1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Arthrose - was dann??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SusiHH, 11. September 2005.

  1. SusiHH

    SusiHH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine diagnostizierte Rhizarthrose in den Daumensattelgelenken. Da diese familiär begünstigt ist, kann ich da nicht viel machen. Meine Mutter hat es auch. Ich habe gerade angefangen mit Lyprinol als Alternative und werde sehen, ob es hilft.

    Das größere Problem sind jedoch meine Großzehengelenke. Beide schmerzen fast ständig. Wenn ich dagegen stoße, beim längeren Gehen etc. Jetzt hat der gleiche Arzt (Orthopäde/Rheumatologe) auch von denen Röntgenbilder gemacht und gesagt, da wären keine Anzeichen von Arthrose vorhanden.

    Ich habe allerdings einen Knick-/Senkfuß und habe länger keine Einlagen getragen. Er meinte, es könne daher kommen, dass dadurch die Zehengelenke verstärkt belastet wurden und deshalb schmerzen. Jetzt trage ich die Einlagen aber bereits seit einer Weile wieder und es verbessert sich nichts.

    Stimmt es, was der Arzt sagt - oder ist das Blödsinn? Was bleibt dann? Ein weiterer Arzt in diesem Bereich? Das sind ja wieder 10 €, weil ein Orthopäde kann ja nicht an einen weiteren überweisen.

    Oder habt ihr andere Tipps? Danke im Voraus.
     
  2. SusiHH

    SusiHH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0

    Ergänzung:

    Wenn ich z.B. den rechten Zeh ganz nach oben strecken will, geht das nur unter Schmerzen.

    Kann mir denn keiner einen Tipp geben? Schade, muss ich wohl doch den Arzt wechseln. Mal sehen, ob bei euch einer in der Liste steht.
     
  3. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    ich habe genau dieselben Symptome an den Zehengelenken, d.h. sie tun weh beim nach oben strecken und beim längeren Gehen. Ich trage aber wegen Fersenproblemen schon seit 4 Jahren Einlagen, also kann es davon zumindest bei mir eigentlich nicht kommen.

    Leider kann ich dir sonst auch nichts weiter raten, da ich ja auch nicht weiß, woher es bei mir kommt, und auf dem Röntgenbild sieht man bei mir auch nichts. Ich war schon beim Rheumatologen, weil ich noch ein paar andere Beschwerden habe (hauptsächlich immer gereizte Sehnen), aber der konnte bisher auch nichts feststellen.
    Du könntest vielleicht mal das Blut untersuchen lassen, ob irgendwelche Entzündungswerte vorhanden sind wie z.B. erhöhte Blutsenkung, CRP oder so. Aber wenn ich von mir ausgehe: bei mir ist CRP immer leicht erhöht, und auch die Blutsenkung ist nicht wirklich normal, obwohl sie immer grade noch so im Referenzbereich ist, und trotzdem kann mir keiner eine Diagnose stellen.
    Evtl. kannst du vom Hausarzt oder vom Orthopäden ein Rezept für Krankengymnastik bekommen? Das wäre zumindest mal was...

    Viel Glück! Und melde dich mal wieder, wenn du mehr weißt! :)