1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleine Hausmittelchen gegen Schmerzen in den Händen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colle-shg, 4. Mai 2007.

  1. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    ich wollte mal gerade fragen, ob mir vielleicht jemand ein paar Tips geben kann.
    Ich hab Morgens häufig starke Schmerzen in den Händen und will aber nicht immer gleich Ibu oder so nehmen. Kennt Ihr vielleicht ein paar kleine "Hausmittelchen", mit denen ich die Schmerzen lindern kann? Bisher kann ich sie immer nur massieren und warm halten ( kann nur Wärme ab ), aber das hilft nur bedingt...

    Liebe Grüße,
    Colle
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo colle,

    wenn du nur mit wärme gut klar kommst sind die möglichkeiten recht beschränkt. das einzige, was mir spontan einfällt wäre, dass du mal deinen rheumadoc fragst, ob du ein paraffinbad verordnet bekommen kannst. damit kann man die hände prima warm bekommen und warm halten. ich hab das bei meinen krankenhausaufenthalten immer bekommen und empfand das als sehr angenehm.
    das ist der einzig brauchbare link, den ich zum thema gefunden habe: http://www.beepworld.de/members/ankanails/paraffinbad.htm


    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    in den bergen
    hallo kolle,
    kirschkernkissen,kannste warm und kalt benutzen(mikrow.,ofen,eisfach)und kann man prima die hände drin grabbeln lassen.geht auch mit trockenen erbsen.
    so long katjes
     
  4. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr zwei,

    danke für Eure Tips, das mit dem Kirschkernkissen ist klasse und wegen dem Parafinbad werde ich mich mal erkundigen...

    kann das auch der HA verschreiben, hab nämlich zur Zeit keinen Rheumadoc.. geh dann immer direkt in die Ambulanz. Mein Rheumadoc war leider der Ansicht, dass ich viel zu jung für Rheuma wäre... so jemandem brauch ich nicht...
    Sonst läuft alles über den HA...

    Lg, Colle
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Colle,

    schau mal hier:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13358

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=9792

    Sind bei Dir denn alle Blut-Untersuchungen gemacht worden?

    BGS, CRP, Anti-CCP, Rheumafaktoren, Antikörper, Anas, Borreliose nach Westernblot u Elisa, Chlamydien und Yersenien, CK-Werte, Gr. Blutbild usw.

    Alle röntgentechnischen Untersuchungen wie Rö-Bilder, CT, MRT usw.

    Ein Arzt kann ja nun nicht mal eben sagen, dass Du zu jung für Rheuma bist, es sei denn, der Arzt ist 70 und jenseits von gut und böse... Es gibt ja auch schon Kleinstkinder, die an einer rheumat. Krankheit leiden - das ist nun mal so....

    Ansonsten lass Dir alle Befunde und Ergebnisse als Kopie geben - oftmals muss man die Kopiererkosten tragen... die wirst Du immer wieder benötigen.
    Und evtl einen neuen Arzt suchen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenende
    Viele Grüße
    Colana
     
  6. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo colle
    das mit dem parafinbad ist klasse. wollte mir erst auch so eine wanne zulegen .die ist aber schon teuer.
    ich habe mir rapssamen besorgt, den erwärme ich in der mikrowelle .so habe ich auch eine klein pflege für meine hände und füße.
    gruß ute