1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von domi, 1. Oktober 2010.

  1. domi

    domi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    hab mich hier frisch angemeldet.

    Ich bin 28 Jahre und werde seit April 2010 von sehr starken Schmerzen im Vorfuß gequält. Kann wirklich kaum gehen. Man verschreibt mir Einlagen und Voltaren in Mengen (Voltaren macht es erträglicher).

    Bin wirklich am verzweifeln. Mein Voruß ist meistens so dick, dass ich nur ganz weite Turnschuhe anziehen kann... MRT zeigt eine starke Entzündung im Vorfuß und vorallem um meinen 2. (oder doch4.???) Zehen. Der Zeh ist übrigens auch dick und sieht wie ein Wurstzeh aus. Röntgenbild zeigt Arthrose im Großzehengrundgelenk. Hab auch erhöhte Harnsäurewerte 7,4mmg...


    Ich weiß nicht ob ich jetzt Gicht, Arthritis oder doch "nur" Überlastungsprobleme wegen zuviel Sport und Senk-Spreizfuß hab...
    #

    Bitte anwortet mir
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Domi!
    Herzlich Willkommen hier im Forum!
    Gibt es bei euch in der Familie jemanden, der Rheuma und/oder Schuppenflechte hat?
    So eine Entzündung an einem Wurstfinger/zeh nennt man Daktylitis und das kommt vorwiegend bei einer Psorisis Arthritis vor.
    Ich habe dir eine PN mit Bildern geschickt, da hast Du was zum Lesen und kannst es auch deinem Arzt zeigen, wenn er von selber nicht drauf kommt.

    Der richtige Arzt wäre in diesem Fall ein internistischer Rheumatologe, leider mußt Du vermutlich mit einer längeren Wartezeit rechnen. Es wäre schon mal gut, wenn Du ein Foto von deinem Zeh machen könntest, nicht daß die Entzündung bis zum Termin abgeklungen ist.

    Der Wert ist eigentlich nicht hoch genug um solche Symptome hervorzurufen, außerdem ist bei einem Gichtanfall ausschließlich das Großzehengrundgelenk betroffen.
    Vorerst wird dir nichts anderes übrigbleiben als weiter Voltaren einzunehmen und so schnell wie möglich einen Termin beim int. Rheumatologen auszumachen.
     
  3. domi

    domi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!

    hab am 12.10 einen Termin bei einem internistischen. Meine Mutter hat seit ca. 18 Jahren starkes Rheuma und mein Bruder hat SChuppenflechte sowie eine Wurstzeh (hatte anfangs auch Schmerzen im Vorfuß, die jetzt allerdings weg sind, Zeh ist aber immer noch dick).

    Ohje
     
  4. Kleine Maus

    Kleine Maus Kleine Maus

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hallo Domi ,ich habe Psoriasisarthritis ohne Hauterscheinungen,aber in meiner Verwandtschaft gibt es mehrere Schuppenflechtefälle.Bei mir ist zunächst auch eine Daktilitis am Finger der rechten Hand,ich wurde mehrfach Mut Cortisonspritzen behandelt ,die jeweils nur kurz Erleichterung in Form von Abschwellung brachten.Letztendlich hat mir schon 2 mal eine Radiosynoviorthese geholfen.Bin auf 2 Basismedis eingestellt .Den Rheumatologen solltest Du auf jeden Fall auf Schuppenflechtefälle in der Familie hinweisen.Viel Erfolg und gute Besserung,die kleine Maus
     
  5. bobbi96

    bobbi96 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Domi,

    genau das ist auch meine Krankengeschichte, außer erhöhte Harnsäure. Bin zum Orthopäden: Einlagen verschrieben bekommen, keine wesentliche Besserung, Cortisonspritzen zwischen die Zehen, die ein paar Tage die Schmerzen nahmen. Eisbeutel auf die Vorfüße gelegt, dann gings, danach die gleichen Schmerzen wieder. Schmerzmittel ohne Ende. Zum anderen Orthopäden, das gleiche Spiel von vorn. Röntgenbilder - nichts. Wieder Einlagen, diesmal besonders weich gepolstert. Keine Besserung.
    Nach ca. einem halben Jahr schmerzte mein rechtes Knie extrem, hatte das Gefühl, ich habe einen Tennisball im Knie. Das Knie wurde punktiert, die Flüssigkeit eingeschickt: Rheumafaktoren wurden gefunden. Mein Orthopäde hat wohl vor lauter schlechtem Gewissen mir gleich einen Termin bei einer internistischen Rheumatologin innerhalb von zwei Tagen besorgt. Tja, Rheumatoide Arthritis - peng. Nach gut 1 1/2 Jahren, vielem ausprobieren, geht es mir jetzt, nach 4 Jahren - gut.
     
  6. domi

    domi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure Beiträge

    Angenommen es wird bei mir tatsächlich Rheuma diagnostiziert, wie sieht es dann mit Sport usw. aus? Ich gehe viel Berggsteigen, Laufen und Skifahren. Meint ihr, dass das irgendwann wieder möglich ist?
     
  7. Kleine Maus

    Kleine Maus Kleine Maus

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Hey Domi!!!!!!Deine Ängste hatte ich auch.....Du kannst jeden Sport machen,derDir gut tut ...bleib amBall und halt Dich fit...das hilft auchderPsyche.....
     
  8. domi

    domi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke Kleine Maus

    puhh, dann bin ich schon mal erleichtert. :o
    bin schon total paranoid wegen diesem sch... Fuß.
     
  9. Kleine Maus

    Kleine Maus Kleine Maus

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Meld Dich ruhig privat ,wenn Du möchtest...