1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kann Rheuma auch das Hörvermögen schädigen ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von heidise54, 28. Januar 2013.

  1. heidise54

    heidise54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wollte mal fragen, ob Rheuma auch auf die Ohren gehen kann ?
    Habe seit 4 J.Gelenkrheuma und höre immer schlechter.
    Gibt es da einen Zusammenhang ?
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    138
    Kann dir nicht helfen, mit der Frage... aber mit 50mg Cortison war ich stark schwerhörig.
    Ich weiß nicht, was Du an Medis nimmst...

    Kati
     
  3. heidise54

    heidise54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Arava 20 mg,und Cortison 5 mg
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo heidise54,

    es kann zu einer beteiligung der winzigen gelenke für hammer, amboss und steigbügel im ohr kommen, so habe ich das gelesen.

    Einschränkung des Hörvermögens bei Patienten mit rheumatoider Arthritis

    Häufiger als bisher angenommen scheint es im Rahmen einer rheumatoiden Arthritis und anderer Autoimmunerkrankungen zu einer Einschränkung des Hörvermögens zu kommen. Die rechtzeitige Diagnose ermöglicht eine erfolgreiche Therapie, die einem bleibenden Hörschaden vorbeugt.

    schau bitte auch mal in die beipackzettel deiner gelenke.
    eine andere möglichkeit ist die altersbedingt verschlechterte hörleistung ;)
    auf jeden fall ist ein besuch beim hno ratsam.

    alles gute, marie
     
  5. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    von mir kann ich berichten, dass ich immer schlechter hörte. Ich bekam 2 Hörgeräte, die ich 3 Jahre lang getragen hatte und plötzlich war der Spuk vorbei.
    Ich habe wieder besser gehört und brauche nun keine Geräte mehr!
    Wieso, weshalb, warum konnte mir niemand sagen.
    Es wurde allerdings ausgeschlossen, dass etwas am Hörnerv war.

    Ich habe PSA und es steht der Verdacht auf Hashimoto im Raum.
    Mich interessiert das Thema auch und bin gespannt ob sich noch andere mit ähnlichen Erfahrungen melden.

    Viele Grüße,
    Lusella
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    upsi, was ist mir denn da entfleucht? :D

    ich korrigiere das nicht und lass das zur belustigung der anwesenden stehen :D

    lach .... marie
     
  7. Lusella

    Lusella Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    Das Lustige ist, dass es mir erst gar nicht aufgefallen ist :D.
     
  8. loli

    loli Loli

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,ich bin loli

    Denke schon das Medikamente wie Mtx das Hörvermögen beeinflussen können,
    Nehme Oercus e GLandibus D3für die Durchblutung der Ohren man merkt das wird schlechter,hat mir der HNO empfohlen.
    am besten mal einen Hörtest machen.

     
    #8 29. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2013
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    bei mir lässt das Hörvermögen auch nach.
    Mich stört es nicht wirklich,denn ich hatte
    ein extrem gutes Gehör.(Vorsicht schräger Humor).

    @Marie,
    ich liebe diese Verschreiber und kann gerade richt laut lachen.
    Biba
    Gitta