1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kennt jemand Meloxican ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elkeanna, 10. November 2006.

  1. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Meine Rheumatologin verschreibt mir Meloxican. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament ?

    Wer hat Erfahrungen mit Weihrauch ?

    Freue mich über Infos.
     
  2. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    nehme Meloxicam jetzt über 2 Jahre(Mobec 15mg) und kann nur sagen,das es ein Mittel ist,was mir recht gut hilft(zumindestens Stundenweise) und mir keine Nebenwirkungen macht.Nehme zusätzlich seit kurzem Omep und seit längerem 5mg Cortison.
    Weihrauch habe ich zu Beginn meiner Rheumakarriere genommen,extra aus Indien eingeflogen und teuer,habe es ca.1Jahr genommen und ausser Magen-Darmbeschwerden nicht wirklich ne Besserung verspürt.So gings mir aber mit Teufelskralle und anderen Sachen auch.Aber beim einen hilft es beim anderen nicht!
    Lieben Gruß Jula
     
  3. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Kennt jemand Meloxicam

    Hallo Jula

    danke erstmal für Deine Auskunft.:) Hab auch schon fast alles durchprobiert-vor eine Woche Indomed abgesetzt. Immer wegen Magenprobleme - trotz Magenschutz ( bekomme von einigen auch doll Kopfschmerzen)
    Bei Cox 2 Hemmer bekomme ich extrem Bluthochdruck.
    Antidepressiva , Cortison schon durch usw. usw.
    Versuch es auch immer mal wieder mit Naturheilmitteln - aber leider erfolglos.
    Dann werd ich halt jetzt mal bei Meloxicam einsteigen ....
    Wie ists bei Dir mit Krankengymnastik ?
    War immer mal wieder - zuletzt v. d. Rheumaliga - mußte aber abbrechen weil die Schmerzen oft noch schlimmer wurden. Nachdem sich die Lage dieses Jahr noch mehr verschlechtert hat , soll ich jetzt trotzdem zur KG ( wegen der Einsteifung ) .
    Habe mich gestern angemeldet und mich erstmal wieder geärgert - KG meinte sie hätte keine Termine mehr vor 18.12. aber dann kann sie mir noch 3-4 vor (!!!) Weihnachten reinbringen. Dachte mich tritt ein Pferd und habe ihr gesagt, daß ich das sicher nicht machen werde weil ich ja jetzt wieder ganz neu mit KG anfangen muß und das bitte langsam. Möchte mich Weihnachten auch noch etwas bewegen können ....:eek:

    Es geht ja immer wieder vor und zurück - aber nicht unterkriegen lassen !

    Liebe Grüße v. Elke
     
  4. Shooterblau

    Shooterblau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Weihrauch in der Rheuma Therapie

    Bin seit vielen Jahren an einer Panarteritis Nodosa erkrankt.Habe eigentlich schon so alles durch was in der Rheuma Therapie üblich ist
    Seit mehr als einem Jahr nehme ich Weihrauch Tabletten und seit dem läßt es sich gut damit leben.
    Habe eine Adresse gefunden wo Weihrauch zu sehr Humanen Preisen vertrieben wird ca 5 Euro im Monat
    Ich denke bei einem Versuch hätte man nichts zu verlieren