1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann Hustenreiz von den Medikamenten (Cortison +Metex ) kommen ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von impazienza, 20. Dezember 2012.

  1. impazienza

    impazienza Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Habe seit Frühjahr RA und werde mit Lodotra behandelt ,seit Oktober zusätzlich mit Metex . Seit dieser Zeit hab ich ständig leichten Hustenreiz ,besonders beim reden muß ich mich räuspern und es reizt zum husten. Meine Brochien sind ok ,aber jetzt hat jemand zu mir gesagt ,dieses Symtom käme eventuell von den Medikamenten . Hat jemand von euch Hustenreiz durch Medis ?
     
  2. Bagger

    Bagger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ortenau (BaWü)
    Hallo

    Ich hatte zu anfang der MTX Theapie auch diese Heiserkeit, ich glaube das ist eine bekannte Nebenwirkung von MTX (Beipackzettel).
    Mittlerweile nehme ich MTX 25mg. nun schon 3 Jahre ohne Probleme.
    Sollte sich die heiserkeit aber nicht bessern oder gar verschlimmern, würde ich dem RA mal bescheid geben, sicher ist sicher.
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo impazienza,

    zuerst einmal herzlich willkommen in r-o :)
    Magst du vielleicht sagen, ob du neben den zwei genannten Medikamenten noch andere nimmst, z. B. Blutdruckmedikamente?

    Prinzipiell kann natürlich auch unter MTX (genau so wie ohne) Reizhusten auftreten; wenn dieser NICHT auf einen Infekt zurückzuführen ist, sollte man dem nachgehen.
    Ich schicke dir dazu noch eine PN ;)

    LG, Frau Meier
     
    #3 20. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dezember 2012
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo,

    bei mir kam es auch durch das Mabthera. Da hatte ich auch anfangs mit Husten und einer
    fiesen Heiserkeit zu tun. Und seit ich wieder MTX nehme habe ich auch diesen Hustenreiz.
    Meistens morgens, tagsüber ist es dann besser.
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich kenne einen Reizhusten von Ramipril (Blutdrucksenker).

    Aber da MTX allgemein die Schleimhäute reizt, kann sich das auch mal mit leichtem Reizhusten, Räuspern usw. äußern. Mein Rheumatolog hat das bestätigt.

    Allerdings sollten man unter der MTX-Therapie sowieso ab und zu mal die Lunge röntgen. Wenn man da Gewissheit hat, dass alles i.O, dann wird vielleicht der Husten auch weniger ... denn der kann auch zum Teil Nervosität sein.
     
  6. micheli

    micheli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    :) Hallo Impazienza,
    Seit ich Arava nehme, habe ich immer den Husten, und mit Actemra zusammen hat es sich noch verschlechtert. Es ist deswegen wichtig, dass es der Rheumatologe weiss und man 1 mal pro Jahr zum Lungenarzt geht. Es muss nicht sein, aber Arava greift die Lunge an.
    liebe Grüsse, micheli
     
  7. Hortensie66

    Hortensie66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe leider auch oft Reizhusten, besonders in der Nacht.Aber bei mir kommt es angeblich von Blutdrucksenkern
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich nahm/nehme beinahe all die oben gelisteten medis und hatte null probs mit husten ausser in erkältungszeiten, wenn ich mal ne bronchienentzündung hatte (was selten vorkam).

    dann "verdonnerte" mich mein rheuma doc zu einer pneumokokken impfung (sei unerlässlich bei all den basis medis etc). er schaffte es, dass ich mich impfen liess. das ist nun schon 1 jahr her.
    1 woche nach der impfung ging der reiz/brüllhusten los, seidem ist er mein ständiger begleiter. nachts schlafe ich kaum noch, ich muss husten. lunge und bronchien sind o.b. ich habe deswegen lungendocs, heilpraktiker, homöopathen etc. konsultiert. einhellige meinung, pech gehabt, das kommt von der impfung.
    es wird nicht im laufe der zeit besser, eher schlimmer.
    wenn ich nur wüsste, was ich noch machen könnte/sollte. ich und die gefragten docs sind mit "ihrem latein am ende."
    gruss
     
  9. Rose72

    Rose72 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Vogtland
    Ich leide seit einer Keuchhustenerkrankung auch immer wieder an Reizhusten, wird durch einen Infekt ausgelöst und hält ewig an. Bis zum vorigen Jahr hat immer nur ein Urlaub auf den Kanaren geholfen. Ist aber ja leider keine Kassenleistung;-). Ich war x mal bei div. Lungenärzten, keiner fand was Greifbares, haben mir Sprays verordnet und gemeint, die Lunge wäre extrem gereizt, wissen aber nicht warum, keine Allergie od. Sonstiges. Kann bei mir nicht von einem Basismedikament kommen, hab keine. Im Nov. sollte ich dann eine große Bauch-Op bekommen, ging mit extremen Husten ins KH, sie wollten trotz Husten operieren und gaben zur Thrombosevorbeugung Heparin, siehe da, der Husten war weg. Die Op wurde aber dann aus anderen Gründen verschoben, durfte übers Wochenende nach Hause ohne Spritzen, da hatte ich wieder Husten. Nächste Woche erneut Op-vorbereitung und der Husten war wieder weg. Durch die Op hatte ich dann länger diese Spritzen und der Husten blieb weg. Erklären kann sich das mal wieder Keiner, mal sehen, hab grad wieder einen Infekt, mal sehen ob der Husten wieder kommt. Vielleicht hängt das alles ja auch irgend wie mit der Kollagenose zusammen.
    Kann Euch allen nur Seeluft empfehlen.
    LG Rose