1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knallrotes Gesicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rubin, 20. Januar 2005.

  1. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    "meine Freundin cP" hat auch nach mehr als zehn Jahren noch immer Überraschungen für mich bereit.

    Plötzlich ist mein Gesicht, insbesondere die rechte Gesichtshälfte, sehr auffällig rot gefärbt. Es brennt und ist leicht angeschwollen.

    Weil ich seit Jahren auf Cortison (6-8 mg täglich), Voltaren resinat (nach Bedarf) und einmal pro Woche Enbrel eingestellt bin, kann ich mir kaum denken, daß die beschriebenen Symptome ursächlich durch die Medis entstanden sind.

    Ähnliche Hautprobleme (Gesicht) habe ich schon nach dem Genuß von Alkohol, insbesondere Rotwein erlebt.

    Was meint ihr dazu? Hattet ihr schon einmal derartige Hautprobleme?
    Was ist zu tun?

    Schönen Tag noch....

    R u b i n
     
    #1 20. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2005
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo rubin,

    das hört sich ja eigentlich eher nach einer lokalen reaktion bzw. hautveränderung an.
    wenn das sehr schmerzhaft ist, könnte es eine gesichtsrose sein (gürtelrose im gesicht). dabei schwillt die haut stark an, juckt und schmerzt ziemlich stark.
    als nebenwirkung vom medi .... weis nicht, dagegen spricht eigentlich diese einseitige beteiligung, oder?
    am besten, du läßt da mal deinen doc draufschauen.

    wünsche dir gute besserung
     
  3. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Hallo Rubin,
    ich würde auch zum Doc gehen. Bei einer überreaktion sind bei mir dann immer
    beide Gesichtshäflten betroffen. Es jucken dann auch die Augen. Aber so einseitig, das kann vieles sein.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ich habe zur zeit so ein hautproblem. meine diagnose ist ebenfalls cp. beide wangen, stirne und kinn sind rot, wie bei einem sonnenbrand, die wangen sind geschwollen.
    bekomme wegen einer hauterkrankung eine lichttherapie. vorgestern abends hat meine haut angefangen so zu reagieren. ich habe ein bild gemacht und es meinem rheumatologen gemailt. seine antwort : unter einer therapie mit humira kann es zu sle ( syst. lupus eryt.) artigen hauterscheinungen kommen. lese mal bei enbrel im beibacktext nach, ist ja so wie humira ein biological. ausserde muss ich meine ana werte kontroliieren lassen. wie sehen deine ana werte aus?
    nochwas, hatte solche hauterscheinungen auch schon mal als ich wein getrunken habe. da hat es aber nicht so arg gebrannt.
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nehme ja auch seit 2 Jahren Humira dazu (MTX, Cortison 10 mg, Mobec). Hatte vorher - trotz Wechseljahren ohne Hormone - zwei Jahre keine nennenswerten Hitzewallungen, trotz der Cortisondosis. Allerdings war die Durchblutung im Gesicht und auch in den Augen schon gesteigert. Mit Humira setzten dann auch erstmalig richtige Hitzewallungen ein, so dass ich im Auto dann die Klimaanlage immer auf Max gedreht habe. Als ich Gürtelrose kriegte, war ich lila im Gesicht. Nachdem ich die überstanden hatte und wieder Humira nehmen durfte, wurden die Hitzewallungen weniger, im Gesicht sah ich aber manchmal verdächtig nach Lupus aus. Die hektischen Flecken steigern sich bei Aufregung und bei einem Glas Wein. Ich nehme eigentlich immer einen starken Kompaktpuder, dann fühle ich mich selbst auch besser. Die Schweißausbrüche haben sich seit geraumer Zeit gegeben.
    Richtiges Brennen habe ich nicht gehabt, nur übermäßige Hitze wegen der starken Durchblutung.
    Beste Grüße von Susanne
     
  6. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungen. Ich habe meine Probleme in einigen von euren Beschreibungen wiedergefunden.

    Nachdem ich vorhin bei Dauerregen und Sturm Besorgungen gemacht habe, hat die automatische Kühlung meinem Gesicht außerordentlich gutgetan. Die Rötung ist inzwischen zur Hälfte zurückgegangen.

    Sollte sich das Hautproblem nicht in Kürze erledigen, werde ich einen Arzttermin vereinbaren.

    Vergnüglichen Abend noch...

    R u b i n
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das mit dem heißen gesicht...

    (auch einzelne gesichtshälfte) sowie hitzeakttacken (wie fieber) kenne ich auch.

    nehme seit februar 2004 enbrel und habe das empfinden das es damit verstärkt ist.

    mal ne frage an euch betroffenen: habt ihr mal euren blutdruck kontrolliert in diesen momenten? enbrel soll ja auch zu blutdrucksteigerung führen.
    (muß mir unbedingt mal so ein gerät anschaffen:rolleyes:).

    diese "hitze" wie ich sie nenne, hatte ich früher auch schonmal..aber nie so extrem.....ich konnte noch nie gut"überwärmte" räume ertragen..(mein büro war die reinste eiskammer und ich hatte immer ein gesichtsspray zur kühlung da...(mein vermieter meinte mal zu mir "sie sind aber ein heißes mädchen" da meine heizgeldrückzahlung immer so hoch war:p;)).

    meine gesichtshaus ist auch so unschön geworden.:(...bei dieser hitze/anstrengungen habe ich auch ganz viele rote kleine punkte im gesicht......(und ohne anstrengung sind sie auch da...aber nicht so knallig).

    grüßle

    liebi
     
  8. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ Liebelein,

    gute Idee, den Blutdruck bei dieser "Hautattacke" zu kontrollieren. Tatsächlich ist er durch meinen Medicocktail angestiegen. Ich erinnere mich, daß es auch schon vor Enbrel der Fall war.

    Seit längerem will ich mir schon solch ein Meßgerät anschaffen. Jetzt werde ich es endlich einmal in die Tat umsetzen. Aber - vor kurzem wurde berichtet, daß die Messungen recht ungenau sein können (von Hersteller zu Hersteller wohl unterschiedlich).

    Früher hatte ich eher niedrigen Blutdruck und mochte es am liebsten kuschelig warm. Jetzt stelle ich mich, gegen mein Wohlfühlgefühl, auf ungemütlich niedrige Temperaturen um. Selbst ins Bett gehe ich mit einem Eisbeutel, um damit meine restless legs zu beruhigen und mir das Einschlafen zu erleichtern.

    Viele Grüße...

    R u b i n
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo rubin,

    ich war heue wegen meinem hautbild beim hautarzt. er vermutet jetzt eine kollagenose ( meine bisherige ist cp). am 1.2 werden mir 2 hautproben aus der wangenhaut genommen und histologisch untersucht. nur da kann man es angeblich genau diagnostizieren.
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo ihr,


    ich habe einigemale mit so einem blutdruckmessgerät (omron)
    in so einer ungemütlichen situation mit rotem kopf und hitzwallung
    den blutdruck gemessen, weil ich dachte, das gerät würde explodieren,
    so fühlte ich mich ja, aber nein, der blutdruck war völlig normal.
    was natürlich nicht heisst, dass es bei anderen genauso sein muss.
    mich hatte es jedoch überrascht.
    das kurz zur info.

    lg marie
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Rubin,

    in der Zeit, als ich noch keine Diagnose hatte, plagte mich über längere Zeit (etwa 7 Wochen) mal so ein großes hochrotes, geschwollenes und sonnenbrandmäßig schmerzendes Ding im Gesicht. Sonnenbrand konnte es nicht sein, denn es war Winter. Mein damaliger Hausarzt hatte schon kutanen Lupus im Verdacht, ging der Sache aber nicht weiter nach. Ich auch nicht. Später, als es schon am Abheilen war, bildeten sich Schuppen. Zurück blieben bräunliche Flecken, die lange brauchten, bis sie ganz verschwunden waren. Bis heute weiß ich nicht, was das war.

    Wenn mein Immunsystem besonders gefordert ist (Infektion, Verletzung), bekomme ich stets einen heftigen masernähnlichen Ausschlag am Rumpf, am Hals und an den Oberarmen, der fürchterlich juckt und beim Kratzen schmerzt (auch wie Sonnenbrand). Dieser Ausschlag kommt plötzlich und verblasst innerhalb von 3-5 Tagen wieder. Letzteres scheint mir eine Art Allergie gegen das eigene Abwehrsystem zu sein ...

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. Vanilla

    Vanilla Guest

    Diesen "Sonnenbrand" hatte ich im Oktober auch (nehme außer den SD-Hormonen derzeit keine Medis). Schlimm war für mich vor allem die Hitze, ich dachte, das Gesicht ätzt weg. Am dritten Tag hatte ich auch einen leckeren eitrigen Film drauf. Mit Elidel (?) gings gut weg, aber was es war - keine Ahnung...
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    also schuppige...

    überbleibsel oder eitrige stellen hab ich nicht. nur diese ätzende hitze...als ob ich fieber bekäme...möchte mir am liebsten dann immer eis drauf legen...es ist als ob die rübe platzt.....:rolleyes:*würg*.gestern hatte ich wieder solch einen "schub"......(kaffee trinke ich so gut wie garkeinen, cola auch nicht, keinen grün-oder scharztee..keinen alkohol, dafür aber viel wasser und früchtetees etc.).

    bin gespannt was bei den einzelnen bei rumkommen wird...

    schönes wochenende euch allen

    liebi
     
  14. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ich habe ein bild gemacht. es stammt von dienstag abends. wegen dem blitzlich kann man nicht sooo gut erkennen, wie rot stirne, wangen und kinn waren. es hatt höllisch gebrannt, wie nach sonnenbrand.
    vielleicht erkennt ihr euch ja wieder :

    http://members.chello.at/eveline.wagner/Foto.JPG
     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Lilly,

    ja, GENAU so ... was kann das nur sein??? :confused:

    Hoffentlich bist Du schon wieder etwas abgeschwollen!
    Tröstumärmelung von
    Monsti
     
  16. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    habe das bild an meinen hautarzt und meinem rheumidoc gemailt. der hautarzt meint, dass ich warscheinlich nicht nur cp habe, sondern eher eine kollagenose. sie wollen mir jetzt aus den wangen 2 hautlappen stanzen und sie histol. untersuchen lassen. meine ana´s sind auch immer leicht erhöht.
     
    #16 21. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2005
  17. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Im Rotwein ist Trester, dieser kann im Zusammenhang mit Cortison und auch alleine so etwas hervorrufen.


    Ausserdem ist der meist für den Kater verantwortlich.
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    so rot sehe...

    ich dann auch aus.wie unter fieber.....ist das nicht schlimm. am liebsten würde ich ins eisfach krabbeln...

    mensch lilly...drück dir die daumen und würde mich sehr freuen, wenn du hier mal davon berichten würdest wie es weiter gegangen ist.

    hast du auch öfters als früher kopfschmerzen?

    drück dich ...

    biinkü;)
    liebi
     
  19. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo gaby,

    eigenlich nein. habe ganz selten kopfschmerzen. habe diese hauterscheinungen unter lichteinfluss, aber komischer weise auch nicht immer!
    das mit der hautuntersuchung ist ab heute, bis auf weiteres, hinfällig. bin heute morgen mit einem geschwollenem kiefergelenk aufgewacht, kann auch meinen rechten arm nicht heben. der rheumadoc sagte, dass ich die therapie mit cortison auf 15 mg erhöhen muss, und das die diagnose nicht so wichtig ist, ich muss jetzt auf meine gelenke achten. für diese untersuchung müsste ich sofort alle medis absetzten, da man sonst in der haut nichts finden kann.
     
  20. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ Lilly,

    ja, so hat mein Gesicht ausgesehen. Nur - daß diese knallige, brennende, gerötete Haut die Gesichtshälften nacheinander befallen hat. Dann brannte mir schließlich noch die komplette Kopfhaut und die Augen waren auch in Mitleidenschaft gezogen. Am liebsten hätte ich den Kopf nur in kaltes Wasser getaucht.

    Ich habe wirklich viel gekühlt und dazu noch dicke Portionen Eis gegessen. Die Kühlung nach innen war auch sehr angenehm.

    Heute ist der Spuk so gut wie vorüber. Ich creme mich jetzt mit hautberuhigender Spezial-Wundschutzcreme erfolgreich ein.

    @ Devlin, was bedeutet "Trester" in Rotwein? Ich weiß nur, daß es mir nicht gut geht nach dem Genuß.

    Alles Gute....

    Rubin