1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kann mir jemand helfen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von etu, 29. März 2006.

  1. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Seit 14 tagen weis ich das ich sehr hohe Entzündungswerte im Blut habe.Nehme seit der Zeit 20mg cortison und für die Schmerzen 2mal diclo 100 retardkakpseln. antidep.25mg abends
    Ich habe eine starke innerliche Unruhe,mein Puls ist hoch ich bin kurz vor einer Panikattacke und ich weis nicht warum.Schafen kann ich noch schlechter als sonst. Gestern Nacht war es nach 3uhr und dann nur 4Stunden.
    Ich bin einfach fertigund habe das gefühl ich kann nicht mehr. Bin seit 14tagen wegen der sehr starken Schmerzen krankgeschrieben und will eigentlich am Samstag wieder zur Arbeit.:( :( :(

    Kennt das jemand?

    Gruß Ute
     
  2. motzkopf21

    motzkopf21 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute,

    ich glaube das kennen wir alle hier ein wenig.
    Du solltest vielleicht schnell mal einen Rheumatologen aufsuchen, damit er eine Diagnose feststellen kann damit du die richtige Basisiteraphie bekommst und es dir so schnell wie möglich wieder etwas besser geht.
    Dann noch gute besserung weiterhin.

    Gruss AGNES;)
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Ute,

    leider kennen das nicht wenige von uns, ich kenne das auch. Bekommst Du denn kein Basismedikament? Im Akutfall fällt mir außer ausreichend dosiertem Cortison leider auch nichts ein.

    Halt den Kopf oben! Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo etu,

    ich denke, dass deine beschriebenen beschwerden vom cortison kommen. wenn ich diese dosis corti nehme, geht es mir genauso. hatte in ruhe P 115/min, bin zittrig und nervös und kann nicht durchschlafen (alle 2 stunden wach)
    also keine panik. nach reduktion von der dosis gehen die beschwerden auch wieder weg.
    was vermutet dein doc? seit wann nimmst du die antidepressiva?
     
  5. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :( Ich bin in behandlung und habe seit Montag meine Diagnose. Zu meiner Fibro ,2001 festgestellt, habe ich noch eine Polymyalgia Rheumatika das antid. nehme ich seit 2001.

    Gruß Ute:( :(
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hey, kopf hoch- auch wenn der hals dreckig ist ;) .

    zum nachlesen hier:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polymyalgia-rheumatica.html

    also mach dir keine sorgen. in ein -zwei jahren kann der ganz spuk vorbei sein :D
     
  7. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja das habe ich gelesen, aber ich glaube nocht nicht ganz dieser Diagnose. Der Rheumadoc weis nocht über meine Wirbelschmerzen die ich nicht erwähnt hatte. Ganz schlimm waren sie vor 15 jahren und seit neustem habe ich sie wieder. Dachte ich hätte zu wenig Bewegung wegen der Fibro. dolle Kopfschmerzen habe ich auch dachte es wäre das wärmere Wetter. Den nächsten Termin habe ich erst im Mai und das ist lange bis dahin.tele.geht immer nur über die Sprechstundenhilfe.Das ist ganz schön öde das man nicht nur mal hin gehen kann wenn man ein Problem hat.


    gruß Ute:( :( :(
     
  8. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :) :) Aber bedanken möchte ich mich für euren Zuspruch. Es tut gut :D :D und ihr alle seit eine große Hilfe.Ihr versteht ja wenn man dolle Schmerzen hat und man muß sich nicht zusammen nehmen.Unter dem Motto" immer nur Lächeln"


    Danke Danke Ute:)
     
  9. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo alle zusammen

    Ich wollte nur mitteilen das es mir etwas besser geht.Innerlich bin ich noch sehr unruhig,aber nicht mehr so schlimme Panikattacken.Wenn was nicht klappt bin ich sehr zittrich und rege mich schnell auf.Bin ich von mir nicht gewöhnt.Habe meine Umfeld aber informiert was los ist. Meine Schmerzen sind auch ertäglicher.so habe ich mich schon seit 15Jahren nicht mehr gefühlt.
    Danke für eure liebe Gedanken die mir sehr geholfen haben.Im Forum lesen ist eine tolle bereicherung. D A N K E

    Gruß Ute:)