1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Besserung-im Gegenteil.....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hase184, 14. November 2010.

  1. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    So......nach einiger Zeit des nur-mitlesens, dachte ich mir, ich melde mich mal und verkünde *Neuigkeiten*
    Nach mitlerweile der 10. Woche MTX 15mg plus 2 mal Diclo 75 täglich, hat sich leider in Sachen Schmerzen immer noch nichts getan.Im Gegenteil, es haben sich jetzt auch beide Hüftgelenke und die linke Schulter dazu gesellt :sniff:.Nachts kann ich nur noch auf dem Rücken schlafen,was mir aber von jeh her schon Kopfschmerzen bereitet hat, deswegen habe ich es ja immer vermieden.Die Schmerzen aus der Hüfte ziehen sich die Beine entlang bis in die Füße, es ist zum K.....n!
    Dazu kommt noch, das ich die letzten 3 Wochen in der Nacht nach der abendlichen Einnahme des MTX sowas wie Schüttelfrost bekomme und ich mich mit mehreren Decken ins Bett legen könnte, ich würde immer noch frieren.Am nächsten Morgen fühle ich mich sowas von elend, das glaubt Ihr nicht.Zwölf Stunden bevor ich das MTX nehme, schlucke ich keine Diclo mehr, so dass mich dann morgens meine Knochen umbringen.
    Die nächsten Tage bis zur nächsten MTX-Pille, schwitze ich mir den Buckel voll.Das krasse Gegenteil zu dieser einen Nacht!
    Jetzt sagt mir doch einer mal, ist das eigentlich normal und haben andere hier auch dieses Problem? Ich kanns mir kaum vorstellen.Versuche ja immer noch geduldig zu sein, was die Wirkung vom MTX betrifft aber langsam aber sicher schwindet meine Hoffnung immer mehr, zumal sich ja immer mehr Nebenwirkungen dazu gesellen.Den nächsten Termin beim Rheumadoc hab ich am 8. Dezember, so lange wollte ich eigentlich durchhalten aber ich fühle mich immer beschi..ener und hab kaum Kraft meinem 400 Euro Job nach zu gehen, geschweige denn meinen Haushalt einigermaßen fit zu halten!
    Ich hoffe auf ein paar aufmunternde Worte und auf vielleicht ähnliche Erfahrungen die sich dann aber doch mit der Zeit gebessert haben!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich allen hier und möglichst wenig Schmerzen!!!

    Liebe Grüße
    Anne
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Anne!

    Wir habe ja schon mal festgestellt, dass wir irgendwie im gleichen Boot sitzen ... ;) .... ich nehme seit 11 Wochen MTX und kann auch nicht sagen, dass es wirklich besser geworden ist. 1 weiteres Fingergelenk ist zudem noch dazu gekommen ... allerdings sind einige diffuse Schmerzen, wie z.B. im Knie, schon besser geworden, ebenso die Schuppenflechte auf dem Kopf. Nicht ganz weg - aber halt etwas besser.

    Allerdings habe ich es mir in den 11 Wochen nicht nehmen lassen, beim Rheum-Doc auf den Tresen zu hauen - wenn es mir richtig schlecht ging. Ich denke, dass die Ärzte eben auch davon ausgehen - Folgetermin steht zwar, aber die Patienten werden sich schon melden, wenn es ihnen währenddessen nicht gut oder gar schlechter geht. Ausharren und leiden und warten ist nicht die beste Idee - im Gegenteil, je öfter man sich beim Arzt meldet, desto eher wird er merken, dass die Therapie nicht hilft und ggf. was ändern.

    So hat sich meine Therapie insofern verändert, dass ich MTX 10 auf zunächst 15 mg - und jetzt auf 20 mg erhöht habe - dazu noch Cortison 10 mg. Der Rheuma-Doc geht schrittweise vor - und wird vielleicht auch bei dir das MTX weiter erhöhen. Das bedeutet weitere Wartezeit.

    Ich habe ihm und mir noch bis Weihnachten Zeit gegeben - bis dahin werde ich abwarten, falls es sich nicht dramatisch verschlimmert. Sollte es dann nicht wesentlich besser sein, gibt es Arava dazu. Schmerzmittel nehme ich mittlerweile - weil alles nicht gescheit nutzt - Tramadol 100 mg (1 mal täglich).

    MTX an sich vertrage ich eigentlich ganz gut - am Tag danach ist mir etwas matschig zumute, aber nicht dramatisch. Viel trinken ist wichtig! Ich friere dann auch schnell - aber nicht mit Schüttelfrost. 2 Decken auf dem Sofa und ein heißer Tee reichen meist.

    Warum lässt du das Diclo weg am Tag der Einnahme weg? Guck mal hier:
    http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat/muessen-cortisonfreie-entzuendungshemmer-nicht-steroidale-antiphlogistika-nsa-am-tag-der-lantarel-einnahme-weggelassen-werden.html

    Nimmst du Folsäure?

    Ich wünsche dir alles Gute ... :top:
     
  3. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Gertrud,

    ja, bei uns scheint sich einiges zu gleichen :) Ich lasse das Diclo 12 Stunden vor und nach dem MTX weg, weil mein Rheumadoc meinte, es sei besser wegen meiner eh schon strapazierten Leber.Die Schmerzen in der Zeit wo ich nix nehmen kann machen mich matschig! Corti darf ich nicht nehmen weil mein Blutdruck eh schon viel zu hoch ist und auch mit Medis nicht so richtig in den Griff bekommen lässt.Also alles schon ein bischen verzwickt :(
    Folsäure hab ich mir in der Apotheke selber besorgt nachdem ich hier darüber gelesen hab.Damit hab ich die Übelkeit vom MTX ganz gut im Griff.Nur eben das schlimme frieren in der Nacht des MTX-Abends und das anschließende schwitzen der darauf folgenden Tage krieg ich mit Folsäure nicht in den Griff.Boah.....manchmal frag ich mich, warum ich immer so nen Mist kriegen muß.In meinem näheren Umfeld gibt so manch fiesen Menschen, der das echt verdient hätte.Sorry....aber wa ist wirklich so!Langsam aber sicher hab ich keine Lust mehr auf das ganze Theater.....
    Frag mich, was als nächstes kommt!
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ja, das denke ich auch manchmal ... "warum ich??" ... aber dann weiß man ja auch, dass es auch viele andere Menschen gibt, die irgendwas Schlimmes haben und man könnte sich also auch fragen "Warum NICHT ich?" ... ist eh müßig, darüber nachzudenken.

    Wenn deine Leber eh schon muckt - warum dann Diclo? Es gibt ja durchaus Schmerz-Medis, die nicht so über die Leber gehen - Metamizol z.B. oder auch Tramadol o.ä.

    Ich würde da echt noch mal zum Rheuma-Doc gehen! Sicherlich kann da an der Medikation noch was verändert werden!

    :knuddel:
     
  5. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Du wirst jetzt sicher lachen Gertrud aber ich hab in meinem Medischrank Metamizol 500mg Tropfen stehen.Die hab ich vor weit über einem Jahr mal von meiner Hausärztin bekommen, war damals erst bei ihr weil ja alles mal mit dem rechten Mittelfinger begann :uhoh: Hab die nie genommen, weil es hieß, die sind den Novalgintropfen ähnlich und das man davon abhängig werden kann.Habs zwischenzeitlich schonmal mit Ibus versucht aber da war die Wirkung gleich null und mir tat alles höllisch weh :sniff:
    Ich muss eh schon so viele Medis nehmen.Drei schon allein für den Blutdruck,dann L-Thyroxin für die S-Drüse, Eisen und Zink für die Haare.Normalerweise müsste ich noch was für die Leber nehmen aber dann brauch ich nix mehr essen, da reichen dann für den Hunger auch die Medis aus.....mir wird übel wenn ich nur drann denke.
    Ich weiss auch, das Jammern hier nicht viel bringt und das es Menschen gibt die viel schlimmer dran sind......aber es ist schon manches mal zum Haare raufen.
    Ich weiss genau, wenn ich jetzt vom PC-Stuhl aufsteh und ich hab nur 5 min. gesessen, dann geh ich die ersten Schritte wieder wie ne alte Frau.....oh man.....
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Metamizol ist tatsächlich Novalgin! Aber ob man davon süchtig wird? Keine Ahnung - Hauptsache es wirkt erst mal! Man sagt das von Tramadol ja auch, dass sie süchtig machen - aber dann hört man wieder, dass dem nicht so ist, wenn man sie wie verordnet einnimmt.

    Ich würde das mal mit mit meinem Hausarzt durchsprechen - und ggf. die Metamizol-Tropfen einfach mal probieren. Vielleicht wirken sie ja gar nicht? Und wenn, dann sind sie meiner Kenntnis nach auf jeden fall günstiger für die Leber!

    Übrigens soll Cortison in einer geringen Dosis - 10 mg - den Blutdruck nicht dramatisch hochschnellen lassen. Das sagt zumindest mein Rheuma-Doc, denn ich bin auch so ein Bluthochdrock-Wackelkandidat (noch ohne Medikamente). Andererseits denke ich ja auch, dass der Schmerz auch enormen Stress macht ... was wieder den Bluthochdruck fördert!?

    Und - auch das sagte der Rheuma-Doc - ist die Entzündung zu hoch, dann kann das MTX auch nicht gescheit wirken, dann ist es sinnvoll, etwas Cortison einzusetzen für den Übergang. (Wobei ich jetzt auch nicht sagen kann, dass das Cortison nun soooooooooooo eine durchschlagende Wirkung hat!)

    Sprich mit deinem Arzt! Es soll dir doch bald besser gehen! :top:
     
  7. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi,

    also eineBekannte von mir hat sich die Rippen gebrochen und 3 Wochen Tramal (tramadol) genommen und hatte nachher ziemliche Entzugserscheinungen. Von Novalminsulfon habe ich noch nie von einer Abhängigkeit gehört.

    Jasmin
     
  8. Aniram13

    Aniram13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    ...ich kann nur sagen...willkommen im club...mir geht es auch so...

    ...seit(7Wochen) ich 15mg MTX spritze und 3x5mg Folsäure nehme...tut mir auch mehr weh als vorher...

    ...ich hoffe, es wird bald besser...
     
  9. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    Novalgin nehme ich auch bei Schmerzen. Von meiner Ärztin weiß ich dass die nicht abhänig machen. Bei längerer Einnahme sollte nur Blutkontrolle erfolgen.

    Liebe Hase,
    also ich habe kein entzündl. Rheuma und mich plagen z.Zt. auch sehr starke Schmerzen in Kreuzbein, recht.Hüfte und recht. Bein , manchmal bis in die Füße....

    Lese aber hier im Forum, dass dieses z.Zt. viele plagt.....

    Wer weiß an was das liegt, dass sch..... Wetter:confused::eek::mad:

    Physio, Medis und Wärme wird alles gemacht, aber Linderung kommt irgend wie nicht....
    Wenn ich das rechte Bein im sitzen oder liegen anheben will, ist es als wenn es unterm Hintern abbrechen will und Schmerz wie schlimmer Muskelkater...

    Ich wünsche dir alles Gute , und einen schmerzarmen Sonntagabend...

    LG Silberpfeil
     
  10. East

    East Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    also ich muss dazu sagen habe auch 4 wochen lang mtx gespritzt gebracht rein null

    nehme seid 4 monaten 40mg spritzen alle 2 wochen humira und ihr wird es nicht glauben crp 0 keine tabletten nix mehr

    humira ist ein neues mittel gegen entzündliches rheuma nur die krankenkassen schreibn vor das mtx 4 ochen therapie genommen werden soll

    humira 2 spritzen gleich 1800euro für die krankenkasse aber ich kann es echt jeden empfehlen sprecht mal mit euren arzt

    vorher meine dosis 4 diclo zum schlafen 1 tramadol und 15 mg corti
     
  11. Schökobärchen

    Schökobärchen just smile

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen alle miteinander!

    Mir geht es mit der Verschlimmerung nach MTX 15mg spritzen +10mg Folsäure auch so...
    Bin nun auch die 7te Woche am spritzen und mir tun inzwischen alle größeren Gelenke weh; von den Schultern über die Hüfte bis zu den Knien- abgesehen von den Händen + Handgelenk, welche vorher schon gut Probleme gemacht haben...
    Hab in zwei Tagen nen Termin beim Rheumatologen, weil ich nur noch am humpeln bin und kaum schlafen kann...Und nach der Spritze gehts mir auch recht mau (spritze Mittwochs Mittags rum)- werd mal sehen, ob ichs auf abends verleg, obwohl ich eigentlich zuseh, dass ich dann ohne Ende trink, was sonst so nicht mein Steckenpferd ist...
    Zu welcher Zeit spritzt ihr und was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

    Ich bin echt dankbar, dass es dieses Forum gibt und man sich hier austauschen kann! Habe schon fleißig in älteren Beiträgen gestöbert, weil ich mit PsA und MTX noch nicht so die Erfahrungen hab...

    Ich wünsche euch noch einen schönen relativ schmerzarmen Tag!
    Vlg, Inana
     
  12. Schattenfee

    Schattenfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    hi,
    habe mir die mtx-spritzen immer abends gegeben. so hab ich die meiste zeit der schlimmsten nebenwirkungen einfach gepennt.
    aber ich hatte auch mehr nebenwirkungen als wirkungen, muss ich dazu sagen.

    viele grüße
    schattenfee
     
  13. Schökobärchen

    Schökobärchen just smile

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    @Schattenfee

    und wieviel mg hast du gespritzt? bzw. wie lange- klingt ja, als ob du dann auf was anderes eingestellt worden bist...
    ich hab bis jetzt auch noch nichts von Wirkung bemerkt- außer, dass die Haut ein ticken besser ist (PsA)...
    Vlg, Inana
     
  14. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hatte selbst hier einen Beitrag rein gestellt, wegen ähnlicher Probleme,

    Alles ging immer soweit recht gut, bis auf so Dinge wie leichte Gewichtszunahme und eben, wie ihr alle kennt Tage an denen man
    trotzdem extreme Schmerzen hat :-( und nicht zu vergessen die schlaflosen Nächte, sowie Schweißausbrüche.

    Nun habe ich seit einer Woche Magenschmerzen, einige Tage auch Durchfall,
    besonders, wenn ich etwas Süßes esse, geht die Post ab.
    Habe dann extreme Magenschmerzen, habe mir wieder die Omeprazol
    raus geholt, dachte, evtl. schonen diese den Magen, aber nichts da!
    Dachte erst es sei ein Magen Darm Infekt, dieses schließe ich eigentlich aus, da ich sonst ohne Probleme essen kann.
    Heute war ich zur Blutabnahme, morgen werde ich versuchen meinen Rheumaarzt zu konsultieren.

    Hat jemand von Euch auch schon einmal solche Erfahrungen gemacht,
    übrigens, plötzlich nehme ich auch ab, in 4 Tagen 3 Kg.

    Seit nun zwei Tagen möchte ich nur noch schlafen, mal schauen, was mir der Doc heute mitteilt.

    Lieben Grüß
    Chueca
     
  15. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @chueca

    Stimmt, den Beitrag von Dir hab ich auch gelesen und das Du jetzt auf einmal abnimmst. Würd gern ein paar Kilos verlieren, so an der Zahl 10 wären nicht schlecht.Plage mich schon viele Jahre damit rum aber ich krieg die Kurve dafür nicht.Aber mal im Ernst, deswegen solltest Du Rücksprache mit Deinem Doc halten.
    Das mit dem Durchfall kommt mir bekannt vor.Ich selber habe gemerkt, das ich nach der MTX Einnahme häufiger zur Toilette muss.Früher war das nur so, wenn ich was besonders fettiges gegessen hab aber jetzt muss ich aufpassen was ich esse, sonst kann ich mich danach nirgends hintrauen.....Katastrophe :confused: Nur Magenschmerzen, die hab ich zum Glück noch nicht......noch nicht!Wer weiss, was da noch alles auf uns zukommt.
    Und dann diese Müdigkeit, ich komme morgens ganz schlecht aus dem Bett, obwohl ich bis vor kurzem IMMER ein Frühaufsteher war.Mittags könnte ich schon wieder ratzen und abends kann ich froh sein, wenn ich noch die Nachrichten erwische.Das kann echt nicht mehr normal sein.Vom schwitzen und frieren reden wir erst garnicht.
    Du siehst also, Du bist nicht allein.Ich sage immer zu meinem Freund wenns ganz schlimm ist bei mir, das ich zum Glück nicht die einzige damit bin.....auch wenn Dir/Euch das grad wenig hilft.
     
  16. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hase,
    also ich möchte zum Arzt, weil ich noch nie solche Magenschmerzen habe,hatte,auch diese extreme Abgeschlagenheit macht mich fertig.
    Zum Gewicht , ich bin 1,76m und wiege derzeit 68,5 Kg und 57 Jahre, hatte lange Zeit
    71,5 Kg, mein Normalgewicht wäre 66KG.
    Ja, ich achte sehr auf die Ernährung, obwohl es manchmal zu Verzweifeln ist, da schaut man, dass nicht zu viele besser gar keine Süßigkeiten und zu viele Fette mit meinem Körper in Berührung kommen und trotzdem nimmt man zu. Sport ist auch so eine Sache , ich versuche tgl Gymnastik zu machen, 2 x die Woche Wassergymnastik sind angedacht, klappt nicht immer, wenn es mir total schlecht geht.
    Dir alles Gute weiterhin
    Chueca
     
  17. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bins noch einmal, war nun beim Arzt.
    also ich war gestern bei meinem Rheuma Doc, er bestätigte mir, dass es sein
    könnte, dass das MTX z.Zt. sich so sehr auf meinen Körper auswirkt.
    Sicher ist er sich da nicht, (meine neusten Laborwerte alle sehr gut),
    es könnte sein, dass ich "nur" einen Magen Darm Virus hatte, der natürlich auch durch das MTX ausgelöst sein könnte, jedoch muß ich nun meine
    Schilddrüse (ich hatte diese schon völlig vernachlässigt) kontrollieren,
    hatte bis vor einen 3/4 Jahr noch L Thyroxin 125 eingenommen, dann hatte
    der Radiologe empfohlen nur noch Jodid 200 einzunehmen.
    Mal schauen, die Antriebslosigkeit, die Müdigkeit könnten auch daher kommen.
    Die Probleme des Magens insbesondere nach süßen Dingen sind noch nicht geklärt,ich solle einfach noch etwas abwarten,ob sich dieses beruhigt.
    Über Humira haben wir auch gesprochen, eine super teures Medkament,
    mein Arzt würde es mir dennoch verschreiben, wenn es so kommen sollte.

    Ich weiß nicht, ob ich nun beruhigter bin, klammere mich nun an den Strohhalm Schilddrüse :)

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  18. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @ chueca

    Hab grad Deinen neuen Beitrag gelesen und kann nur sagen, lass Deine SD mal abchecken.Ich hatte hier ja auch mal erwähnt, das ich das Gefühl gab, das sich an meiner SD was verändert hat.Bekomme seit Anfang letzten Jahres L-Thyroxin 50 und nun hab ich seit 3-4 Wochen wieder vermehrt Herstolpern, hohen Puls und Abgeschlagenheit. Am 2. Dezember hab ich Termin beim Radiologen.Bin mal gespannt ob ich das L-Thyroxin erhöhen muss.
    Geh einfach mal zur Kontrolle, vielleicht liegts ja bei Dir auch daran das Du so müde und antriebslos bist.Eins der wenigen Dinge die bei uns nicht weh tun :(

    LG
    Anne
     
  19. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Metamizol ist ein reines Schmerzmittel - das kann nicht gegen Entzündungen helfen (allenfalls wie Paracetamol Fieber senken!). Zu meinen Erfahrungen bzgl. Ibu bin ich besser ruhig - 25mg Diclo waren jedenfalls besser als 1200mg Ibu täglich - nur hast mir den Darm ruiniert....

    Hallo,

    auf jeden Fall ne (Dick-)Darmentzündung ausschliessen lassen - hatte nach 14 Tage 17 kg weniger - erst hatte 7-8mal wässigen Stuhlgang pro Tag, in der Spitze lag ich über 30mal![​IMG]

    Gruß
     
  20. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Was ist gegen ein "reines Schmerzmittel" einzuwenden? Wenn es denn gegen die Schmerzen hilft, dann ist es doch prima!?

    Diese Eigenschaft "entzündungshemmend" bei Ibu, Diclo + Co. gilt bei schweren Rheumaschmerzen/Entzündungen sowieso nicht ... dagegen können nur härtere Geschütze ankämpfen.

    Wichtig ist, dass man ein Schmerz-Medi verträgt - und dass es wirkt!