1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kein rheuma? brauche mal einen rat :)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Rebecca2604, 15. März 2010.

  1. Rebecca2604

    Rebecca2604 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen, bin auch neu hier....

    kurz zu mir, ich bin 30 jahre, verheiratet, selbständig, keine kinder :) ausser meinem mann natürlich :)

    ich quäle mich nun schon seit ca 1/2 jahr mit zuerst einem pusteligen ausschlag in den händen und füssen (füsse eher weniger) . nach dem ausschlag, den ich zuerst als stress abtat fing es an in den glenken beider zeigefinger (aber ehe links) und furchtbar im schultergelenk zu schmerzen. schmerzen könnte ich als ein permanentes ziehen beschreiben.... ansonsten ging es mir eigentlich gut, naja winter halt, da ist ja nicht immer alles paletti :)

    hatte jetzt einen termin gemacht bei einem rheumatologen und auch blut abgenommen...naja, kurz und knapp im arztbrief stand nur was von adipös und krankengymnastik.....naaa, die schmerzen in den händen haben wohl kaum was mit übergewicht zu tun, da bin ich ja schonmal bissel geplatzt^^. bei den knien oder hüfte hätte ich es ja noch verstanden, aber ok....

    also keine rheumawerte im blut.

    auf die pusteln in meinen händen ist gar nicht eingegangen worden....

    jetzt war ich inzwischen noch beim hautarzt, der meint die hände wären wohl ein pilz...ok creme schlägt net an, pusteln spriessen, wenn ich mal keine voltaren nehme....wenn ich die nehme ist soweit alles ok....

    hatte zwischendurch (ja ich hab die serie im moment) einen pleuraerguss, wo sich eigentlich keiner sicher ist, woher dieser eigentlich kommt.....

    jetzt lese ich gerade nochmal das schreiben des rheumaonkels durch und da steht, wenn ich noch schmerzen hätte...haha....dann könnte ich noch einen hla b27 test machen lassen? was ist das?

    fühl mich grade ein bisschen von sämtlichen ärzten allein gelassen.....für mich ist es auch eine unangenehme situation, da ich bis heute noch nicht wirklich krank war und dann alles auf einmal.......

    woher können denn diese schmerzen denn dann kommen????? weiss jemand rat?

    ganz liebe und ratlose grüße
    rebecca
     
  2. Melandria

    Melandria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Leider weiß ich keine Antwort auf eine Frage. Schade ist, dass ie Ärzte dich im Stich lassen und du dich alleingelassen fühlst.
    Ich möchte nur, dass du weiter kämpfst und dich nicht unterkriegen lässt.
    Alles Gute
     
  3. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Der HLA B 27 ist ein Genfaktor, aber kein spezifischer Rheumafaktor. Den findet man häufig bei rheumatischen Erkankungen, eher bei den seronegativen Spondarthriden, kann aber auch bei Gesunden vorkommen.
    Wichtig wäre auch sich mal mit dem Ausschlag näher zu beschäftigen. Wenn es sich um eine Schuppenflechte handeln sollte, so könnte man evtl der Sache nachgehen. Da gibt es eine besondere Rheuma--Art, die Psoriasis-Arthritis.
    Am allerwichtigsten erscheint mir im Moment dieser Pleuraerguß. Wer behandelt diesen? Dem behandelnden Arzt sollte bekannt sein, dass evtl. eine rheumatische Erkrankung vorliegt. Kommt gelegentlich bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungung vor, eher bei den Kollagenosen. Wird dann meines Wissens auch anders behandelt, als wenn andere Ursachen dahinterstehen. Hier würde man dann eher Cortison zur Behandlung nehmen und z.B. kein Antibiotika. Also teil dies dem Arzt auf jedem Fall mit, dass er es in die Behandlungsstrategie des Pleuraergußes mit einbeziehen kann.

    Ps. Schau mal nach, ob der Rheumaonkel auch die ANA-Werte getestet hat.
     
    #3 15. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  4. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Rebecca,

    erstens möchte ich dich hier herzlich willkommen heissen, auf einen netten Austausch. Ich bin auch neu hier.

    @Witty: du hast recht mit der Aussage, aber den Test mit dem HLA B 27 Wert würde ich machen.
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Wessi,
    ich hab ja nicht gesagt, dass sie den nicht machen soll. Könnte auch der HA machen, aber da sind noch so viele andere Sachen die man untersuchen sollte. Hier gibt es übrigens eine Liste mit empfehlenswerten Rheumatolgen. (Auf der linken Seite unter "Selbsthilfe". Vllt. findet sich da was. Eine 2. Meinung und ein weiterer Rheumatologe ist angebracht. Grade wenn mögliche Organbeteiligungen vorliegen könnten.
     
  6. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an Rebecca2604 und andere

    Hallo!

    Hat eigentlich niemand mehr Respekt vor Ärzten bzw. vor deren Titel?
    Ich lese immer nur "Rheumidoc", " Rheumaonkel" und mehr. Könnt Ihr nicht
    einfach Facharzt für Rheumatologie schreiben oder statt "Rheumidoc"
    Rheumatologe? Ich finde, die Ärzte haben das verdient, sie haben lange genug studiert und müssen keine "Docs" oder "Rheumis" sein!

    Grüße von Tortola
     
  7. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Doc ist die englische Bezeichnung für Arzt. Rheumadog wäre schlimmer. Wie auch immer. Du gehörst zu der älteren Generation, wie ich übrigens auch und magst vieles anders sehen. Wir sind hier in einem Forum und nicht auf einem Akademikertreffen und brauchen keine solchen langatmigen Bezeichnungen wie Facharzt für Rheumatologie + Immunologie, Prof. Dr. Dr. usw. Rheumaonkel ist meiner Meinung nach auch noch eine relativ harmlose Bezeichung. Könnte schlimmer sein. Bitte denke auch dran, dass Neuankömmlinge in diesem Forum, sich nicht mehr trauen zu schreiben, wenn sie gleich beim ersten Posting so zurecht gewiesen werden.
     
  8. SashaMJ

    SashaMJ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    @tortola:
    Ich weiß Du hast mich dafür auch schon mal kritisiert aber lass dir gesagt sein ich studiere auch schon lang genug und bin bald fertig (und hab auch durch genug sch.. gehen müssen dabei) und wenn ich dazu eins sagen darf:
    Respekt erwirbt man nicht durch Titel/Studium sondern durch Leistung, Service, Kompetenz und Respekt am Kunden. (wenns im Bereich in dem man arbeitet Kunden gibt - ist aber sehr wahrscheinlich).
    Und da schneiden die meisten Ärzte schlecht ab, eben weil sie oft glauben sie wären die Besten weil sie studiert haben und den Kunden dann herblassend als Bittsteller behandeln. (ich komme aus einem anderen Bereich - aus dem Recht aber da bin ich genauso Dienstleister wie ein Arzt das sein sollte).

    Also müssen sie es sich als Gruppe auch gefallen lassen mal ohne Titel angesprochen zu werden zumal es mich garnicht stören würde, weil der Titel immer weniger wert ist als der Mensch dahinter. (Und gerade bei Ärzten - die versauen oft mehr weil sie menschlich nicht ok sind als weil ihnen die Kompetenz fehlt - ist auch bei Anwälten ne Berufskrankheit und ich könnte jetzt ne Ode drüber schreiben woher das kommt - wär aber auch zu lang aber der Grund ist bei beiden Berufsgruppen der selbe).

    Zumal es im Forum auch einfach praktisch ist weil Kürzer. Und keiner der hier Abkürzenden würde zu seinem Arzt in Realita sagen: "Hey Rheumi schupf mal n paar Medis rüber" :a_smil08:

    @Rebecca2604: Kommentar von Witty ist gut, besser hätt ichs auch nicht sagen können. Das mit dem Übergewicht ist offensichtlich Blödsinn.
    Leider weiß ich auch noch zu wenig um gute Ratschläge zu geben aber das mit der Haut muss auf jeden Fall besser untersucht werden. (ja ich such auch grad nach guten Hautärzten. Ist schwierig). Für mich hört es sich auch so an, als könnte es eine PSA sein, aber da müsen natürlich Ärzte ran. Nur lass dich nicht entmutigen für die meisten hier ist/war es ein langer Weg bis zu einer Diagnose - leider. Solange du das Gefühl hast krank zu sein kämpfe weiter!!

    lg
     
  9. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo rebecca,
    es tut mir leid,daß es dir so schlecht geht.manchmal dauert es sehr lang,bis man den arzt findet,dem man vertraut.
    nicht immer hat man auch sofort den positiven rheumafaktor.
    für die hände kann ich dir die schüßlersalz-salben aus eigener erfahrung empfehlen,obwohl du natürlich die ursache abklären solltest.
    :a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    ich habe oft vom cortison oder auch,wenn ich mir viel steß mache,einen juckenden ausschlag an den händen,da helfen die salben wirklich gut.
    frag doch einen guten apotheker danach.
    :a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    liebe grüsse wolkensturm
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Wolkensturm,
    Schüssler sollte man auch nach Plan und bis auf Ausnahmen,
    Kurmässig angewendet werden.
    Das sind doch keine Smartis.
    Richtig angewendet,können sie viel gutes bewirken,aber nicht einfach mal
    so nebenher.
    Biba
    Gitta
     
  11. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    ich sprach von der salbe und nicht von den tabletten!
    außerdem sollten auch die,genau wie die homöopatischen kügelchen nur solange genommen werden,wie die symptome da sind.sonst kann es zu einer negativ-reaktion kommen.

    ich denke ,eine homöop. salbe auszuprobieren ist immer noch besser als gleich mit cortison anzufangen.

    gruß wolkensturm
     
  12. Rebecca2604

    Rebecca2604 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen zusammen und erst einmal danke für die vielen antworten :) das baut mich doch schon etwas auf :)

    erstmal zu tortola. wenn ich respekt zolle, dann dem menschen in person und nicht seinem titel. er ist arzt und ich kann mit pcs :) (gut hab jetzt keinen titel) er ist also dienstleister wie ich auch und ich finde manch ein arzt sollte sich auch mal so benehmen.

    rheumaonkel war jetzt eigentlich auch nicht negativ gemeint, eher als abkürzung fürs forum. auch wenn ich jetzt menschlich nicht begeistern von diesem arzt war, unfreundlich wollte ich jetzt nicht rüberkommen...bin ganz nett :)

    komme gerade vom radiologen, der meine lunge nochmal geröngt hat. soweit alles ok, nur hat sich wohl eine pleuraschwarte gebildet.....nochmal röntgen in 2 monaten....bald fang ich an zu leuchten :)

    laborwerte habe ich von dem ra gar nicht bekommen. nur einen arztbrief, aber werde die werte gleich mal anfordern.... und nen neuen termin machen.....

    von den schmerzen her ist heut eher schlecht, kann kaum tippen. besonders der zeigefinger ganz unten am gelenk....das zieht irgendwie durch die ganze hand.... :(

    das, was mich am meisten nervt ist, dass man für alles die initiative selbst ergreifen muss...also erkundigungen im internet einholen, notfalls in fachbüchern blättern....bin zwar noch nicht sooo alt :) aber früher hat einem das der arzt ein bisschen abgenommen...heute bekommt man noch böse blicke, wenn man erzählt, dass man die symtome gegoogelt hat^^.....

    ganz liebe grüße
    rebecca
     
  13. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    tortola finde deinen einwand nicht gut,es keinesfalls respektlos wenn wir uns so äußern.
    rebecca2604 ich könnte mir vorstellen das du eine psa hast. ich schlage mich im moment auch mit pusteln am körper herum. jetzt zur zeit habe ich sie auch an den fingern.war in einer klinik in der ambulanz und die oberärztin hat gleich gesagt das es die schuppenflechte ist.natürlich war es für sie leicht mit dieser diagnose,da ich psa hab.
    laß dich nicht runterziehen such den nächsten rheumatologen für eine zweite meinung auf.wenn du einen guten hausdoc hast wird er dir dabei helfen.je früher man es entdekt um so schneller kann man in remision kommen.
    lieben gruß etu
     
  14. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    halo Rebecca2604,

    ist nicht einfach die diagnose PSA zu bekommen, aber in deinem fall zu einfach.
    dein hautarzt soll bitte, schuppen deiner haut in ein labor schicken, solltest du psoriaris haben, ist die arthritis nicht weit weg.

    kämpfe und nur nicht aufgeben.

    lg. elke
     
  15. Rebecca2604

    Rebecca2604 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen zusammen,

    also ich habe jetzt mal die laborwerte per fax erhalten....da steht aber nix von ana oder so?! es wurde ein kleines blutbild gemacht, ein differentialblutbild, der urinstatus und etwas das nennt sich "unbekannt" ? :confused:

    mhh damit kann ich net wirklich viel anfangen....jemand im forum hier, der sich damit auskennt....

    also hab jetzt alles durchgeguggt, aber ana steht nirgends....

    grüße
    rebecca
     
  16. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebecca!

    Herzlich willkommen hier und ... schön das du da bist.
    Ich muss Witty recht geben. Mit deinen Pusteln das würde ich schon abklären lassen und das mit dem Pleuraerguss erst recht!
    Ich wünsche dir eine rasche Diagnosefindung.

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Mummi
     
  17. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Rebecca,

    wenn du zum Röntgen gehst, wegen der Lunge, erzähl dem Arzt, dass du evtl. eine rheum. Erkankung hast. Da sollten weitere Untersuchungen in Richtung rheum. Erkrankung gemacht werden. Die ANA deshalb, weil es häufig bei den Kollagenosen, die haben erhöhte ANA, zu solchen Beteiligungen kommen kann. Pleuraergüße, Herzbeutelentzündungen, Rippelfellentzündungen usw. Das heißt nun aber nicht, dass nun wirklich eine Kollagenose dahintersteckt, kann auch andere Ursachen haben. Kann auch mal bei anderen rheumatischen Erkankungen vorkommen, od. überhaupt nichts damit zu haben. Erwähnenswert ist es aber schon. Ansonsten solltest du ohnehin dranbleiben und dir einen internistischen Rheumatologen suchen, und eine weitere Meinung einholen. Der soll dann nat. auch wissen, was du sonst noch für Beschwerden hattest od. hast. Kann ja alles im Zusammnenhang stehen.
     
  18. Rebecca2604

    Rebecca2604 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo witty,

    mit dem radiologen habe ich darüber auch gesprochen und der meinte, dass es auf jeden fall richtig abgeklärt werden muss. am 22. april hab ich jetzt erstmal einen termin hier in der uniklinik in der rheumatologie. werde nicht mehr beim gleichen arzt sein und bin mal auf den "neuen" gespannt :)

    ist aber schon schlimm, wenn man bedenkt, wie lange man da auf einen termin warten muss.....hätte ich nochmals den oberarzt in anspruch genommen, wäre der nächste termin erst ende juni gewesen :eek:

    hab wieder angefangen voltaren zu nehmen, da ich mich sonst gar nicht bewegen kann.....(bin heute morgen aus dem bett wie eine 80-jährige...)

    einzig und allein in einer heissen badewanne hab ich gar nix :) und da geh ich jetzt auch hin....

    ganz liebe grüße
    rebecca
     
  19. Pünktchen1971

    Pünktchen1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sinsheim
    Hallo Rebecca

    Ich hatte 7 Jahre lang Schmerzen, und jetzt heißt der Befund undifferenzierte Kollagenose(SCL-70 ak )Sklerodermie.
    Deine Geschichte erinnert mich am meine.
    Immer wurde Blut entnommen, und immer wurde nichts gefunden.
    Bis ich letztes Jahr im Mai kaum noch laufen konnte.
    Dann hat mein HA nach den Antikörpern geschaut, und siehe da, die waren sehr hoch. Es hat dann aber noch bis Januar gedauert bis ich eine Ergebniss bekam. Im Dezember 2009 war ich noch in der Uniklinik in Heidelberg, und die habens dann gefunden.

    liebe Grüße von Pünktchen1971 :)