1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klinik Wendelstein und FRUST !!!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sonja Labenski, 29. Mai 2003.

  1. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe justice-angel,

    das hast Du genau richtig gemacht. Ich hatte auch ein Problem mit dem Stationsarzt als ich vor fast zwei Jahren in einer Rheumaklinik war.

    Der Arzt machte sich über mich lustig, weil ich ja als Krankengymnastin meinen Beruf verfehlt hätte, wenn ich mich nicht bewegen könne. Auch andere Sachen in dem Stil kamen. Wie es mir ging interessierte ihn überhaupt nicht . Er wisse nicht, was ich hätte, aber ich solle in zwei Jahren wiederkommen, da hätte ich dann wahrscheinlich so heftig Rheuma, daß man es auch im Blut nachweisen könne. Die Antikörper, die sie gefunden haben, kenne er nicht, die wären zu selten, damit könne er nichts anfangen. Als ich ihm dann vorgeschlagen habe, doch vielleicht mal in einem Buch nachzuschlagen oder einen Kollegen zu fragen, hat er mich entlassen, weil ich ja wohl meine Krankheit selber behandeln könne, wenn ich so schlau wäre.

    Ich kam leider nicht dazu, mich beim Chef zu beschweren, weil sich das Ganze um den 11. September 2001 abspielte und der Chefarzt zu der Zeit eine Tochter in New York hatte, zu der er keinen Kontakt herstellen konnte.

    Die ganze Sache ließ sich auch bis heute nicht klären, es gibt nicht einmal einen Arztbericht von diesem Krankenhausaufenthalt.

    Aber jetzt bin ich auch schlauer. So etwas passiert mir nicht nochmal, lieber beschwere ich mich bei der Verwaltung als daß ich mich nochmal so behandeln lasse. Selbst wenn die Stationsärztin jetzt sauer auf Dich ist, kann sie ihren Ärger nicht an Dir auslassen, da sie ja weiß, daß Du Dich dann bei der Verwaltung beschwerst. Und kein Arzt hatz gerne mit der Verwaltung zu tun!

    Ich drück Dir die Daumen, daß alles Gut geht!

    Sonja
     
  2. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Klinik Wendelstein

    Hallo justice-angel,

    da bleibt mir doch glatt die Spucke weg! In diese Klinik würde ich nie mehr gehen!

    Liebe Grüße Mecki
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    tröste knuddel......

    mensch sandra,

    tut mir leid für dich, aber halte durch und gehe mit geschwollener brust und geradem kreuz in das gespräch. denn auch wenn man patient ist, ist man immer noch mensch und auch BEI SINNEN.

    aber genau das wird einem immer wieder abgesprochen.

    nur ein kleines beispiel:

    war ja auch gerade in einer reha und hatte viele schmerzen.
    als es dem ende zuging hatte ich eine noch schlechtere nacht als sonst und dazu noch übelkeit(hatte die 3 tabl.mtx genommen und immer wieder nebenwirkungen,aber war auch sehr anfällig mit infekten-magen-darm-war da gang und gebe und mein ischias bzw. krezubein oder was auch immer hat verrückt gespielt,bin ja nicht umsonst da gewesen) und um 15 uhr habe ich dann mal den mediz. dienst angerufen und er meinte er sei gleich vor der diensttür und ehe ich was sagen konnte war der hörer druff.obwohl ich geweint hatte keine frage, sollen wir kommen oder so.

    dann sein erneuter anruf. kommen sie nicht runter? ich verneinte und er sagte dann, er würde mir die diensthabende "ÄRZTIN" schicken.

    als sie dann ins zimmer kam machte sie erstmal alle vorhänge auf und ich bat sie, die bitte nicht ganz zu öffnen,da es meinem kopf weh tat, aber sie " ich muß sie doch sehen können", schaute mich an,gab mir die hand und fragte"sie sehen so schlecht aus, hat das was mit dem bevorstehenden abschied zu tun?" vor lauter frechheit ist mir der spruch" wie sehen sie denn nach einer langen schlaflosen nacht mit schmerzen und übelkeit aus".

    hab ihr nur gesagt, dass ich alles andere als traurig über meine abreise aus dieser KLINIK wäre.
    ich wollte eine spritze (hab ich eigentlich ganricht gerne)gegen die schmerzen (damit der akutschub vorbei ging)-nein sie spritzen grundsätzlich dort nicht (eine klinik mit schmerzkompetenz!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), auf meinen nervösen magen sollte ich dann novalgin schütten (und ich verneinte dies, oh was war ich stolz, da mir übel war und ich diese leckeren dröpges nicht durch den hals bekam und dann meinte sie, nehmen sie voltaren res.die gehen nicht so auf den magen,können ja vorher maloxan nehmen.

    sollte doch mal aufstehen und ein bißchen an die frische luft gehen (hätte ich gerne gemacht,denn es schien herrlichst die sonne und achim kam an diesem tag mit meinen eltern und hatte geburtstag. aber ich schwindelte so vor mich hin.) das end vom lied war, ich hab das maloxan und anschl. voltaren genommen und am nächsten morgen (bis dahin habe ich es runtergedrückt) hatte ich einen mittelschweren würfelhusten.


    oh was tut das gut, das mal zu veröffentlichen.

    sorry,das es so lang geworden ist,aber es hang mir schon die ganzen tage wieder im hals.

    das war nur ein ausschnitt der ganzen reha. aber mehr will ich auch garnicht dazu schreiben.

    dir liebe sandra drück ich die daumen. laß dich nicht beirren und veralbern. das hast du nicht nötig.

    wo ein wille,ist immer auch ein weg. sogar in einer "REHA-klinik"(woher auch immer die den namen haben....)

    nächtliches grüßle von einer erschöpften gabi
     

    Anhänge:

  4. delphin

    delphin Guest

    Klinik

    :mad:

    Liebe justice-angel

    bin echt empört über deinen Bericht aber "manche Ärzte meinen wohl ads sie mit einem machen können was sie wollen.
    Du hast genau das richtige getan und das mit Recht, aber in diese klinik würde ich auch nicht mehr gehen.
    Ich wünsche dir viel Glück, dir ganz doll die Daumen drück


    Gib niemals auf!!!!:) :)
    Liebe grüße Delphin
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    HALLÖLE;

    es ist spät, ich weiss - nur kann ich mal wieder nicht schlafen. Ja, ich werde immer und immer wieder hier von euch bestätigt in meiner Meinung und meinen Ansichten was Ärzte, Rehas und Medikamente angeht.

    Die wenigen Ausnahmen, die ich hier kennen, sind kein Anreiz für mich, mich jemals in eine Kur oder ein Rheumazentrum zu begeben, von den Basismedikamenten ganz abgesehen.

    Ich habe nun meine cP so lange - sie ist mit und ohne Reha wohl so wie sie ist und so ist sie ok, für mich. Ich brauche keinen Stress, ich mache mir keinen Stress und ich bin mir ganz sicher, dass ich heute nur dewegen so fit wieder bin, weil ich einfach dem Ganzen seinen Lauf gelassen habe - bevor ich eine so versaute Reha mache, die mich mehr kostet, als sie mir gibt, fahre ich einfach 10 Tage alleine irgendwo hin und erhole mich. Die Zuzahlungskosten für die 14 Tage kann man da schon gut anwenden.

    Tja, Leut - wie immer habe ich eine sehr kontroverse Ansicht, aber bis heute hat sie mich prima beraten.

    Euch allen eine "positive" Zukunft wünschend sage ich
    tüssi

    Pumpkin
     
  6. Anonym

    Anonym Guest

    Liebe Justice,
    du hast es schon ganz richtig gemacht,
    wenn das nur die Hälte der Patienten täten,
    würden die vielleicht mal wach werden und
    sich was ändern in dieser Klinik.
    Sei froh, dass Du in dieser Klinik
    nicht noch eine Woche länger
    bleiben musst.

    Ich wünsche Dir und deinen Kleinen
    alles Gute
    Gruß Gucki
     

    Anhänge:

    • uli5.gif
      uli5.gif
      Dateigröße:
      26 KB
      Aufrufe:
      146
  7. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hi Sandra,

    was soll ich sagen, meine Erfahrungen mit dieser Klinik waren nur haarsträubend. Ich bekam zwar gleich am ersten Tage eine Verlängerung, was ich nicht nachvollziehen konnte, den lt. Ärzten fehlte mir ja gar nix (obwohl es mir mies ging .....)!

    Die Ärzte. mit denen ich zu tun hatte, waren allesamt ignorant, arrogant und oberflächlich.

    Ich hab mich nach der Kur ja bei der KK beschwert, das hat immerhin gebracht, dass der MDK mich weiter krankgeschrieben hat. Aber das Ende vom Lied war eben, dass ich 4 Wochen in Reha war, die aber nix brachte und ich so schnell keine neue mehr genehmigt bekommen werde !

    Ich finde es richtig, dass du dich beschwert hast ! Es geht um DICH und DEINE Gesundheit! Ich drücke dir die Daumen, dass du eine entsprechende Reaktion erhälst!

    Liebe Grüße (auch an deinen Kleinen)

    Easy