1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kinder und Behandlung mit Methotrexat oder TNF-alpha Blocker

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Clau, 16. April 2008.

?

Wie wird mein Kind gegen Rheuma behandelt ?

  1. Mit Methotrexat!

    19 Stimme(n)
    57,6%
  2. Mit einen TNF-alpha Blocker!

    8 Stimme(n)
    24,2%
  3. Mit anderem Medikament!

    6 Stimme(n)
    18,2%
  1. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo
    Mich würde interssieren, wieviele Kinder mit Rheuma eine Behandlung mit Methotrexat oder TNF-alpha Blocker erhalten und es wáre klasse, wenn das Alter mit angegeben werden könnte. Diese Umfrage erstelle ich für die Aster (Asociación Tinerfeña de Enfermos Reumáticos, eine grosse Selbsthilfegruppe rheumatisch erkrankter Personen auf Teneriffa).
    Vielen Dank und ganz liebe Grüsse, besonders an die Kleinen:):):).
    Claudia
     
  2. chiara1993

    chiara1993 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    meine Tochter Chiara ist 12 Jahre alt und hat Morbus Still mit Juveniler idiopatischer Polyarthritis. Sie bekommt MTX, Imurek, Enbrel, Cortison und
    alle 4 Wochen Cortisonstöße a 600 mg Cortison.
    Vielleicht nützen dir meine Angaben für deine Statistik.
    Liebe Grüße
    Claudia:rolleyes:
     
  3. Flani

    Flani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo!

    Meine Tochter ist 17 Jahre leidet an juveniler Oligoarthritis und nimmt 20mg MTX

    lg
    flani
     
  4. aklein

    aklein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Sohn ist 6 Jahre alt und hat juvenile idiopathische Oligoarthritis mit Uveitis (Augenentzündung). Er bekommt seit Mai 2007 Humira (TNF-Blocker).

    Liebe Grüße
    Anja
     
  5. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    Meine Tochter ist 12 Jahre alt,hat seit dem sechsten Lebensjahr JIA und bekommt seit ca 2 einhalb Jahren 75 mg Azathioprin ( Imurek ) und 5 mg Decortin täglich.Das Cortison schleichen wir gerade aus,ich hoffe,erfolgreich :)


    Viele Grüße von Talea
     
  6. annöööö

    annöööö Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    hallo,
    ich habe juvenile systemische arthiritis und uveitis. ich bekommen MTX ( 20mg ), Humira ( 40mg), cortison ( 20mg/tag ), Omeprazol und augentropfen. außerdem alle 4 wochen cortisonstöße.(750mg oder 500mg )
    hoofe ich konnte dir helfen.
    liebe grüße
     
  7. Kiki65

    Kiki65 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen/NRW
    Hallo, meine Tochter ist 15 Jahre und hat seit über 10 Jahren Oligoarthritis und jetzt erweitert auf Oligo-Ext.
    Sie bekommt 20mg MTX, 25mg Enbrel 2 x die Woche, Cortison und Indometacin.
     
  8. Doris Sybille

    Doris Sybille Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein Sohn Max wird im Mai 14 Jahre und hat seit dem 6. Lebensjahr Oligoarthritis mit Uveitis (Augenbeteiligung). Er bekommt 17,5 mg MTX und seit 1/2 Jahr alle 2 Wochen 40mg Humira dazu.
    Viele Grüße Doris
     
  9. sudangirl

    sudangirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo

    ...

    meine tochter ist 2 jahre und 4 monate alt und bekommt seit 1,5 monaten mtx gespritzt und zusätzlich 3 mal täglich nurofen-saft!

    gruß marlies
     
  10. So4a

    So4a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Meine Tochter ist jetzt 6 Jahre alt.
    Sie bekam 1/2 Jahr lang Mtx 10mg als Tablette und jetzt spritzen wir seit 5 Wochen 15mg MTX... und immer noch keine Besserung in Sicht
     
  11. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Eltern und/oder Kinder.

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe lange nichts von mir hören lassen, weil ich sehr im Stress war und noch weitere Antworten von der Aster abwarte, um Euch Informationen über dieses Thema zu geben. Jetzt antworte ich Euch schon vorher, weil ich bald das Forum verlassen werde. Wenn Ihr an einem Austausch von Informationen in Zukunft interessiert seid, die ich hoffentlich ab und zu anbieten kann, oder sonst mitarbeiten möchtet, dann schickt mir doch bitte eine PN.
    Ganz schnell zu meinem Arztbesuch. Wie es leider immer ist, hatte ich kaum Zeit irgendetwas zu fragen, doch habe ich die gleiche Umfrage meiner Ärztin gestellt und sie hat etwas Gegenteiliges zu der Bemerkung der Präsidentin gesagt. MTX kommt oft zum Einsatz und sie wollte es auch als erste Basistherapie in meinem Falle anwenden. Auf meine Frage hin, ob auch Kinder mit MTX behandelt werden, sagte sie ja, und dass ihr eigenes Kind (3 Jahre alt) mit MTX behandelt wird. Wir haben vor auf der nächsten Versammlung diesen Erfahrungsaustausch anzubieten. Das Sekretariat der Aster hat an die Mitglieder eine e-mail geschrieben und über diesen Erfahrungsaustausch geschrieben. Bis jetzt haben mir zwei Personen geschrieben, also nicht gerade viele für eine Umfrage, aber ich denke, das wird sich bei der nächsten Versammlung ändern.
    Diesen Text habe ich aus meinem anderen thread, wo ich eine weitere Umfrage gestellt habe, was die Medikation mit MTX angeht.
    Viele liebe Grüsse
    Claudia
     
    #11 2. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2008
  12. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Eltern und Kinder
    Ich werde doch beim Forum dabeibleiben, damit dieser thread weitergeht. Ich werde diese Umfrage auch in Spanien stellen und Euch die Ergebnisse mitteilen. Wenn Euch andere Fragen an die Spanier interessieren würdet, bitte stellt sie mir.
    Ich wünsch Euch alles Glück und gute Besserung für die Kleinen/Mittelgrossen und nochmals vielen Dank für die Antworten.
    Einen lieben Gruss
    Claudia
     
  13. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    mein Sohn ist 16 und wird seit 3 Jahren mit Enbrel behandelt.


    Gruß

    anko
     
  14. helgaE

    helgaE Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Freiburg
    Hallo Claudia

    meine Tochter 15 Jahre erhält 1x Woche 15mg MTX.

    Gruß helga

    Ich bin neu hier und finde diese Seiten unglaublich toll. Macht bitte weiter so.
     
  15. AndreaSt

    AndreaSt Mamadrache

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Kreuznach
    seit gestern bekommt meine Tochter 15 mg Lantarel und 25 mg Enbrel.

    Lantarel sind wir gewöhnt, Enbrel ist neu für uns

    meine Tochter ist 14 Jahre alt und hat Polyarthritis seit 13 Jahren
     
  16. chiara1993

    chiara1993 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine Tochter ist 12. Sie hat Morbus Still. Nach langem Leidensweg hat man die Schübe endlich unterdrücken können. Sie bekommt MTX, Imurek, Cortison, Enbrel und alle 4 Wochen noch Cortisonstöße. An die nebenwirkungen mag ich gar nicht denken, aber vorher war sie so krank, ich mag gar nicht mehr daran erinnert werden.
    Mich würde interessieren, wer ähnlich viele Medis bekommt und wie lange die Wirkung anhält. Bzw. wie lange hält die Leber oder die Nieren das aus?

    Sorry, ich hoffe, ich bin hier überhaupt im richtigen Chat. :)

    Schönes weekend
    Claudia
     
  17. chiara1993

    chiara1993 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe gerade deinen Betrag gelsen. Meine Tochter hat auch die systemische Form der Polyarthitis. Sie ist 12 Jahre alt und bekommt ähnl. viele Medis.: Imurek, MTX, Cortison, Magentrablette, Enbrel und alle 4 Wochen Cortison-Stöße a 600 mg. Die sie aber nicht gut verträgt und unserer Meinung auch gar nichts bringen. Wo bist du in Behandlung und wie alt bis du.
    Wäre toll, wenn du dich mal bei mir melden könntes, habe bis her kaum jdm. mit der systemischen Form kennengelernt.

    Alles Gute und liebe Grüße:)

    Claudia Cordaro
     
  18. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    Mein Sohn ist 17, hat JIA, hat sich geweigert, etwas wie MTX oder TNFalpha-Blocker zu nehmen (was das Immunsystem u.a. kaputt macht), da für ihn das Rheuma ein Hinweis seiner Seele ist, dass etwas nicht stimmt und er daher sein Verhalten ändern muss.
    Er wird daher ausschließlich klassisch-homöopathisch behandelt.

    LG, Sabine
     
    #18 31. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2008
  19. Muhm

    Muhm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Sohn ist 9,5 und bekommt seit 9 Monaten MTX, erst 15, jetzt 17,5mg.
     
  20. aureliana71

    aureliana71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia, mein Sohn ist7und hat zeit April Juveniler Morbus Still hat angefangt mit eine normale Eckeltung es war eine schwere zeit bis jetz 4woche im Klinickum vier zuhause dan schon wider zwei Wochen im Klinickum.Er bekommt auch MTX ;SAND IMMUN ,Cortison Drei mal in der Woche Antibiotikum profilactick und INDOMETACIN abe ich wolte sie fragen wie hat bei Ihr Tochter die Krankheit angefangt und zeit wann ist sie krank.
    Libe Grüße
    Aureliana71