1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderwunsch

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von danny, 8. August 2003.

  1. danny

    danny i love pooh!

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Celle
    hallo alle miteinander,

    ich wollte mal fragen, was ihr so für erfahrungen habt, während der schwangerschaft. ich weiss, es gab schon mehrere diskussionen darüber, aber mir ist die erfahrung von betroffenen wichtig.

    ich hab fibromyalgie und spa, nehm aber keine medis (doof, ich weiss).
    nun planen wir, nächsten monat die pille abzusezten.
    ich freu mich natürlich sehr, hab aber auch angst.
    ich hab öfter mal gehört, dass während der schwangerschaft die beschwerden fast weg sind.

    eine typische "schwangerschaftsbeschwerde" ist ja der rückenschmerz. da ich ja rheuma in der wirbelsäule hab, hab ich da natürlich besonders angst vor.
    was mir noch angst macht, ich habe ein ziemlich "gebär-unfreundliches" becken (schmal), und ziemlich oft entzündungen in der hüfte.

    wie habt ihr das alles durchstanden?

    und, wäre ein kaiserschnitt eine bessere möglichkeit unter meinen voraussetzungen?

    ich weiss, ist noch alles etwas früh, um zu fragen, aber ich sage, lieber zu früh als zu spät.

    ich danke schon jetzt für eure antworten.


    liebe grüsse

    danny
     

    Anhänge:

  2. Mara O'Hara

    Mara O'Hara Guest

    Baby

    Hi Danny,

    trotz unseres anfänglichen Missverständnisses :( möchte ich dir zu deinen Schwangerschaftsplänen gratulieren. Ich bin auch in der Planungsphaseund würde mich sehr freuen wenn sich die Schwangerschaft auf meine Beschwerden positiv wirken würde. Mein Arzt meinte, dass eine Schwangerschaft unter CP in den meisten Fällen Beschwerdenfrei verläuft. Also.... viel Glück ;)
     
  3. danny

    danny i love pooh!

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Celle
    ich wünsche dir auch viel glück.

    bei cp hab ich auch gelesen, dass die beschwerden sehr zurück gehen. hoffentlich ist das bei fibro auch so.

    mal sehen, bei wem es eher klappt :D


    danny
     
  4. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Danny und MaraO'Hara!

    Ich habe auch cP und habe drei Kinder. Allerdings wurde die Diagnose erst waehrend der dritten Schwangerschaft gestellt, obwohl ich schon vorher manchmal Probleme hatte. Waehrend der ersten zwei SS hatte ich ueberhaupt keine Probleme, mir ging's damals so supergut wie sonst nie in meinem Leben. Waehrend meiner letzten SS bekam ich dann die Ringelroeteln, die wiederum einen ganz tollen Schub ausgeloest haben. Damals wurde auch die cP diagnostiziert. Waehrend der gesammten SS kam ich dann mit teilweise hohen Dosen Cortison ueber die Runden, sodass ich im November 2001 zwar etwas verfrueht, aber beschwerdefrei unser drittes Wunschkind zur Welt gebracht habe. Unsere kleine Laura ist wie ihre Schwestern kerngesund und macht uns ebensoviel Freude. Allerdings bekam ich nach der Geburt erneut einen Mega-Schub und so wurde bald mit einer Basistherapie begonnen.
    Heute geht's mir mit Quensil, Sulfasalazin und Cortison relativ gut. Unsere Kinder wachsen mit meiner Krankheit auf, ich glaube aber nicht, dass sie darunter leiden. Sie sind ebenso lustig und aktiv wie ihre Freunde (vielleicht etwas selbstaendiger) und vor allem haben sie gelernt, dass Gesundheit nicht selbstverstaendlich ist.

    Ach ja, Danny, auch mein Becken ist alles andere als gebaehrfreundlich und ich habe alle meine Toechter mit Kaiserschnitt entbunden.

    Liebe Gruesse und Euch beiden alles, alles Gute
    Trudi
     
  5. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    schwangerschaft

    Hallo,

    ich bekam letztes Jahr in meiner Schwangerschaft CP in der 14.Woche.
    Schmerzen hatte ich vorher auch schon, aber nicht so stark.

    Mein Rheumadoc sagt, daß 75 % aller schwangeren Rheumatikerinnen in der Schw. beschwerdefrei sind. Ich gehörte zu den restlichen 25 %.

    Die Schwangerschaft lief ganz gut, ab der 17. Woche bekam ich 5 mg Cortison täglich.

    Mein Sohn wurde 1 Woche vor Termin eingeleitet, weil ich noch eine Gestose bekam, sprich Bluthochdruck und schlechtes Blutbild. Er wog 2.645 g bei 50 cm.

    Er ist jetzt gesund und ein putzmunterer Wirbelwind, keiner weiß, warum er so ein Fliegengewicht war (jetzt ist er 9,5 Monate alt und wiegt 9.500 g).

    Die richtigen Schübe kamen ca. 4-6 Wochen nach der Geburt.
    Heute bekomme ich 15 mg Methotrexat und Cortison schleichen wir gerade aus.

    Du solltest ruhig schwanger werden, es wird schon alles gut gehen!

    Liebe Grüße
    Melmau