1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katadolon

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Djanella, 20. Juli 2004.

  1. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich habe mich gar nicht getraut, es hier reinzusetzen. Aber ich nehme jetzt seit 2 Wochen neue Tabletten - Katadolon. Und es geht mir ausgezeichnet. Göga hat mich im Leben zurück begrüßt.
    lg
    Djanella
     
  2. Blume

    Blume Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Was ist das denn für ein Medikament? Schmerzmittel oder Basistherapie?
     
  3. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    alsoooooooooooooooo

    @blume

    Katadolon ist ein Analgetikum/Antirheumatikum, es wird angewendet bei mittelgradigen bis starken Schmerzen, bei aktuen und chronischen Schmerzen wie schmerzhaften Muskelverspannungen der Halte- und Bewegmuskulatur, Spannunskopfschmerz, Tumorschmerzen. Kurzfristig auch bei Nervenschmerzen (Neuralgien).
    (Fundstelle "Rote Liste" 2004)
     
  4. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Hallo Djanella,
    warum nicht schreiben, wenn du etwas gefunden hast, was dir hilft?
    Ich freue mich für dich mit. Mir hat das Medikament leider nicht diese
    positive Wirkung gebracht. Leider reagiert mein Körper mit Allergien.
    Aber ich freue mich ganz doll für dich. Bitte nicht vergessen, regelmäßig
    die Lebewerte kontrollieren zu lassen.

    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo,

    Der Wirkstoff von Katadolon (Flupirtin) ist ein u.a. auch ein muskelentspannendes Schmerzmittel mit einem einzigartigen Wirkmechanismus bei chronischen Schmerzen, denn es kann anscheinend die durch chronische Schmerzreize geschädigten Strukturen im Nervensystem reparieren.
    Als "Nebenwirkung" bei chronischen Schmerzen verbessert es zuerst die Schlafqualität und wirkt sich erst später auf die Schmerzen aus.


    @djanella,

    freut mich, dass Katadolon so schnell eine gute Wirkung bei dir zeigt.

    Weiterhin eine schmerzfreie Zeit wünscht dir
    pumuckl
     
  6. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Blume,
    katadolon ist wohl mittlerweile DAS mittel der wahl bei fibro z.B., bei chronifizierten schmerzzuständen. ich finde sehr gut erklärt hat das Frau Draga im fibromyalgie-aktuell-forum:

    Zu Deiner Frage nach Katadolon: Der Wikstoff von Katadolon (Flupirtin) ist ein u.a. auch muskelentspannendes Schmerzmittel mit einem ganz einzigartigen Wirkmechanismus bei chronischen Schmerzen, denn es kann anscheinend die durch chronische Schmerzreize geschädigten Strukturen im Nervensystem reparieren (vereinfacht ausgedrückt). Meiner Meinung nach ist es wahrscheinlich DAS Mittel überhaupt, da es genau auf die Mechanismen und Strukturen im Nervensystem wirkt, die bei Fibromyalgie (jedenfalls bei dem, was ich als Fibromyalgie erlebe) aus dem Takt geraten sind. Als "Nebenwirkung" bei chronischen Schmerzen verbessert es (in Studien nachgewisen) zu allererst die Schlafqualität und wirkt sich erst später auf das Schmerzgeschehen aus. Weiterhin habe ich bei mir gleich zu Anfang sehr deutlich bemerkt, dass meine Stressreaktionen, die mir damals schon sehr viel Kummer bereitet haben, sich recht schnell normalisierten. Damals war ich sehr überrascht, weil mir bis dahin zu diesem Problem ja nichts und niemand wirklich helfen konnte, aber jetzt ist das für mich leicht nachvollziehbar, nachdem ich inzwischen gelernt habe, dass Schmerzen und Stress teilweise die gleichen "Bahnen" im Nervensystem benutzen.

    einen schönen tag wünscht
    Towanda