1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann es Rheuma sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von NiciM, 30. Juli 2006.

  1. NiciM

    NiciM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier und habe ein paar Fragen, da bei mir zu zeit mein Arzt den Verdacht hat das ich Rheuma habe. Die Untersuchungen laufen noch, wollte jetzt aber mal eure Meinung dazu hören.
    Ich bin 24 Jahre, meine Mutter hat eine sehr schlimme Rheuma Geschichte. Die ist mit 4 Jahren daran erkrankt hat Chronische Polyarthritis, Arthrose und Osteoposose. Mit 16 Jahren hat sie ihr Auge verloren seit dem ein Glasauge und mit 40 Jahren ein künstliches Knie bekommen.
    Bei mir wurde aus vorsicht immer bei jedem Blutbild der Rheumawert mit getestet, der immer negativ war. Vor 8 Jahren ist meinem Vatter jemand auf das Auto gefahren und ich hatte ein Schleudertrauma davon getragen. Seit dem habe ich fast duchrgehend schmerzen im Genick, das hat sich ausgeweitet im oberen und unteren Kreuz bereich. Die wurde immer auf das Schleudertrauma geschoben. Eine Skoliose wurde auch vor ca. 7 Jahren fest gestellt. Ich habe schon seit ich Kind war ständig in irgendwelchen Gelenken schmerzen, da hieß es immer ich will aufmerksamkeit haben, weil ich eine kranke Mutter hätte. Mittlerweile habe ich jeden Tag irgenwo schmerzen, Knie, Hände, Füße, Rücken ... Weiter habe ich sehr oft Kopfschmerzen, die wären Migräne die ich geerbt hätte von meinem Vater. Zur zeit kann ich nicht länger wie eine halbe Stunde stehen oder Laufen weil ich dicke Füße bekomme die richtig brennen. Mir ist nach dem essen regelmäßig übel ich habe auch schon aus nicht ersichtlichen Gründen mit übergeben. Ich habe einen so trockenen Mund das ich regelmäßig deshalb würgen muß, wenn ich nicht zu trinken habe. Deshalb wurde ich vor 1 1/2 Jahren behandelt dies sei ein Psychisches Problem und ich nahm Antidepressiva und war in einer Psychosomatischen Klinik, es wurde zwar besser aber ging nie weg, der Mund blieb trocken.
    Mein Arzt hat mir Blut genommen. Ich habe erhöte Leberwerte, ein erhöhten Entzündungswert und die Blutsenkung ist erhöht, allerdings kein auffälligen Rheumawerte. Jetzt hat mein Arzt mir wieder Blut genommen für besondere Werte, da er mich normal in eine Klinik überweisen wollte, die aber streiken, hat er sich bei einem Facharzt erkundigt und macht einen Teil der Tests. Jetzt muß ich erst mal noch 8 Tage auf die Blutwerte warten, das macht mich noch verrückt! Kann es Rheuma sein obwohl im Blut nichts zu sehen ist und die schlechten Leberwerte?