1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderwunsch bei Rheumakranken Männern!?!

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Felix1, 22. Juni 2011.

  1. Felix1

    Felix1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich lese immer Kinderwunsch in der Schwangerschaft usw... Also fast immer nur für Frauen.

    Bei mir ist dies anders, meine Frau ist Gesund und ich Rheuma - Krank.

    Wir haben einen Kinderwunsch und sind schon fleißig am Probieren.

    Ich nehme seit 2 Jahren Arcoxia 90mg 1x tägl. 1 Tablette. Am WE versuch ich immer auszusetzen, zwecks Blutdruck, Herz usw......

    Gestern war ich mal wieder beim Rheumatologe und der hat mir ne Cortison-Spritze in den Rücken/Po... verpasst. Ich wollte dies eigentlich nicht, da ich über sehr viele Jahre Cortison eingenommen habe und alle Nebenwirkungen von diesem Medikament kenne. Das es ein super Schmerzmittel ist, ist völlig klar.

    (Laut Aussage des Rheumatologen bleibt das Cortison der Spritze nur 10-11 Tage im Körper)

    Ich fragte vorher nochmal nach ob Cortison in der Schwangerschaft irgendwelche Nebenwirkungen verursacht oder beim Kinderwunsch schädlich sei. Dies wurde mir mit NEIN beantwortet, auch auf die Frage ob Arcoxia Auswirkungen auf die Schwangerschaft bzw. Kinderwunsch usw.... hat wurde ganz klar mit NEIN beantwortet.

    Ich möchte aber gern auch die Meinungen von euch als Erfahrene einholen. Denn jeder Arzt der noch so gut ist, kann mit Rheuma - Patienten meiner Meinung nach nicht wirklich mit reden. Nur wer selber Rheuma hat weiss wie es ist und was man hier und da beachten muss.

    Also kurz und knapp nochmal die Fragen:

    -Ist Arcoxia und / oder Cortison in einer Schwangerschaft schädlich für das Kind ??
    -Haben diese Medikamente irgendwelche Auswirkungen beim Mann?

    Danke für eure Hilfe

    LG

    Felix
     
  2. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Felix,

    am besten rufst Du bei Embryotox in Berlin an, die sind superkompetent, was Fragen zu Medis und SW angeht.

    Alles Gute
    Knoeppie
     
  3. Lynn

    Lynn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Arcoxia

    Also ich habe Cortison sogar während der ganzen Schwangerschaft über genommen (natürlich nur bis zu einer gewissen Dosis erlaubt, lt. Frauenarzt waren das 15 mg). Bis zum Eintritt einer Schwangerschaft durfte die Dosis auch höher sein. Arcoxia habe ich auch vor der Schwangerschaft auch genommen, aber als wir den Kinderwunsch dann hatten, habe ich es abgesetzt. Dazu kann ich leider nichts sagen. Sonst hol Dir zur Sicherheit nochmals eine andere Meinung bei einem anderen Rheumatologen. Oder rufe die Service Hotline des Herstellers an, die können Dir da auch weiterhelfen. Eine andere Idee wäre noch, den behandelten Frauenarzt von Deiner Frau zu fragen, evtl weiß der dazu ja auch etwas.