1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mukki, 5. Mai 2007.

  1. Mukki

    Mukki Mukki

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nehmitz bei Groitzsch
    Hallo Ihr Lieben alle miteinander,

    hatte ´ne ganze Weile Sendepause, weil bei mir mal wieder Chaos herrschte und ich nicht mal in die Nähe meines Computers kam, meine Kiddys meinten wohl Mama ist langweilig da muss man doch was tun!!!;) Leider ging es mir in den letzten Wochen auch nicht so toll.:(

    Nun hab ich eine Frage an Euch, vielleicht kann einer von Euch mir sagen ob er damit Erfahrungen gemacht hat oder schon mal was ähnliches gehört hat!?:confused:

    Wie schon mal erwähnt irgendwann habe ich cP seit 1996 diagn., seit einigen Wochen wenn nicht gar Monaten habe ich jede Nacht starke Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich, die aber am Tag nach etwas Bewegung wieder fast weg sind, außerdem schmerzen mir meine Hüftgelenke und beim Laufen brennen mir manchmal meine Fusssohlen so sehr dass ich heulen könnte, verbunden mit Schmerzen im Versenbereich.
    Seit drei Wochen nehme ich wieder Metex Tabl. 10mg und Prednisolon 5mg, aber darauf hat das wohl keine Auswirkungen.:confused:

    Die kalten und manchmal schneeweißen Hände muss ich glaub ich nicht extra erwähnen, da ich die schon seit Jahren habe.

    Kennt das einer von Euch? Kann es sein, dass mir da noch was anderes blüht? Vielleicht gehört es ja auch zum Krankheitsbild dazu, ich kenn mich da nicht so gut aus.

    Würde mich über Eure Antwort freuen
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    hört sich an als ob sich da ein Schub ankündigt. Warst du schon beim Arzt? Ich hab in so einer Situation wieder mit 15 mg MTX, 5 mg Cort + morgens +abends Diclo angefangen. Nach einem viertel Jahr dann wieder mit reduzieren weitergemacht. Heute bin ich wieder bei 7,5 mg MTX und Cort+Diclo nur bei Bedarf.

    Frag deinen Arzt ob die Dosierung ausreíchend ist?

    Gruß Kuki
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Sylvia !! :)

    Ich würde mich da Kukana anschließen wollen.
    Sprich mal mit Deinem Doc darüber. Ich nehme MTX seit Anfang Januar und habe jetzt auf 20 mg erhöhen müssen, da die Wirkung nicht ausreichend war. Ich spritze MTX s.c..
    Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, dass es Dir bald wieder besser geht !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !!! :)

    klee1.gif
     
  4. Mukki

    Mukki Mukki

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nehmitz bei Groitzsch
    Hallo und vielen Dank ihr Beiden für Eure schnellen Antworten!

    Ich glaub nun fast auch dass es daran liegen könnte, hab zum Glück am Donnerstag meinen nächsten Termin bei meiner RÄ, muss auch unbedingt mit Ihr darüber sprechen, weil mir die Nebenwirkungen vom Metex ganz schön zu schaffen machen.:mad:

    Mir ist zwei Tage lang nach der Einnahme ständig speiübel und ich hab richtig starke Kopfschmerzen, ich würd das ja alles aushalten weil ich denke der Körper muss sich erst dran gewöhnen, aber die Kiddys leiden schon drunter wenn Mama dann nicht so gut drauf ist und ständig ihren Einsatz verpasst. :eek: Wenn ich meine Süßen manchmal nicht hätte ich glaub mein Kopf würde öfters im Sand als an der frischen Luft stecken.:(

    Deshalb sei hier an dieser Stelle allen noch ein schöner Sonntag gewünscht, denn meine Zweijährige steht neben mir nach absolviertem Mittagsschlaf und die Dreijährige ruft mir grad vom Bad entgegen:"Mami ich hab gekackert, kommst Du!?" Süß, oder!?;)
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo mukki

    nicht schön, dass es dir wieder schlechter geht!
    ich hatte eine verschlechterung im april- nun gehts wieder besser zum glück....
    hoffe, deine rä kann dir bald helfen!
    na deine beiden sorgen schon dafür, dass du dich nicht unterkriegen lässt! ja, in diesem alter sind sie goldig, aber auch mächtig anstrengend.....
    liebe grüße von mni
     
  6. Mukki

    Mukki Mukki

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nehmitz bei Groitzsch
    Hallo mni,

    oh ja von der Anstrengung kann ich ein Lied singen, gerade eben hat meine Jüngste den Zuckernapf über den Küchenfussboden verteilt und mir dann erzählt sie malt:cool: , aber ich glaub jedes Alter hat so seine Tücken, meine Fünfjährige Prinzessin (und das meine ich wie ich es sage) ist auch nicht immer leicht im Nehmen und meine Zehnjährige fängt glaub ich grad mit ihren ersten Pubertätsphasen an:( , da muss man schon manchmal überlegen was man sagt. Am Leichtesten ist es zur Zeit mit meiner Ältesten, die wird in diesem Jahr 18 und ist meine große Stütze:) , obwohl das nicht immer leicht ist, weil im Gymnasium ganz schön viel verlangt wird.
    Trotzdem hilft sie mir wo sie kann und auch die Kleinen umhegt sie manchmal wie eine Glucke, selbst ihren Freund hat sie schon manchmal mit eingespannt, wenn es mir mal wieder schlecht ging.:D

    Das ist es was ich an meiner Familie so liebe, einer ist für den Anderen da und das ist es auch was mir hier an RO so gefällt. So nun ist aber Schluss für heute, die Sonne lacht und wir wollen noch ein bisschen raus, das schöne Wetter geniessen. :cool:

    Machts gut bis bald
     
  7. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Sylvia !! :)

    Schön, dass Dir Deine große Tochter so hilft !! :) Pubertätsphasen kenne ich auch bei meiner 11-jährigen ! :D :eek:
    Wegen der Übelkeit vom MTX: Ich hatte auch zu anfang die Tabletten und hatte da auch arge Probs mit dem Magen und mir war übel. Das hat sich meine RÄ nicht lange (5 Wochen) angesehen und mir dann angeboten MTX zu spritzen. War und ist echt ne Überwindung für mich, aber meinem Magen bekommt es wesentlich besser ! Mir ist auch nicht mehr so übel. Geblieben ist nur die arge Müdigkeit und das Schlappheitsgefühl. :D Vielleicht würde Dir ne Umstellung auf Spritzen auch helfen ? Kannst Du ja mal mit bei Deiner RÄ ansprechen.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie noch einen schönen Restsonntag !!

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :)

    zunshine.gif