1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinderkrankheit

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Heidekr, 5. Juli 2012.

  1. Heidekr

    Heidekr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Wir machen uns momentan große Sorgen um einen Enkel, 5 Jahre alt. Er sagt seit ca 4 Wochen hin und wieder, er hätte Bauchweh.
    Hatte aber guten Appetit und Rabauke wie eh und je. Vor 14 Tagen putzte ich ihm den Po ab, sah schockiert Blut im Tuch und auf dem Endprodukt, außerdem leichter Durchfall. Am nächsten Tag wieder. Dann ging die Tochter mit ihm zum Arzt, es wurde eine Stuhlprobe genommen, außerdem zu 90 % Wahrscheinlichkeit auf Salmonellen getippt. 2 Tage später hatte sich die Durchfallhäufigkeit und Blutbeimengung vergrößert. Tochter mit ihm zur Kinderklinik. Auch hier wurde auf Salmonelleninfektion getippt. Tochter mit einem Mittel gegen Austrocknung heimgeschickt.

    Heute kam nun endlich das Ergebnis der Stuhlprobe. Weder Salmonellen, Yersinien, Camylobacter, Shigellen zu finden, Auch Candida albicans nicht nachzuweisen. Ultraschall unauffällig. Ich habe selber 3 Kinder und bin Tante einer großen Neffen- und Nichtenschar.
    Habe dieses Krankheitsbild noch nie erlebt. Morgen hat die Tochter Termin beim Kinderarzt. Er will auch eine neue Stuhlprobe. Ich befürchte, dass dann wieder 10 Tage ins Land gehen und dem Kind nicht geholfen wird.

    Vielleicht kann uns jemand mit einer Idee oder einem Rat helfen, in welcher Richtung gesucht werden könnte? Welche Laboruntersuchung evtll. sinnvoll wäre?

    Ich bin ziemlich in Panik und mag in eine bestimmte Richtung gar nicht denken.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  2. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo Petra,
    ich kann dein Sorgen sehr gut verstehen, habe selber ein Kind
    in dem Alter. Ist vielleicht schon mal an Morbus Crohn gedacht worden?
    Evt. den Kinderarzt darauf ansprechen.
    Liebe Grüße und gute Besserung und vor allem hoffentlich eine
    harmlose Erklärung für die Symptome Katy