1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kater Billie ist tot

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Easy, 24. September 2003.

  1. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Heute morgen war es soweit, wir haben unsere Entscheidung getroffen und unseren Kater Billie von seinen Leiden erlösen lassen.

    Meine Güte, wir sind so entsetzlich traurig ..............

    Kennt ihr die folgende Geschichte ?

    Die Regenbogenbrücke

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß. Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen.

    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

    (Autor des englischen Originaltextes unbekannt; Übersetzung von Christel Wysocki)
     

    Anhänge:

  2. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Easy,

    mein Beileid. Ich kann Dir gut nachempfinden, wie traurig es ist, ein vierbeiniges Familienmitglied zu verlieren. Unser Felix ist Ende letzten Monats an Nierenversagen gestorben, er war erst 12 Jahre alt :( Wir haben ihn im Wald begraben...

    Darf man fragen, wie alt Billy geworden ist und an welcher Krankheit er litt?

    Die Geschichte von der Regenbogenbrücke kenne ich ich noch aus Fidonet-Zeiten anfang der 90er aus der damaligen Katzen.ger. Damals hat Christel sie freundlicherweise übersetzt.
    Es ist eine sehr schöne, zu Herzen gehende Geschichte, die zumindest etwas Trost spendet...
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Easis Katze

    Hi Easy, ja es ist sicher schwer ein so treues Tier verloren zu haben. Hab mal was rausgesucht:

    Der Katzen Seele

    Mit Ihren großen gelben Augen,
    den Glanz geschenkt von Bruder Mond.
    Wollten Sie mein Herz mir rauben,
    die Wesen die von Gott belohnt.

    Aug in Aug mit sanften Pfoten,
    nahmen Sie mich mit in Ihre Welt.
    Die tiefe Nacht die mir geboten,
    aus dieser Sicht wie Tag erhellt.

    Angeschmiegt, an mir die Wesen,
    die mich lieben wie ich bin.
    Gottes Gnade Sie erlesen,
    mit Ihrem unbefleckten Sinn.

    Ohne Hass und ohne Gräuel,
    sehen Sie in mein Herz hinein.
    Unbefangen große Liebe,
    neben Ihnen bin ich klein.

    Von Lioba (November 2001)
     

    Anhänge:

  4. einhorn

    einhorn Das Lebensfrohe Einhorn

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oeffingen bei Stuttgart
    Liebe Easy,

    ich knuddel dich von hier, sei nicht so traurig.

    Ich kann es mir gar nicht oder möchte es mir nicht
    vorstellen das meine Dicke irgendwann nicht
    mehr da ist.

    Ich denke das es nichts schwereres gibt als
    einen den man liebt zuverlieren. Aber ich finde es auch
    gut, das ihr Euch dazu entschieden habt, wenn er so
    leiden mußte.

    Er war ein überaus schöner Kater.

    Mit lieben Gruß

    Einhorn
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Abschied

    Liebe Easy,

    wer besser als ich kann mit dir fühlen ??

    Mein erster Kater hiess Anko, Sealpoint-Siamese, mein Traum. Mit 6 Jahren musste ich ihn zu einer OP bringen, weil er ein wanderndes Ei am Kopf hatte - ich sah ihn danach nicht wieder.
    Die Trauer war unsermesslich und ich dachte, nie wieder Katze.

    Puppa, grauweisse Halbperserdame vom Müllplatz, eroberte mein Herz und kurz danach mein Wendelin, ein grosser, schwarzer Kater. Beide begleiteten mit das erste Mal in die USA und Puppa musste ich mit 11 Jahren einschläfern, weil ein Ohrtumor den Rückflug tödlich gemacht hätte - Abschied nehmen tut so weh.

    Dann kam Chica dazu, meine kleine schwarzweisse Coloradian-Cat. Dazwischen waren noch Pepe und Filou, die beiden Russisch Blauen Brüder - sie gingen auf eine Riesenfarm mit meilenweitem Auslauf - auch dieser Abschied tat sehr weh.

    Heimgekehrt einmal, musste ich Abschied nehmen nach 18 langen schönen Jahren von meinem Wendelin. Er frass einfach nicht mehr, magerte ab und schlief einfach so ein - mit ihm begrub ich meine schönsten Lebensjahre. Chica trauerte um ihn.

    Nun, immerhin waren da noch Pinky und die drei "M"s - als ich Chica 2000 auch einschläfern liess, weil ein bösartiger Darmtumor nach aussen brach. Weinen tut gut und ich fühlte mich so alleine - das war ich damals auch noch.

    Als ich Abschied nahm von meinem ersten Hund, war die Welt schwarz, denn ein richtiger Kamerad ging. Als ich die beiden Dobis töten lassen musste, wurde ich richtig krank - jetzt bin ich Katzenmutter von 5: Pinky, nun 14, MMM 10 Jahre, Spike 7 und ich weiss, ich muss noch 5 x durch das Tal der Tränen -

    man gewöhnt sich nie daran. Es tut immer gleich weh, es ist immer der selbe einsame Entschluss und es sind immer die gleichen schönen Erinnerungen !

    Sei umarmt und getröstet, denn auch im Katzenhimmel ist das Paradies.

    Pumpkin
     
  6. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Du Arme!

    Hallo Easy,

    laß Dich mal ganz lieb knuddeln, ich fühle mit Dir!

    Ich weiß nicht, wie viele Katzen es waren, die mich in meinem Leben begleitet haben, es waren Dutzende (wir hatten teilweise bis zu 10 Katzen auf einmal), aber es hat jedes Mal auf's neue weh gtetan, eine davon zu verlieren ...

    Ich wünsche Dir für die Zeit vor Dir die Stärke, Deine Schwäche zu leben!

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  7. Sasa

    Sasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kätzchen

    Liebe Easy,

    das muss wirklich schwer gewesen sein! Aber ich drück dich ganz fest von hier.

    Für mich war es auch immer sehr schwer, so ein geliebtes Tierchen zu verlieren.
    Katzen hatte ich zwar noch nie, aber schon 2 Kaninchen, 1 Papagei, 2 Kanarienvögel, weisse Mäuschen und noch ein paar andere Tierchens.
    Wir hatten immer einen ganzen Zoo zuhaus und daher kann ich deine Gefühle verstehen.
    Mein 1. Zwergkaninchen ist stolze 9 Jahre geworden und wir mussten ihn dann selbst "gehen lassen". Das war sooo hart.
    Und mein Papagei ist an Sehnsucht nach mir gestorben, als ich nach England gefahren bin.
    Ich war schuld an seinem Tod. Das war und - ist es heut noch - ganz ganz schlimm, denn ich mach mir heut noch Vorwürfe.
    Es war schließlich meine Schuld. !

    Aber damit ist dir selbst natürlich nicht geholfen.

    Ich knuddel dich daher noch mal ganz doll und denke dran: Da wo dein Katerchen jetzt ist, geht's ihm bestimmt gut.

    Alles Liebe und nicht traurig sein....

    Sasa
     
  8. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Liebe Easy,
    es ist immer eine ganz schmerzhafte Angelegenheit. Unser Dackel Ricky, dessen Bild in der Galerie zu bewundern ist, musste am 12.6.03 eingeschläfert werden. Er war 15 Jahre und total demenz. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht an ihn denkt. Die erste Zeit tat es schrecklich weh. Langsam wird es besser, aber jeder Wurstanschnitt katapultiert einen in die Wehmutsphase. Er hatte bei uns ein erfülltes und glückliches Leben, war unser bester Freund und ein wunderbarer Spielkamerad. Er wird nie vergessen sein.
    Ebenso wird es Dir bei Deiner Katze ergehen. In Deinem Herzen und den Erinnerungen lebt sie weiter.
    Tröstende Grüße
    Snoopiefrau
     
  9. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kater Billie

    Wir fühlen mit Dir.....


    hier bei uns ist auch ein kleiner Zoo
    und wenn jemand von uns geht sind wir alle sehr traurig
    und wollen es nicht fassen es tut so weh.....
     

    Anhänge:

  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ich muß weinen und es tut mir weh....

    aber der gedanke an die schöne wiese mit den spielenden tieren (vielleicht ist ja unser dackel charly auch da:( ) läßt ein zartes lächeln auf meine lippen.

    diese entscheidung zu treffen, billie diesen weg zu ebnen, ist eine sehr schwere gewesen.

    ich kann das sehr gut nachfühlen und der schmerz wird auch einige zeit bleiben.

    ich drücke dich und tom in gedanken ganz sanft und hoffe, dass die grüne wiese euch in der kommenden zeit helfen wird.

    in tiefem verständnis

    gabi
     

    Anhänge:

  11. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Easy!
    Wir kennen uns nicht, weil nur sehr selten hier poste. Aber Deine Geschichte hat mich berührt. Auch ich musste letztes Jahr an Weihnachten meinen geliebten Kater einschläfern lassen. Ich habe von "Katzenleuten" sehr viel Trost und Mitgefühl erhalten. Diesen Trost möchte ich Dir jetzt auch spenden. Es tut weh, aber der Schmerz wird nachlassen und denk immer daran, Billie hat es jetzt sehr gut im Regenbogenland. Nachfolgendes Katzentestament möchte ich Dir nicht vorenthalten:

    Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
    und quälende Pein hält ständig mich wach-
    was Du dann tun musst- tu es allein.
    Die letzte Schlacht wird verloren sein.
    Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
    An diesem Tag- mehr als jemals geschehn-
    muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.
    Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
    Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
    Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
    Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
    Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.
    Nur- bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
    Und halte mich fest und red mir gut zu,
    bis meine Augen kommen zur Ruh.
    Mit der Zeit- ich bin sicher- wirst Du es wissen,
    es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
    Vertrauendes Schnurren ein letztes Mal-
    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
    Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
    der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
    Wir waren beide so innig vereint.
    Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.


    Liebe Grüße
    Katharina
     
  12. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Eigentlich hatte ich heute morgen einen Moment lang überlegt, ob ich über "unseren Verlust" in dieses Forum schreiben soll. Aber ich habe mich wieder einmal nicht getäuscht, ich habe genau das Richtige getan. Wenn auch eure lieben Worte und Gedichte uns beide, Tom und mich, wieder zum Weinen gebracht haben, so hilft uns euer Verständnis doch sehr, alles zu verarbeiten. Besonders das Katzentestament, liebe Katharina, hat uns sehr berührt.

    Billie ist in meinen Armen sanft eingeschlafen. Wir haben ihn wieder mit nach Hause genommen. Am Nachmittag wurde er dann von einem Fahrer von PAX ANIMALIS abgeholt. Da wir keinen Garten haben, aber den Gedanken nicht ertragen konnten, dass er in die Tierverwertung gehen soll (auch wenn es nur die Hülle ist und seine liebenswerte kleine Seele längst gut auf der grünen Wiese angekommen ist), haben wir uns entschieden, ihn einäschern und anonym auf einem dafür vorgesehenen Gelände begraben zu lassen.

    Vor wenigen Tagen habe ich noch eine Zeichnerin beauftragt, eine Kohlezeichnung von ihm anfertigen zu lassen nach dem oben angehängten Bild. Es wird uns eine schöne Erinnerung sein. (ich habe bereits ein Bild von einem unserer Ponies machen lassen und es ist wirklich so gut gelungen, dass ich mir sicher sein kann, ein wirklich schönes und typisches Bild zu bekommen).

    @Gisi
    Billies Alter können wir nur schätzen, so ca. 14 Jahre war er wohl. Wir kannten ihn "erst" seit 4 Jahren, es ging ihm damals ziemlich schlecht und wir haben uns gegenseitig adoptiert. Zwischenzeitlich "mutierte" er zur Wohnungskatze. Die erste intensive Untersuchung beim Tiererzt hat dann leider ergeben, dass er FIV-positiv war (Katzenaids). Er bekam leider immer öfter, immer hartnäckigere Infektionen und in den letzten Tagen haben dann keine Medikamente mehr angeschlagen. Und Billie wollte auch nicht mehr, er hat nicht mehr gekämpft sondern wollte sterben.

    Euch allen nochmal ganz, ganz lieben Dank !

    Ihr seid alle sehr, sehr liebe Menschen !

    Easy
    (und liebe Grüße vom Tom, den es immer mehr freut, dass ich dieses Forum gefunden habe!)
     
  13. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Easy,

    es tut mir sooooo leid! Unsere geliebten Haustiere gehören einfach zu uns, sie haben ihre Eigenarten, ihre wunderschöne, ehrliche Art, Liebe zu zeigen, egal, ob wir grad gut oder saumies drauf sind. Und wenn eines von ihnen nimmer da ist, reisst es ein großes, sehr schmerzhaftes Loch.

    Wir denken an Dich!
    Liebe Grüße von Monsti mit Göga, Hündin Maxi und Kätzin Mini
     
  14. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Liebe Easy

    man kann es drehen und wenden wie man will.
    Wenn man es selbst schon mal mitgemacht hat, kann man
    es so richtig nachvollziehen. Wir, mein Mann und ich, haben
    aber immer wieder festgestellt es kommt immer automatisch
    ein Neuzugang nach. Als wüßte die Zeit (Katze) das ein
    Platz freigeworden ist. Die Regelung finde ich echt gut.
    Also, wart mal ab was kommt.

    Alles Gute schirmchen
     
  15. Carmen1

    Carmen1 Guest

    Kater Billie

    Hallo Easy!
    Das tut mir sehr Leid mit Eurem Kater.Nur der Gedanke daran schmerzt ich selber habe auch eine Katze sie ist mein Seelentröster und ich möchte sie um nichts auf der Welt missen.Ich weiß das Worte nicht über den Verlust hin weg helfen aber die Zeit heilt Wunden.Denke daran das sie eine wunderschöne Zeit mit Euch erlebt hat und jetzt keine Schmerzen und Qualen mehr hat.

    Alles liebe von der Katzennärrin
    Carmen
     
  16. Petra

    Petra in memoriam † 12.04.2010

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Kater Billie

    Liebe Easy!

    Ich mache auch nicht viele Worte - sie können im Moment doch nicht trösten.

    Ich sage dir nur, dass ich sehr mit dir fühle da ich auch zwei Kätzchen im Alter

    von 13 und 17 Jahren habe. Du wirst Billie ewig in deinem Herzen tragen, denn

    nur wer vergessen wird ist wirklich tot.

    Fühl dich tröstend umarmt von mir.

    Liebe Grüsse aus Essen von

    Petra

    [​IMG]