1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein Alter...;-)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ozzman, 23. Oktober 2012.

  1. Ozzman

    Ozzman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    noch ein Neuer. Was soll ich sagen: Nachdem ich mich 4 Jahre lang immer mal wieder mit diversen Ausfallerscheinungen (Schmerzen im Rücken, Knien, Schultern, Ellenbogen) und 2 Regenbogenhautentzündungen herumgeplagt habe, hat man nun nach dem letzten Ausfall Ende August etwas Rheumatisches festgestellt bzw. mit den ehemals als Einzelfälle betrachteten Befunden der letzten Jahre ein entsprechendes Bild geformt.

    Beim letzten Mal wars wirklich ein heftiger Schub, der mich innerhalb einer halben Stunde niedergemäht hat. Bis dahin war es ein ganz normaler Freitag Nachmittag kurz vorm Wochenende... Naja das und die Woche darauf habe ich im Krankenhaus verbracht. Nichts ging mehr...

    Hört sich schlimm an... ABER: Positiv daran war,

    1. das ich nocheinmal komplett auf den Kopf gestellt worden bin, wie man so schön sagt und
    2. das ich nun weiß, woran ich bin.

    Zunächst habe ich Prednisolon verschrieben bekommen. Das habe ich bis auf häufigeren Harndrag ganz gut vertragen. Vergangenen Donnerstag habe ich dann die erste MTX Spritze bekommen. Freitag und Samstag war ich schon ziemlich groggie und habe für meinen Verhältnisse lange geschlafen... Naja 12 Stunden am Stück ist wirklich viel, finde ich. Aber im Moment geht an sich ganz gut. Keinen Probleme. Keine Schmerzen. So merke ich nichts in Sachen Nebenwirkungen. Kann natürlich auch bedeuten, das es nicht wirkt oder das noch etwas kommt...

    Naja ich habe mich ja u.a. hier im Forum vorab mal ein wenig über Nebenwirkungen informiert... und nachdem was ich so gelesen habe hatte wirklich Bammel... Aber wenn es so weitergeht... Was will ich mehr?

    Viele Grüße an alle und lasst Euch nicht unterkriegen...

    Ozzman
     
  2. Sturmvogel

    Sturmvogel Narkoleptikerin ;-)

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo Ozzman,

    herzlich Willkommen hier.

    Mir ging es wie Dir, im nachinein besehen, erkennt man Dinge, die alle auf das "eine" hinausliefen.

    Momentan geht es Dir sicher wegen des Prednisolons so gut. Bist vielleicht sogar etwas euphorische, so ging es mir damals auch. Ich bin dann auch auf MTX eingestellt worden und fahre seit dem eigentlich ganz gut damit. Ausser, dass es jedes Mal montags rumtrödel bis ich mir endlich die Spritze gebe.

    Bleib so positiv eingestellt wie Du schreibst. Alles andere bringt nichts.

    Herzliche Grüße
    Sturmvogel
     
  3. Jenny1983

    Jenny1983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kehl
    Hallo ich bin seit heute neu hier.
    Mich würde interessieren warum Ihr MTX als Spritze bekommt ich habe seit 1 1/2 Jahren MTX in Tabletten form.Ich meine wenn du Sturmvogel so probleme mit dem Spritzen hast währe das doch ne altenative oder??
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ozzman,
    herzlich willkommen hier im Forum! :)


    Hallo Jenny,
    auch dir ein herzliches Willkommen! :)
    Was deine Frage betrifft: Die Injektionen gehen schneller ins Blut, wirken daher schneller als Tabletten. Sie müssen auch nicht den ganzen Weg durch Magen und Darm zurücklegen, was 1. den Magen schont, und 2. geht nichts vom Wirkstoff verloren (anders als auf dem Weg durch den Magen).
    Ich habe extra meine Rheumatologin nach den Injektionen gefragt, da ich von den vielen anderen Tabletten Magenprobleme haben, und sie hat mir eine geringe Menge zum Ausprobieren verordnet. Als das gut ging und ich keine Probleme mit dem Spritzen habe, sind wir dabei geblieben. Mir sind also die Spritzen lieber.
     
  5. Ozzman

    Ozzman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank.

    Naja was heißt "Euphorisch"... Ich bin erst 41 und sehe es eben nicht ein, mich von so etwas "ausbremsen zu lassen". Wegzaubern geht ja nicht ;).
    Was also ist die Alternative? Wenn man weiß, womit man es zu tun hat, kann man sich darauf einstellen. Ich möchte es einfach einmal "TROTZ" nennen...
    Das Prednisolon nehme ich ja nicht mehr...

    Ja mein Rheumatologe war der Meinung, das MTX in Spritzenform besser verträglich sei als in Tablettenform. Hier würde es sehr oft zu Magenproblemen kommen...
    Probleme mit Spritzen habe ich keine. Das ist ja vom Doing her nicht anders als sich eine Trombosespritze zu setzen. Das Vergnügen hatte ich mal wegen einer Kreuzbandgeschichte. Ist kein Problem für mich...

    Schöne Grüße

    Ozzman
     
  6. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Spritzen vs. Tabletten

    Hallo Ozzmann,

    meine Erfahrung hat auch gezeigt, dass Spritzen "bekömmlicher" als Tabletten sind.

    Ich habe angefangen mit 10mg Spritzen. Nach fast 1 Jahr hat mich die Spritzerei so genervt, dass ich auf 10mg Tabletten umgestiegen bin. Mein Rheumatologe hat sie mir verschrieben, war aber skeptisch. Ich muss sagen, dass ich nach einigen Wochen gemerkt habe, dass die Tabletten (ohwohl gleiche Wirkstoffmenge) einfach nicht so gut wirken und habe nach ein paar Monaten riesige Probleme bekommen. Ich konnte kaum noch laufen!
    Danach wurde ich wieder auf Spritzen 15mg umgestellt. Seither geht es mir wieder besser.

    Ich persönlich würde lieber die Tabletten nehmen. Runterschlucken, nachspülen, fertig. Das geht schneller - mir taugt das einfach besser. ABER sie wirken einfach nicht so gut. Offensichtlich geht dabei doch viel Wirkstoff verloren. LEIDER.

    Viele Grüße
    Bärbel