1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klettern bei Rheuma ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Möp, 23. Juni 2003.

  1. Möp

    Möp Guest

    Hi,
    mein grösstes Hobby zur Zeit ist Klettern, allerdings weiss ich nicht, ob das so gut ist mit meinem Verdacht auf Rheuma. Kann das Klettern die Beschwerden verschlimmern (Ich hatte teilweise danach dann Schmerzen.) ?
    Oder ist es eher gut, Sport zu treiben ?
     
  2. Franky

    Franky Guest

    Normalerweise ist

    Sport sicherlich gut, nur kommt es drauf an um was für einen Art von Rheumatischer-Erkrankung es sich bei Dir handelt. Ich zb. habe CP und muss vom Beruf her viel klettern und mit den Händen arbeiten ( also zb. mein eigenes Körpergewicht hochziehen teilweise ruckartig ) und habe festgestellt das es auf die dauer nicht gut ist, sogar Schaden anrichten kann, das geiche sagt überigens mein Rheumi-Doc auch. Also wenn Du nen CP hast mit schwerpunkt Hände würde ich Dir Persönlich von abraten und mir eine andere Sportart aussuchen. Ich weiss das dass bestimmt einem nicht einfach fällt aber ich musste selber das Squashen nach vielen Jahren einstellen wegen ner schweren Handverletzung.
    Gruss Franky
     
  3. Marla

    Marla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo !

    Letztendlich kommt es darauf an, wie Du Dich fühlst. Vielleicht genügt es schon, ein klein wenig die Aktivitäten runterzuschrauben.
    Ich selbst habe cP, spiele leidenschaftlich gern Fußball. Dumm nur, dass ausgerechnet die kleinen und großen Zehen entzündet sein müssen. So macht natürlich Fußball keinen Spaß. Und der Gegner hat seine Freude an mir, weil ich nicht mehr so durchziehen kann wie früher.
    Aufgeben tu ich es trotzdem nicht, spiele bissl weniger und mehr technisch, weniger mit der "Brechstange", soll eh besser sein für die Knochen, ob mit oder ohne Rheuma, hab ich mir sagen lassen...

    Tschüß

    Marla
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Möp

    Hallo Möp,

    welche rheumatische Erkrankung steht denn im Raum? Bist Du in ärztlicher Behandlung?

    Klettern ist sicher nicht die gesündeste sportliche Aktivität, weil es generell den Körper stark fordert. Andererseits musst Du eine gutes Körpergefühl haben, da dies beim Klettern erforderlich ist.

    Achte beim nächsten Mal darauf, ob die Beschwerden nach dem Klettern schlimmer werden und beobachte, welche Griffe etc. Dir am meisten Probleme bereiten. Vielleicht kannst Du dem entsprechend andere, leichtere Aufstiege wählen.

    Solltest Du eine rheumatische Erkrankung haben, wirst Du Dich auf längere Sicht evt. nach einer anderen, aber trotzdem schönen, Sportart umschauen müssen.

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  5. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Möp, bei Deinem Sport (natürlich auch sonst) wünsche ich Dir von Herzen, dass sich der Verdacht auf Rheuma nicht erhärtet. Wenn Du danach schon Schmerzen hattest, solltest Du schleunigst kürzer treten. Klettern ist extrem. Ich kann mich den anderen nur anschließen und Dir raten, Dich nach einer anderen Sportart umzusehen.
    Gruß
     
  6. Marina

    Marina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Klettern

    Hallo Möp,

    ich bin auch eine Leidensgenossin. Ich bin jahrelang geklettert. Jedes Wochenende, jede freie Minute, Kletterurlaube, Bergtouren usw.
    Bei mir ist jetzt Schluß. Ich habe cP und hauptsächlich Beschwerden in den Händen und Handgelenken. Geht überhaupt nichts mehr. Habe die Kraft nicht mich festzuhalten und trau mich auch nicht mehr zu sichern.
    Mein Arzt hat mir auch abgeraten, weil die Hauptlast logischerweise auf die Finger liegt und solange Entzündungen da sind... lieber nicht.
    Es ist schwer... alles was mir Spaß gemacht hat, geht nicht mehr...
    Naja...

    Bis bald,

    Marina
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Möp,

    bin früher auch leidenschaftlich gern geklettert, aber wegen des Rheumas geht das leider nimmer. Auf's Bergsteigen verzichtet ich trotzdem nicht, Klettern ist auch noch drin, aber mittlerweile nur noch kurzzeitig, weil ich ansonsten im Anschluss garantiert die fette Quittung kriege und mich tagelang kaum rühren kann.

    Sport muss ich machen und zwar regelmäßig, sonst geht es mir mies. Ideal ist alles, was den gesamten Körper beansprucht, aber nicht überfordert und auch einzelne Gelenke nicht über die Maßen belastet. Vom puren Klettern würde ich Dir auf jedem Fall abraten, die Belastung ist einfach zu einseitig. Bergtouren sind aber immer noch drin, musst es halt nur langsam angehen lassen, vorher ausreichend trainieren und allen Ehrgeiz von früher vergessen. Macht trotzdem Spaß - mir jedenfalls!

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti