die Endprothese auch die allerletzte Option, deshalb hole ich mir auch zwei Meinungen ein. Im ersten Krankenhaus habe ich mich nicht wohlgefühlt, von der Paulinenhilfe habe ich nur gutes gehört, deshalb habe ich mich jetzt dorthin gewandt. Wartezeit bis zum Termin waren allerdings 6 Wochen! Ich werde auf jeden Fall berichten, wie es mir dort ergangen ist.

    LG, Inge
     
  7. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich war heute Morgen in der Paulinenhilfe in Stuttgart. Ich durfte gleich zum röntgen, dort ca. 15 Minuten Wartezeit. Die Knie wurden mehrfach geröngt: Mit Druck von außen und innen, das war echt interessant, hatte ich noch nie. Dann seitwärts, die Kniescheiben noch, danach ging es wieder zur Anmeldung. Nach ca. 5 Minuten wurde ich dann zum Arzt gerufen, im Sprechzimmer nochmal ca. 10 Minuten warten. Der Arzt war sehr nett, hat sich mit mir zusammen die Röntgenbilder angesehen, alles genau erklärt und leider führt an einer Knie-TEP kein Weg vorbei. Ich durfte dann zur Sekretärin gehen um für das erste Knie einen Termin auszumachen. Sie sagte mir, dass sie Wartezeiten hätten. Das hatte ich schon im Internet gelesen, dachte ich käme dann so Januar oder Februar dran, ha, mitnichten - die ersten freien Termine waren Ende Juli/Anfang August 2016!!! Ich bin fast umgefallen! Da meine Tiersitterin im August im Urlaub ist, habe ich um einen Termin ab dem 29.08. gebeten. Nun ist die OP am 01.09.2016! Fast 12 Monate Wartezeit! Ich habe mich allerdings auf die Warteliste setzen lassen, vielleicht habe ich ja Glück und es sagt einer ab und der Termin ist bei mir machbar. Morgen früh werde ich mal meiner Rheumatologin anrufen, ich bin gespannt, was sie zu dem späten Termin sagt.

    LG, Inge
     
  8. pat_blue

    pat_blue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    4
    Das ist ja eigentlich unverschämt :eek: die Schmerzen werden ja in dem Jahr nicht weniger!
     
  9. pat_blue

    pat_blue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    4
    Pforzheim ist nicht zufällig bei dir in der Nähe? Ich kenne da zwei Orthopäden, mit denen ich früher zusammen gearbeitet hab in der Schweiz, die auf Knie und Hüft TEP's spezialisiert sind und die beide wirklich super operieren.
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    hallo sinela,

    das interessiert mich sehr, habe ich auch noch nie gehört. ich kenne auch nur das ganz "normale" röntgen. wie muss ich mir das vorstellen: druck von aussen und innen? es wäre nett, wenn du das noch etwas näher beschreiben könntest, vielen dank!

    lieben gruß, marie
     
    sumsemann gefällt das.
  11. Fallingstar

    Fallingstar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo pat_blue,

    Pforzheim sind 63 KM von Esslingen entfernt. Also keine Strecke für einen guten Arzt. Vlt. magst Du mir die Adressen der Ärzte mal schicken? Gerne auch per PN.
    Dankeschön.

    Lg
    Fallingstar
     
  12. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    @pat_blue: Da gebe ich dir recht. Die Paulinenhilfe hat halt einen sehr guten Ruf was die Endprothesen angeht und entsprechend viele Patienten. Könntest Du mir die Adressen der Orthopäden in Pforzheim auch per PN mitteilen? Stuttgart ist noch näher dran als Esslingen.:D


    @Marie2: Das ist ein Gerät, das auf einer Seite zwei Holzstangen und auf der anderen nur eine hat. Da dazwischen kommt dann das Knie und an der einen Stange kann man den Zwischenraum, in dem das Knie liegt, enger stellen. An der einen Seite des Knies sind dann die beiden Stangen, an der anderen die einzelne. Ist wie eine Schraubzwinge.

    LG, Inge
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    vielen dank, sinela!

    jetzt ist es mir klarer :)

    lieben gruß marie
     
  14. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Nichts zu danken, gern geschehen.:)

    LG, Inge
     
  15. wejoma

    wejoma Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Juli 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    neues Knie

    Auch für mich ist es jetzt soweit. Es muss ein neues Knie her. Nachdem ich nun schon lange Schmerzen habe und nicht mehr richtig laufen kann (200m sind schon eine große Leistung für mich) ist es jetzt soweit. Anfang Oktober werde ich in Weilburg operiert und bekomme ein neues Knie. Mit ein bischen Bauchschmerzen ist das schon verbunden. Doch ich will positiv an die Sache herangehen und mich darauf freuen, dann wieder besser laufen zu können. Schmerzen habe ich nur bei Bewegung und im Liegen, das läßt sich aber beherrschen. Eure Berichte von der OP haben wir Mut gemacht. Vielen Dank
    Marion
     
  16. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    4.002
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Bayern
    Hallo Marion,
    dann auch für dich alles Gute für die OP und gute Genesung! :)
     
  17. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Auch von mir alles Gute! Ich drücke die Daumen, dass alles positiv verläuft!:top:

    LG, Inge
     
  18. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Kleines Update: Meine Rheumatologin war überhaupt nicht begeistert von dem späten OP-Termin, meinte, das müsse früher gemacht werden. Ich habe mir daraufhin einen Termin bei meinem Orthopäden geben lassen, der hat sich die Röntgenbilder angeschaut und mich jetzt in die Baumann-Klinik in Stuttgart überwiesen. Da habe ich am 15.10. einen Termin für die Voruntersuchung und hoffe, dass es dort keine so lange Wartelisten für die OPs gibt.


    @Hummel59: Wie geht es dir denn inzwischen mit dem neuen Knie?


    LG, Inge
     
  19. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    5.112
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Heute Morgen hatte ich den Termin in der Baumann-Klinik und was soll ich sagen - ich habe bereits am 11.12. einen OP-Termin.:top:Das linke Knie wird zuerst gemacht, dann folgt zeitnah (wann auch immer das dann sein wird) das rechte Knie. Ich bin froh, dass ich jetzt nur knapp zwei Monate auf die OP warten muss, habe aber auch Bammel davor, besonders vor der Zeit danach. Wie um alles in der Welt soll ich mein Bett auf die Höhe von 70 cm bekommen? Oder meinen Platz auf dem Sofa? Was neues kaufen ist absolut nicht drin. Wie habt ihr das denn gemacht?

    LG, Inge
     
  20. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    BW
    Hallo Inge,

    ich weiß jetzt nicht, wie dein Bett aufgebaut ist, aber mein Mann hat damals unser Bett einfach mit neuen "Füßen" ausgestattet, als ich eine andere OP hatte. Ich meine, die kann man so kaufen oder man nimmt einfach stärkere Holzbretter aus dem Baumarkt und verschraubt die gut. Finde ich heute auch immer noch praktisch, dass es höher ist, vor allem morgens beim Aufstehen ;). Und ich bin schon relativ klein :D.
    Super, dass du so zeitnah einen Termin bekommen hast. Drücke die Daumen für gutes Gelingen! Und bin gespannt, wie es dir hinterher geht. Ich denke, du wirst sicher berichten. Kommt auch irgendwann auf mich zu und Stuttgart ist nicht weit von mir entfernt.

    Liebe Grüße von Tinchen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden