1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kaputte Mundwinkel, offen Zunge

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elke, 3. Mai 2008.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben,

    ich hab schon unter suchen gestöbert und ausprobiert was ich gefunden hatte, und zwar zitrone mit wasser kochen und mund ausspülen und auf einer nelke gekaut............aber leider half es nix.*schnief*

    ich bin nun schon die zweite woche auf nur 7,5 mg MTX, nicht wie vorher 15mg, und dennoch meine Mundwinkel heilen einfach nicht, nein im gegenteil
    sie haben sich im laufe des tages sogar mehr entzündet (dicke gelbe blasen)

    ich habe sehr sehr viel durst und von mal zu mal wo ich trinke tut mir die zunge mehr weh, ich schaute sie mir an und sah das die komplette linke seite der zunge offen ist, richtung zungenspitze ist eine blase, und auf der zunge so ca. mittig ist eine 50 cent große offene stelle

    und nun geht meine oberlippe auf.................ich hab die lippen dick mit
    bepanthen eingecremt und dennoch platzen sie auf wenn ich nur bisschen den mund zum trinken auf mache.....das kann doch wohl nicht sein:eek: AUA

    Klar ist wochenende und morgen kommen die zukünftigen schwiegereltern von evelyn zum grillen her :eek::eek::eek: oh weh aua aua

    hat einer von euch noch ein hausmittel was helfen könnte???

    ihr seid doch immer soooo hilfreich!!!!!! DANKE dafür schon mal jetzt!!

    Montag sollte die große zahnfleischbehandlung anfangen, das kann ich jetzt wieder absagen, ich kann den mund doch nicht richtig aufmachen *stöhn*

    aber ansonsten geht es mir für meine verhältnisse gut!! da möcht ich mich echt nicht beschweren.

    ich wünsch euch allen einen wunderschönen erholsammen und schmerzarmen sonntag
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Liebe Elke,

    ich fühle mit Dir. Habe auch ständig mit roten und eingerissenen Mundwinkeln Probleme! Knuddel! Nur Hausmittelmässig geht da wohl leider nichts. Ich habe für die Mundwinkel eine Cortison/Pilzsalbe sowie eine Zinksalbe und für den Mund eine Cortisonspülung. Beim Zahnarzt fetten sie mir die Mundwinkel und Lippen dick mit Vaseline ein! Probiere doch einmal eine Zinksalbe aus!
    Gute Besserung und liebe Grüsse,

    Mimmi
     
  3. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Elke,
    leider kann ich Dir nicht raten.Habe eine Landkartenzunge und fühle daher mit Dir!
    Gute Besserung u schönen Sonntag
    Gr Katzenmaus
     
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Elke

    ich kann das auch supergut nachempfinden :sniff:
    Mir hilft am besten Zinksalbe ... ich hab das am Mund und an der Nase. Ich dachte erst das wär ein Herpes aber ist es nicht.
    Zinksalbe lindert, kann ich also nur empfehlen.
     
  5. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Oder Zinkkapseln, die nimmt Anika immer .

    Gute Besserung.
     
  6. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Elke,
    wie lange nimmst du denn generell MTX?- Ich hatte auch starke Entzündungen von MTX bis in den Hals hinunter. Konnte kaum schlucken und starke Schmerzen, auch Gaumen offen. Dachte erst Angina, doch die HNO-Ärztin sagte allergische Reaktion vom MTX. Bei mir mußte es abgesetzt werden.
    Ich würde an deiner Stelle Montag mich gleich mit Rheumadoc in Verbindung setzten. Nebenwirkungen muß man leider oft tolerieren, aber es sollte abgeklärt werden, ob es allergisch ist.- Hört sich ja alles nicht gut an bei dir.

    Ich benutze auch Zinksalbe,- ist ganz ok.

    Gute Besserung von Padost
     
  7. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo elke,

    ich hatte das immer unter der behandlung mit mtx. mundwinkel , zungen un dentzuendung im zahnfleisch. nach dem die behandlun gmit mtx unterbrochen wurde, waren diese entzuendungen weg un dhabe sie nicht wieder bekommen.

    versuch bitte mit deinem deoch zu reden, vielleicht kaeme es davon.

    gute besserung
     
  8. AntjeHamburg

    AntjeHamburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Elke,
    versuch doch mal Penaten-Creme ganz dick (mit nem Q-Tip) drauf zu machen. Wenn meine Mundwinkel einreißen, mach ich das über Nacht und nach zwei Nächten ist es o.K. Aber bei dir ist es ja viel schlimmer, weiß also nicht, ob es was bringt. Wünsche dir ganz doll, das das schnell besser wird.
    Das es dir ansonsten etwas besser geht, ist ja mal eine wirklich gute Nachricht, ich freu mich für dich und drück die Daumen, das es jetzt so bleibt.:top:
    Ganz liebe Grüße von
    Antje
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo elke,

    kann das sein, dass du vitamin (b 2- c)- oder eisenmangel hast?

    wenn sich die belege gelblich verfärben, dann hat sich eine bakterielle infektion aufgepfropft. hier hilft dann nur eine antibiotische- desinfizierende salbe.

    gute besserung!
     
  10. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe Elke!

    Habe bei mir, in dem Buch " Die natürliche Hausapotheke" Pawlak Verlag,
    gestöbert! Hier guckst Du :

    Mundbläschen ( Apthen)

    Krankheitszeichen :
    Entzündliche Linsengroße Bläschen auf der Mundschleimhaut, sehr schmerzhaft, wasserhell bis eitrig, mit einem graugelblichen bis weißlichen, mehr oder weniger festhaftenden Belag bedeckt.

    Ursache :
    Virusinfektion, oft im Gefolge eines Magenkatarrhs oder einer Darmfäule, häufig bei Salzsäuremangel im Magensaft.

    Behandlung:
    Allgemein:
    Da bei anderen Erkrankungen ähnliche Krankheitszeichen im Mund auftreten können,
    muß stets der arzt die genaue Art der Erkrank-
    ung feststellen. Ferner muß jede Behandlung auch auf die Ausschaltung der auslösenden Faktoren zielen. die folgenden Maßnahmen sind nur unterstützend sinnvoll.

    Örtliche Maßnahmen :
    Die befallene Mundschleimhaut mit Myrrhentinktur betupfen.
    Täglich mehrmals gründliche Mundspülungen mit einer der folgenden Mischungen :
    30 g Zitronensaft und 70 g Rosenwasser
    oder
    30 g Efeublüten, 20 g Feldthymian und 30 g Salbei mischen, 2 Eßlöffel der Mischung mit 1/4 liter siedendem Wasser überbrühen, nochmals kurz aufkochen lassen, abseihen, 1 Glas Weisswein beigeben, 15 Minuten abkühlen lassen, Mund spülen.

    Sonstiges :
    Die vor allem bei Kinder auftretende, schmerzhafte aphthöse Mundschleimhautentzündung wird wie der Bläschenausschlag (siehe dort) durch das Herpesvirus hervorgerufen. Die Krankheit dauert 1-2 Wochen; sie wird durch Spülungen und Pinselungen z.b. mit Kamillenextrakt bekämpft. Ein altes Hausmittel : frische oder getrocknete Heidelbeeren kauen. Reizlose Kost (viel kühle Milch). In schweren Fällen verabreicht der Arzt Antibiotika.

    Wenn erwünscht, schreibe ich auch den Bericht über " Bläschenausschlag"
     
  11. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Schleimhautentzündung

    Hallo,
    ich rate Dir auch, Dich bitte beim Arzt untersuchen zu lassen, denn Du hast so viele Probs, da kann leicht etwas übersehen werden. Zur Unterstützung denke ich, ist es sinnvoll alternative Mittel zu nehmen, oder wenn die Beschwerden recht gering sind. Allerdings denke ich, dass auch hier der Doc gefragt werden sollte, ob dies denn ok ist.

    So empfahl mir mein HA gegen die Schleimhautentzündung im Mund mit Tee zu gurgeln, und zwar Salbeiblätter und Kardamonsamen jeweils im täglichen Wechsel. Hilfreich ist auch Kamillentee oder eine Lösung aus Kamillosan, auch im Wechsel mit den anderen Tees.
    Der Tee sollte in der Apotheke gekauft werden da nur dort gewährleistet ist, daß die Pflanzen mit den medizinisch wirksamen Inhaltsstoffe in den Blättern und Früchten enthalten sind.
    Mir hatten damals die Tees geholfen, als ich während der MTX-Spritzen offene Aphten im Mund hatte, allerdings bei weitem nicht so ausgeprägte wie Du Deine schilderst.
    In einigen Beiträgen wurde auch von Ananssaft geschrieben, allerdings gab es da auch kritische Stimmen, die begründet gegen Ananssaft sprachen. Ich denke, wenn Du unter "MTX" und "Mund" suchst, müßtest Du auch ältere Themen finden.

    Ich wünsche Dir, dass Dir bereits kompetent geholfen werden konnte.
    Liebe Grüße
    Erika
     
  12. Antun

    Antun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,

    leider habe ich auch kein "Mittelchen" für dich!
    Jedoch, hätte ich einen Hinweis, worum es sich handeln könnte!

    Haus Du dich auf Zuckerkrankheit (diabetes mellitus) cheken lassen?
    Sehr, sehr viel Durst ..... ist ein Zeichen, muss aber nicht sien, auf eine Zuckerkrankheit hin! Genauso offene Wunde die nicht verheilen (wollen)!

    Las einfach nüchtern dein Langzeitzuckerwert (HbA1c) bestimmen.

    Hast Du villeicht Lippenherpes? Da genügt es meisten ein Gang zur Apotheke! Dort wird dir geholfen! (z. B. Zuvirax, oder so irgendwie)

    Gute Besserung!

    Gruß
    Antun
     
    #12 7. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2008
  13. Christa2910

    Christa2910 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Das mit den eingerissenen Mundwinkeln kenne ich recht gut und ich habe ziemlich viel ausprobiert.

    Man sollte daran denken, daß es auch einmal eine Pilzinfektion sein kann. ( muß natürlich nicht,- ist aber eine Möglichkeit).
    In dem Fall wird man mit den Heilsalben keinen Erfolg erwarten können. Nystatin oder AmphoMoronal hilft dann recht schnell. Man muß die Behandlung dann längere Zeit zu Ende führen.
     
  14. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben,

    ich danke euch für die vielen hilfreichen infos!!!!

    ich war gestern zur blutabnahme und habe dort auch gebeten (und bekommen) die werte die du Lilly (schön das du dich gemeldet hast!!freu) mit nach zuschauen, obwohl es gestern etwas besser war.

    heute morgen steh ich auf und bekam den mund kaum noch auf :eek: ich stand vor dem spiegel und schaute nicht schlecht, beide mundwinkel waren so je ca. 1 cm zur ober und zur unterlippe WEIß ich bin mit einem qutip stäbchen vorsichtig ran AUAAA und konnte auf beiden seiten diesen weißen Belag/Hautstreifen? abziehen, darunter war/ist jetzt rohes fleisch, zähneputzen ging so gut wir gar nicht *schäm-bah* mein zahnfleisch ist auch weiß belegt und lässt sich teils abziehen und ist auch rohesfleisch/blutig, meine zunge hat mehrere weiße flecken und dazwischen ist sie auch offen.........................ich hatte heute mittag beim internisten/kardiologen termin wegen dem beginn der TNF behandlung am dienstag und er schaute mal drauf und sagte: da hat sich ein pilz mit auf die offenen stellen gesetzt und das dies leider gerade bei MTX bzw. allen supresiva medis oft so ist.

    ich sagte ihm das es SOOOO weh tut, egal ob ich trinke oder esse, ob es warm oder kalt ist, ob mit oder ohne kohlensäure überhaupt alles tut arg weh, selbst das reden tut weh

    nun habe ich Nystaderm-S milch, davon 2 hub in den mund und im mund hin und her spülen und schlucken, dazu noch Multilind mit Nystatin und Zinkoxid um die mundwinkel und lippen einzucremen, er hofft das mir das hilft, aber ich soll es auf jeden fall am dienstag meinem rheumatologen zeigen und gegebenen falls mir noch etwas anderes aufschreiben lassen und absprechen ob und wie lange MTX wirklich notwendig ist.

    auf jeden fall hab ich mir in der apotheke noch einiges von euren hilfen geholt, damit ich auch gute substanzen habe, nun hoffe ich das ich morgen aufwache und mein mund etwas b esser sein wird!!

    es ist wirklich ein kampf, aber ich kämpfe weiter ich möchte es schaffen, ich möchte das es mir bald auch ohne oder mit weniger corti "gut" geht, ich bin genügsam und freu mich über kleinigkeiten und drum kämpf ich jetzt erst recht weiter.

    allerdings auch dank meinem Rheumatologen, der mich unterstützt

    lieben gruß und ich wünsche euch allen, alles gute, gute besserung an alle die sich nicht so dolle fühlen und paßt auf euch auf!!!!
     
  15. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo

    kanns dir gut nachempfinden, hatte auch schon ganz schlimme Aphten-Attacken und eingerissene Mundwinkel. Einmal hatte ich 28 Aphten auf einmal im Mund und über die Zunge verteilt, da hätt ich heulen können so schlimm war das ... aber abgenommen hab ich, das war auch nicht übel *g*

    Das mit den Mundwinkeln habe ich mit B12-Injektionen in den Griff bekommen, recht schnell sogar innerhalb von wenigen Tagen. Die Aphten kehren immer wieder, und das einzige das etwas hilft ist Myrrhentinktur - brennt wie sau, aber danach hat man ein Weilchen ruhe, und wenn man es häufig macht, kann man die befallene Schleimhaut in dünnen Schichten abrubbeln womit dann auch die Entzündung verschwindet....

    Gutes Gelingen und schnelles Heilen wünsch ich dir!
    Grüsse
    ak
     
  16. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo atti,

    ui 28 auf einmal AUA AUA

    sag mal diese tinktur hast du die so in der apotheke gekauft??

    egal auch wenn es brennt, ich probiere schon bald alles aus, hauptsache es wird wieder besser, vor allem bisschen schnell ;)

    danke dir und auch dir gute besserung!!!
     
  17. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    hallo Elke

    ja das füllt dir der Apotheker ab. Ich hab immer eines im Badschränkchen um gleich was parat zu haben sobald sich ein kleiner Fleck zeigt.

    Zeig aber dem Apotheker mal die Stelle an der Zunge, ob es auch wirklich eine Aphte ist.

    Aphten sehen meistens aus wie kleine (oder große ;-) Kraterlöcher, die Mundschleimhaut verfärbt sich rund um diese Stellen weißlich, kann auch gelblich werden.

    Das "ausbrennen" mit Myrrhentinktur ist tatsächlich eine Wohltat für mich, denn der scharfe Schmerz ist angenehmer, als dieser lästige immerwährende Aphtenschmerz....


    Was auch hilft, altes Rezept von meinem ostpreußischen Opa: ein Schluck Strohrum so lange im Mund rumschwenken wie mans aushält :-D


    Liebe Grüße
    ak
     
  18. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo antun,

    auch dir danke für deine hinweise!

    ja, mit dem ewigen durst kann durchaus mit dem Zucker zusammen hängen, bei mir besteht der verdacht auf ein Insulinom, dies muss noch richtig abgeklärt werden, lt. Kh-Arzt sieht es sehr dannach aus, da ich schnell unterzuckere und umkippe.

    das passiert ganz schnell und meist dann wenn ich ca. 1 std. zuvor etwas gegessen haben und dann so wie jetzt das wetter wärmer ist, heute war es auch mal wieder soweit, ich merke ich mittleriweile schon öfters bevor es dunkel wird, dann lutsche ich schnell Traubenzucker (hab ich immer dabei) oder trinke eine cola und dann geht es recht schnell wieder gut.

    doch um das abklären zu lassen muss ich wieder statinär ins kh, dort muss dann ein Hungertest über 72 std. gemacht werden, der letzte test war eigentlich schon positiv, aber leider wurde versäumt wichtige blutwerte zu bestimmen:mad: aber egal.

    im juni hab ich termin bei meinem internisten und dann werden wir entscheiden wie es weiter geht, denn ehrlich gesagt hab ich jetzt keine große lust auf kh, wenn der test positiv ist muss der Tumor operiert werden und das heißt eine nicht so einfach op und längeren kh-aufenthalt, worauf ich keine lust hab, sollte es nötig sein werd ich versuchen das ganze bis herbst rauszu ziehen, wobei auch hier wieder die meinung auseinander geht wie schnell gehandelt werden sollte wegen der gefahr des böse werdens.

    gestern wurde aber auch der HLAB1 abgenommen, mal schauen wie er diesmal ausgefallen ist, morgen bekomme ich die blutwerte gefaxt.

    danke dir und alles gute
     
  19. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi atti,

    vielen dank!!!

    ja, es sind aphten hat der apother heut schon bestätigt,

    werd mir also die tinktur mal holen, ich denke auch das der scharfe

    schmerz besser zu ertragen ist als dieser dauerschmerz der nicht

    aufhören will
     
  20. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Auf jeden Fall!

    Mir ist noch was eingefallen ... der Name ist mir zwar grad eher ent-fallen, aber es ist ein Lokalanästhetikum für die Mundschleimhaut, das man auch in der Apotheke bekommt. Eine kleine Tube mit einem bräunlichen Gel ist das, man trägt es direkt auf und versucht es einwirken zu lassen, das heisst den Mund eine Weile nicht schließen oder ähnlich, damit das Zeug auch an der richtigen Stelle bleibt, und damit betäubt man den ganzen Schrott für ein Weilchen. Auch das ist erholsam - besonders wenn man mit Schwiegereltern in Spe Höflichkeiten austauschen und herzhaft ins Steak beißen soll ;-)


    So - und nun gute Nacht!

    atti