1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine positiven Rheumawerte !

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von monja, 7. August 2006.

  1. monja

    monja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wer kann mir weiterhelfen?
    Vor ca. 17 Jahren hatte ich einen starken Rheumaschub, hoch positive Rheumawerte, mit extremen Schmerzen, wobei alle Gelenke kleine wie auch große betroffen waren. Ich nahm dann 1 Jahr Rheumamedikamente, (danach nur noch Vitamin E). Auch danach hatte ich einige Zeit leicht positive Werte, die heute aber ganz verschwunden sind. Da ich heute die Diagnose ,,Polyarthrose" habe, aber alle Ärzte meinen ich muß was rheumatisches haben, bei meinen massiven Arthroseauswirkungen (z. B. an den Füßen),wollen sie dass abgeklärt haben. Deshalb war ich schon bei zwei Fachärzten. Auch eine Rheumathologin, die mir sehr gründlich erschien konnte keine Ursache finden. Ich bin 55 Jahre alt. Seit7 Jahren nehme ich Diclofenac 200-300 mg. am Tag.
     
    #1 7. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2006
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend,

    lt. meinen Tagebüchern hatte ich damals auch irgendwelche RF-Faktoren positiv, Verdacht auf cP und Weichteilrheuma.... Nach einem der letzten großen Schübe hatte ich mir mit zarten 28 Jahren meine Mandeln entfernene lassen... danach blieben die Schübe sowie die RF aus.... Bis heute... Heute bin ich 43 Jahre..

    Dafür sind nun die gesicherten Diagnosen:
    Polyarthrose, Fibromyalgie sowie eine noch nicht mit Namen bekannte Muskelerkrankung (sie sind noch am Suchen, welche der ca. 100 bek. Muskelerkrankung ich nun habe, MS ist es nicht..)

    An Schmerzmittel erhalte ich zur Zeit Acoxia 90 mg und eine dehnende Krankengymnastik mit vorhergehender Wärmetherapie.

    Sind bei Dir schon alle (!!!) - auch die spezielleren - Faktoren und Antikörper durchgecheckt worden..? Lass auch Deine CK-Werte (das sind Muskelenzymwerte) mal nachschauen... sowie auf Borreliose (Überträger können nicht nur die Zecken sein, sondern auch Pferdebremsen und Stechmücken..).

    Es kommen sicher noch weitere Infos... ich wünsche Dir gute Besserung.. und baldige Schmerzfreiheit

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo monja..

    erst einmal ein herzliches willkommen hier bei r-o!

    vllt.kann dir diese zusammenstellung auch weiter helfen.


    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13498


    habe auch keinen rheumafaktor..aber sie sind sich sicher, das ich eine form der spondarthritis habe.

    eine gute nacht
    liebelein
     
  4. monja

    monja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten. Leider konnte ich erst heute wieder ins Forum gehen.
    Liebe Grüße
    monja