1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katze???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von wuschel, 11. Oktober 2004.

  1. wuschel

    wuschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    muss mich heute mal wegen etwas ganz anderem an Euch wenden.
    Bin etwas ratlos.
    Bin vor 6 Monaten sozusagen von der "Grossstadt" aufs Land gezogen.
    Seit ca. 1 Woche kommt täglich eine kleine Katze zu uns und möchte unbedingt in die Wohnung.
    Sie ist sehr zutraulich, anschmiegsam und für jede Streicheleinheit dankbar.
    Heute habe ich ihr zum 1. Mal was zum Fressen hingestellt, da sie mein Herz nur noch erweicht.
    Jetzt frage ich mich, was muss / sollte ich beachten, wenn sie sich noch mehr an uns bindet? (Tierarzt? Anschaffungen? Muss / soll ich sie mit ins haus nehmen?). Da ich noch nie eine Katze o.ä. selber hatte, bin ich etwas ratlos, jedoch nicht abgeneigt.
    Vielen Dank erst mal - ich freu mich schon auf Eure Tipps,

    Silke
    :) :confused:
     
  2. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    mir sind auch schon fremde Katzen zugelaufen und dann bei mir eingezogen. Ich habe in der Nachbarschaft gefragt ob sie wem gehört und erst dann so richtig angefangen sie zu füttern und zu streicheln. Katzen haben öfter mal eine "Ausweichfamilie".
    Sollte sich niemand finden dem sie gehört, würde ich auf jeden Fall zum Tierarzt damit. Impfen und entwurmen ist ein Muss. Ich habe meine Katzen / Kater auch immer kastrieren / sterilisieren lassen, denn man will ja nicht gleich ne ganze Katzenfamilie und ich finde es nicht verantwortungsvoll noch mehr wilde Katzen zu "züchten". Ein Blick in die Ohren und in das Fell vom Tierarzt ist auch meist sinnvoll. Ob Du sie dann auch tätowieren oder chipen lässt ist Dein Ding.
    Ansonsten macht ne Katze meist selbst deutlich was sie will und vor allem was sie nicht will. Im Grunde genommen werden wir Menschen von den Katzen adoptiert, nicht anders herum. *g*
    Es gibt im Buchhandel auch sehr viele nette Bücher mit guten Tipps zu Katzen.


    Gruss und viel Spass
     
  3. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Hallo,Wuschel!

    Kann mich Verena nur anschließen.An Anschaffungen kommen in Frage:ein Katzentransportkorb,wenn man z.B.zum Tierarzt muß,dann 2 Näpfe,einer für fressen,einer für trinken(wir haben dafür z.B.Blumenuntersetzer o.ä.),eine Katzentoilette für alle Fälle (meist gehen die Katzen,die rausgehen,lieber draußen"auf´s Klo")und dann dafür auch Katzenstreu,vielleicht noch ein altes Körbchen o.ä. zum Schlafen,aber meist suchen sich die Katzen eh´selber ihre Lieblingsplätze und natürlich Katzenfutter(wir nehmen Dosenfutter,es gibt auch Trockenfutter).Ich habe schon immer Katzen gehabt,z.Zt.haben wir drei,eine davon ist uns auch zugelaufen,die geht auch raus,die andern sind reine Wohnungskatzen.Es macht einen Riesenspaß mit Katzen!Allerdings muß man sich auch vorher überlegen,wer die Katze versorgt,wenn man verreist .Ich finde,daß teuerste an Katzen ist nicht der direkte Unterhalt,sondern die Tierarztkosten,die anfallen können(z.B.hat unsre "Raus-geh-Katze" schon öfters Verletzungen gehabt).Das soll Dir nicht die Vorfreude nehmen,aber man muß es eben auch einkalkulieren.Wenn Du noch Fragen hast,kannst Du mir auch gerne eine PN schicken.Viele Grüße,Ruth
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    als alte Katzenmutter sage ich: ist das Tier gut genährt und sieht gesund aus ? Dann hat sie sicherlich ein Zuhause und kommt halt vorbei - neugierig, wie Katzen sind. Weil sie jung ist, kann es sein, daß sie einfach rumstöbert und wenn du erst anfütterst, wird sie immer kommen - aber ob sie dir gehört, die Frage bleibt offen :)

    Solltest du ihr "Zuhause" sein wollen, dann schliesse ich mich an: Transportkorb für Notfall, Katzenklo für Schlechtwetter und Nächte, 4 Futterschüsseln (zum wechseln) und Frischwassernapf, ideal ist eine Schale mit Trockenfutter dabei.

    Auf jeden Fall frag mal in der Nähe, ob jemand eine " so und so aussehende Jungkatze " hat - bevor du sie abfütterst :D Kenne das gut von vielen Katzen.

    Meine Schwester fütterte mal 3 Jahre lang eine Katze, die ihr wohl "zugelaufen" war. Das Tier schlief mal im Keller, mal in der Garage und dann eines Tages war sie verschwunden - wochenlang. Dann traf sie eine Nachbarin aus der Strasse und im Gespräch kam heraus, dass Leute aus dem Wohngebiet 3 Strassen weiter weggezogen sind mit ihrer Katze dabei :):) Die hatten sich immer gewundert, warum das Tier so wohlgenährt nach tagelangem Wegbleiben heimkehrte :):)

    Also, erstmal Vorsichtsumfrage und dann entscheiden, falls das Tier doch gerne zu dir will, was ja auch vorkommt.

    Alles Gute und viel Erfolg.

    Pumpkin, Katzenmamma von z.Z. 4 Tigern
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Silke,

    schließe mich den anderen an, möglich wäre durchaus, dass Katzi nur neugierdehalber ständig bei Euch auftaucht, aber sehr wohl ein Zuhause hat. Frag doch mal in der Nachbarschaft rum oder mach irgendwo einen Aushang (Supermarkt, Gemeindeamt, Post ...).

    Liebe Grüße von Katzenmama
    Monsti
     

    Anhänge:

  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    meine eltern haben auch immer gast-katzen. die holen sich ihr leckerli ab und gehen dann wieder. wo die hingehören weiss keiner so genau.

    auch unsere katzen hatten die angewohnheit mal eben für ein paar tage zu verschwinden. meine mutter meinte mal beim spaziergang: guck da ist sie ja und lässt sich durchfüttern :D
     
  7. wuschel

    wuschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kätzchen hat doch ein "zu Hause"

    Hallo Ihr Lieben,
    danke erst mal für Eure Antworten.
    „Mein“ Kätzchen hat anscheinend doch ein „zu Hause“ oder so etwas ähnliches.
    Ich bin wütend, enttäuscht und wahnsinnig traurig, wie manche Menschen mit Lebewesen umgehen, und muss euch deshalb doch die Geschichte mitteilen.
    Gestern abend hörte ich meine Nachbarin im Keller. Bin darauf hin zu ihr gegangen um zu fragen, ob sie die Katze kennt. Sie meinte „Ja“, die gehöre zu ihr, sie wäre ihr vor einigen Wochen zugelaufen, und sie hätte sie behalten, da sie auch nicht mehr weggegangen sei. Eigentlich wolle sie sie gar nicht, denn ihre eigene Katze verstehe sich nicht mit ihr. Ihr 5 jähriger Sohn ist während unserer Unterhaltung schreiend im Keller den beiden Katzen hinterhergejagt (ich frage mich, wie lange „mein“ Kätzchen bei dieser Behandlung noch so zahm und zutraulich bleiben kann / wird). Weiter erzählte mir meine Nachbarin, dass sie einige Tage verreist war (ich schätze, das sie mind. 1 Woche weg war) und den Katzen zwar eine etwas größere Futterschale hingestellt hätte, diese jedoch anscheinend nicht gereicht hätte. Gesehen hatte ich vorgestern auch, das sie in ihrer Toilette das Fenster komplett offen hatte (dachte mir nur, wie ich bei diesen Temperaturen das Fenster ganz auf lassen kann). Ihre eigene Katze jagt Mäuse und Vögel, das kleine Kätzchen anscheinend nicht, so dass sie denke ich wirklich wahnsinnig Hunger hatte und zwar wahrscheinlich aus der Wohnung ins Freie gekommen ist, jedoch nicht mehr zurück.
    Wie kann man sich so nur zu einem Tier verhalten – noch dazu zu so einem bildhübschen jungen Kätzchen – das ist doch wohl absolut verantwortungslos – oder?
    In einigen Wochen wird besagte Nachbarin ausziehen und so wahrscheinlich auch „mein“ kleines Kätzchen, an das ich mich die letzten Tage doch sehr gewöhnt hatte.
    Na ja, kann man wohl nicht ändern.
    Silke
    :mad:
     
  8. biddi

    biddi Guest

    Na und

    Hi,

    es kann sein, dass ich mich jetzt wahrscheinlich in ein Fettnäpfchen setze, aber wenn die Nachbarin wirklich so mit der kleinen umgeht, und Ihre Katze sich eh nicht versteht, würde ich die kleine 2 Wochen vor dem auszug von Ihr zu mir holen, und in der Wohnung lassen.
    Wenn Ihr die Katze zugelaufen ist, kann Sie ja auch zu Dir zulaufen??? Oder???
    Ich hatte selbst mal eine kleine, und habe alles für sie getan, kann Dich schon verstehen.

    Liebe Grüße Biddi
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Biddi,

    genauso würde ich es vermutlich auch machen ;), zumal Katzen gerne in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und nach Umzügen nicht selten abhauen, um ihr altes Zuhause zu suchen.

    Grüßle von
    Monsti
     
  10. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    ja - genau ! Nimm die kleine Katze rein, lass sie in der Wohnung ! Sie wird sich jung daran gewöhnen und wenn die Nachbarin weg ist, dann schau nach, ob sie die andere Katze dagelassen hat. Dann musst du den Tierschutz rufen !!!

    Ich wünsche dir viel Glück !

    Pumpkin
     
  11. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo,Wuschel!

    Die Idee meiner "Vorschreiberinnen" finde ich gut!Zumal die Nachbarin diese zugelaufene kleine Katze eigentlich gar nicht will,mußt Du auch überhaupt kein schlechtes Gewissen haben;vorausgesetzt,Du willst wirklich eine Katze.Halt uns doch bitte auf dem Laufenden,bin schon gespannt als "alter Katzenfan" wie´s weitergeht.Viele liebe Grüße,Deine Ruth
     
  12. wuschel

    wuschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    kätzchen

    hallo Ihr Lieben,
    ja, ihr sprecht mir aus der Seele - eigentlich ist es genau das, was ich will!
    Habe heute schon ständig nach der Kleinen Ausschau gehalten - leider bisher vergebens.
    Das mit dem Behalten bzw. zu mir nehmen, ja, das würde ich am Liebsten auch machen - fragt sich nur, wie ich es meinem Freund beibringe. Er hätte zwar nichts gesagt, wenn sich ab gestern bei einem "herrenlosen" Kätzchen etwas angebahnt hätte, ist jedoch froh, das sich die Nachbarin hat "finden" lassen, denn eigentlich möchte er keine Katze hier in der Wohnung haben. Obwohl ich überzeugt bin, das er begeistert wäre, wenn das Kätzchen sich erst einmal an ihn gekuschelt hätte.
    Im Moment sitze ich hier und könnte heulen.
    Halte Euch auf dem Laufenden, vielen Dank erst Mal, freue mich auch über jede weitere Mail!!!
    Liebe Grüße,
    Silke
    :(
     
  13. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    also ich würde nicht warten. Sobald die Kleine auftaucht würde ich sie auch in der Wohnung halten bis die komische Nachbarin weg ist.



    Gruss